Microsoft Office 365: Immer und überall produktiv in der Cloud arbeiten

Office 365 – das jüngste Mitglied in der Familie der Microsoft Online Services – ist ab sofort als finale Version verfügbar. Nach einem der umfangreichsten Betatests im Bereich der Businesssoftware erhalten Unternehmen eine optimale Ergänzung ihrer Softwarelandschaft mit den entsprechenden Cloud-Services. Ob kombiniert mit der bestehenden Infrastruktur oder ausschliesslich aus der Cloud: Start-ups und KMU verfügen mit Office 365 von Anfang an über eine hochskalierbare, permanent verfügbare und höchst sichere Lösung, die stets auf dem neuesten Stand der Technologie ist. Ausserdem können Unternehmen Lizenzen für Microsoft Office Professional Software mit den Cloud-Services kombinieren und auf monatlicher Basis bezahlen.

Grenzenlos

arbeiten
und
kommunizieren

Office 365 bringt die Cloud-basierten Serverlösungen für Kommunikation und Zusammenarbeit mit der aktuellsten Version von Microsoft Office zusammen und bietet somit eine All-in-one-Lösung für Mitarbeiterproduktivität. Exchange Online für E-Mail und Terminplanung wird durch SharePoint Online für Dokumentenverwaltung in Teamsites, Intranet, Extranet und Public Websites ergänzt. Zusätzlich bietet Lync Online die Möglichkeit, über Präsenzinformationen schnell und effizient in Echtzeit über Instant Messaging, Sprache, Video zu kommunizieren und sogar über Online-Meetings beispielsweise Desktop-Sharing zu betreiben.

Microsoft Office 365 verbindet die klassische lokale Softwarelandschaft mit hochklassigen Cloud-Services aus den Rechenzentren von Microsoft – und das mit einer garantierten Verfügbarkeit von 99,9 Prozent und Geld-zurück-Garantie bei Nichterfüllung.

Flexible
Preispläne

für

jedes

Bedürfnis

Office 365 wird zu einem monatlichen Pauschalpreis pro User angeboten. Verschiedene Preismodelle erfüllen die Bedürfnisse jedes Unternehmens, vom Einpersonen-Start-up bis zum global tätigen Konzern. Die Preise für die Angebotspakete beginnen bei 8 Franken pro Nutzer und Monat (KMU-Plan P1, max. 50 User). Die Preispläne der E-Kategorie sind für grössere Unternehmen konzipiert und beinhalten nebst 24/7-Telefonsupport wahlweise auch in die Monatspauschale eingerechnete Lizenzpreise für eine lokal installierte Microsoft Office Professional Plus Suite. Auch an Mitarbeitende ohne festen Arbeitsplatz wurde gedacht: Für sie hat Microsoft den sogenannten Kiosk-Plan eingeführt, der Anwendungen mit limitiertem Funktionsumfang bietet und bereits ab 2.65 Franken pro Nutzer und Monat erhältlich ist. Die Office-365-Dienstleistungen lassen sich während 30 Tagen kostenlos testen.

Mit
den
Businessprozessen

verbunden

Mit der Kombination aus lokaler Software und nahtlos integrierten Cloud-Services aus den Rechenzentren von Microsoft werden Produktivität und Effizienz in Unternehmen jeder Grösse auf ein neues Level gehoben: Mitarbeitende erhalten überall und jederzeit sowie unabhängig vom Endgerät Zugriff auf E-Mails, Dokumente, Kontakte und Kalender. Sie arbeiten mit den gewohnten Microsoft-Produkten und müssen sich nicht in neue Bedienkonzepte einarbeiten. Auch wird die grösstmögliche Kompatibilität mit den Dateiformaten von Microsoft sichergestellt. Unternehmen können mit Office 365 ihre Betriebs- und Unterhaltskosten senken, der IT-Support wird entlastet, und die IT-Abteilung erhält mehr Flexibilität bei der Bereitstellung ihrer Infrastruktur.

Microsoft Office 365 lässt sich nahtlos in jede Softwareinfrastruktur integrieren und unterstützt bedürfnisgerecht die Geschäftsprozesse. Unternehmen verstärken die Zusammenarbeit intern und mit externen Partnern sowie über alle Standorte hinweg. Sie werden automatisch mit den allerneuesten Technologien versorgt.

