Microsoft und infoklick.ch lancieren boostbox.ch – ein Programm zur ausserschulischen Talentförderun

Das Umfeld für Jugendliche hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Gesellschaftliche und familiäre Strukturen sind einem konstanten Wandel unterworfen und die Wirtschaft stellt vor dem Hintergrund einer globalen und digitalen Welt hohe Anforderungen an Mitarbeiter. Um die dafür notwendigen Rahmenbedingungen auch im ausserschulischen Bereich zu schaffen, wurde 2011 das neue Kinder- und Jugendförderungsgesetz verabschiedet. Der Bund will damit die ausserschulische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stärken und zeitgemäss ausrichten.
Vor diesem Hintergrund positioniert sich auch boostbox.ch. Es ist ein methodisches Programm, das junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren unterstützt, ihre Stärken selber zu erkennen und zu fördern. Im Grundsatz geht es um überfachliche Kompetenzen wie Kommunikations- oder Teamfähigkeit, die für die persönliche Entfaltung, berufliche Orientierung und für die gesellschaftliche Integration besonders wichtig sind.

Selbstreflexion als methodischer Ansatz

Bei boostbox.ch steht die Selbstreflexion durch den Jugendlichen im Vordergrund. Gearbeitet wird mit drei verschiedenen Verfahren, die jeweils in sechs verschiedenen Bereichen angewendet werden. Im testbasierten Verfahren wird erhoben, welche Motive, Leistungsmotivationen und Arbeitshaltungen hinter bestimmten Verhaltensmustern liegen; beim handlungsbasierten Verfahren werden aufgrund spezifischer Verhaltensmuster Rückschlüsse auf Kompetenzen gezogen und beim biografischen Verfahren beschreibt der Jugendliche seine eigenen Fähigkeiten, die er sich in verschiedenen Lebensphasen angeeignet hat, und untermauert diese mit eigenen Projektarbeiten, Geschichten oder auch Bildern.

Sechs Stärkenbereiche für den persönlichen Erfolg

Gestützt auf die Arbeiten des renommierten Kompetenzforschers Prof. Dr. John Erpenbeck erkunden Jugendliche ihre Talente in sechs Stärkenbereichen. Sie sind bei boostbox.ch zusammengefasst unter den Stichworten Teamplayer, Redekünstler, Webgenie, Kreativkopf, Lösungsfinder und Wegweiser. Jugendliche können in jedem Bereich über die drei genannten Verfahren herausfinden, wie ausgeprägt ihre Stärken sind. Sie erhalten ein Profil pro Stärkenbereich und können sich über alle Stärkenbereiche hinweg einen Lebenslauf zusammenziehen, der ein Gesamtbild abgibt.

Ergänzt werden die Online-Instrumente von einem Offline-Verfahren, dem «Talentmobil». Es fasst die methodischen Ansätze zusammen und kann von Organisationen und Lehrpersonen kostenlos von der boostbox.ch-Website heruntergeladen werden. Die boostbox.ch-Partner betten das Talentmobil und die kostenlosen Lernszenarien in ihr Kursangebot ein und führen die Teilnehmer mit handlungsorientierten und mediengestützten Verfahren an die eigene Selbstreflexion heran.

Die boostbox.ch-Initianten und -Partner

Microsoft Schweiz hat in Zusammenarbeit mit infoklick.ch, Pädagogen und weiteren Spezialisten boostbox.ch initiiert und entwickelt. Die schweizweit tätige Organisation für Kinder- und Jugendarbeit infoklick.ch ist bei der Verbreitung von boostbox.ch federführend. Im Weiteren arbeitet boostbox.ch mit Partnern wie Intermundo, Pfadibewegung Schweiz, okaj und anderen zusammen. Intermundo ergänzt boostbox.ch mit einem Modul zur Erhebung von interkulturellen Kompetenzen und die Pfadibewegung Schweiz setzt boostbox.ch in der Leiter-Ausbildung ein.