Ein

komplettes
Partner-
Ökosystem

Um Microsoft Office 365 herum hat Microsoft ein Ökosystem gebaut, das Unternehmen ermöglicht, den grössten Nutzen aus der Cloud zu ziehen: mit massgefertigten Servicebundles und Beratungsleistungen, aber auch mit individuellen Ausbaumöglichkeiten, die die bestehende Softwarelandschaft optimal mit der Microsoft Cloud verknüpfen. Mehr als 400 Partner vermitteln in der Schweiz bereits Office 365 mit den entsprechenden Dienstleistungen. Swisscom und upc cablecom zählen zu den ersten, die Microsoft Office 365 integriert mit eigenen Produkten vertreiben. Unternehmen buchen die Cloud-Services über einen der Partner und erhalten so den grössten Mehrwert.

Zitate

«Wir freuen uns, dass wir mit Microsoft zusammen als erster Schweizer Anbieter eine so konkurrenzfähige Lösung auf dem KMU-Markt lancieren können. Damit kommen wir einem wachsenden Bedürfnis unserer Kunden im KMU-Markt nach: schnellstes Internet, kombiniert mit qualitativ hochwertiger Software zu attraktiven Preisen.» Marco Quinter, Managing Director Business Services bei upc cablecom

„KMU profitieren von unserer Zusammenarbeit mit Microsoft, denn sie verbindet das neue, innovative Office 365 mit der erstklassigen Infrastruktur und dem Service von Swisscom. Damit können sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, ohne sich Gedanken zu Finanzierung, Anschaffung und Unterhalt der IT-Infrastruktur machen zu müssen.» Roger Wüthrich-Hasenböhler, Leiter KMU bei Swisscom (Schweiz) AG

«Erfolgreiche Geschäftstätigkeit heisst rasches Handeln auf der Grundlage von Echtzeitinformationen – mit dem Launch von Office 365 wird die Evolution vom Informations- zum Kollaborationszeitalter beschleunigt, indem jeder Zugang zu Technologien der Enterprise-Klasse erhält.» Steve Ballmer, CEO Microsoft

«Microsoft Office 365 bietet Selbständigerwerbenden und KMU die Möglichkeit, ohne Investitions- und Wartungskosten Technologien zur Produktivitätssteigerung zu nutzen, die bis anhin mehrheitlich Grossunternehmen vorbehalten waren.» Christian Mehrtens, Director Business & Marketing Organization, Microsoft Schweiz.

Related Posts

Announcing new tools in Azure AI to help you build more secure and trustworthy generative AI applications

In the rapidly evolving landscape of generative AI, business leaders are trying to strike the right balance between innovation and risk management. Prompt injection attacks have emerged as a significant challenge, where malicious actors try to manipulate an AI system into doing something outside its intended purpose, such as producing harmful content or exfiltrating confidential data. In addition to mitigating these security risks, organizations are also concerned about quality and reliability. They want to ensure that their AI systems are not generating errors or adding information that isn’t substantiated in the application’s data sources, which can erode user trust.

Sulzer Schmid’s Blade Anomaly Detection AI with Microsoft Azure

Sulzer Schmid stands at the forefront of innovation in the energy service sector. Leveraging cutting-edge technology, the company’s rotor blade inspection process employs autonomous drones to capture repeatable and consistently high-quality images. The cloud-based 3DX™ Blade Platform offers a data driven approach, incorporating AI-enhanced analytics, providing customers with actionable insights to optimize performance of renewable energy assets.

Mit Copilot, Windows und Surface die neue Ära der Arbeit gestalten

Vor einem Jahr haben wir Copilot für Microsoft 365 vorgestellt. Die Daten aus unserer Work-Trend-Index-Studie zeigen, dass unsere Technologie Mitarbeitende produktiver und kreativer macht und manche dadurch bis zu 10 Stunden Arbeitszeit pro Monat sparen.[i] Deshalb arbeiten wir weiter an Innovationen und statten unser gesamtes Produktportfolio mit Copilot-Funktionen aus, einschliesslich all der Anwendungen und Dienste, auf die Unternehmen bauen – von Windows und Microsoft 365 bis hin zu Teams, Edge und mehr.

Advancing the new era of work with Copilot, Windows, and Surface

It’s been one year since we first introduced the world to Copilot for Microsoft 365, and data from our Work Trend Index research shows it’s already making employees more productive and creative, saving some as much as 10 hours per month.1 We’re continuing to innovate, bringing Copilot capabilities to our entire product portfolio, including the applications and services organizations are built on—from Windows and Microsoft 365 to Microsoft Teams, Edge, and more.