Für jedes Talent das passende Projekt

Jugendliche können sich über boostbox.ch aufgrund ihrer Talente für Projektarbeiten bewerben und in Unternehmen aus den Bereichen Kultur, Sport sowie Mode mitarbeiten. Zu den boostbox.ch- Projektpartnern erster Stunde zählen Zimtstern, On, das KKL Luzern sowie Waldraud, weitere Unternehmen und Organisationen folgen. boostbox.ch ist zudem eingebettet bei «Innovative Schools», ein Microsoft Programm, das Schulen beim Strukturwandel zur Wissensgesellschaft prozessorientiert begleitet.

«Die ausserschulische Kinder- und Jugendförderung gewinnt vor dem Hintergrund steigender Anforderungen von Gesellschaft und Wirtschaft an Bedeutung. boostbox.ch ist ein Beitrag, um junge Menschen über ein positives Selbstverständnis zu stärken und sie auf die Anforderungen einer global tätigen und vernetzten Wissensgesellschaft vorzubereiten.» Petra Jenner, Country Manager Microsoft Schweiz

Über boostbox.ch

boostbox.ch ist eine Initiative von Microsoft Schweiz und infoklick.ch. Sie unterstützt junge Menschen, eigene Stärken sowie Schlüsselkompetenzen zu erkennen und weiterzuentwickeln. Das methodische Programm motiviert, mehr über sich zu erfahren, und zeigt, dass auch kleine Stärken Grosses bewegen können. boostbox.ch ist ausgerichtet auf die ausserschulische Förderung und wird über führende Jugendorganisationen verbreitet. Das Programm ist Teil von Microsoft YouthSpark, einer weltweiten Initiative, die über 300 Millionen Jugendliche in den Bereichen Bildung, Arbeit und Unternehmertum unterstützt. Mehr zu boostbox.ch, den Partnern und Projekten unter www.boostbox.ch

Die Partnerorganisationen von boostbox.ch sind Intermundo – Dachverband für Jugendaustausch, die Pfadibewegung Schweiz und okaj Zürich, die Kantonale Kinder- und Jugendförderung.


boostbox.ch

Related Posts

Sieben Wege, wie KI unser Leben einfacher macht

Künstliche Intelligenz (KI) ist mehr als ein Werkzeug für Büroarbeiter*innen oder eine Produktivitätssoftware für Unternehmen. KI kann jederzeit und überall schnelle Antworten geben und dabei helfen, Ideen, Informationen und Inspiration für fast alle Situationen in Beruf und Freizeit zu entwickeln. Eine einfache Möglichkeit, KI zu nutzen, ist Microsoft Copilot auf dem iOS- oder Android-Smartphone zu installieren. Die kostenlose KI-Anwendung fasst Informationen aus dem Internet zusammen, hilft beim Recherchieren, Planen oder Erstellen von Texten oder Bildern auf Grundlage von Anfragen oder sogenannten “Prompts”. Hier sind sieben Tipps, um mit KI mehr aus dem Tag zu machen:  

Announcing new tools in Azure AI to help you build more secure and trustworthy generative AI applications

In the rapidly evolving landscape of generative AI, business leaders are trying to strike the right balance between innovation and risk management. Prompt injection attacks have emerged as a significant challenge, where malicious actors try to manipulate an AI system into doing something outside its intended purpose, such as producing harmful content or exfiltrating confidential data. In addition to mitigating these security risks, organizations are also concerned about quality and reliability. They want to ensure that their AI systems are not generating errors or adding information that isn’t substantiated in the application’s data sources, which can erode user trust.

Sulzer Schmid’s Blade Anomaly Detection AI with Microsoft Azure

Sulzer Schmid stands at the forefront of innovation in the energy service sector. Leveraging cutting-edge technology, the company’s rotor blade inspection process employs autonomous drones to capture repeatable and consistently high-quality images. The cloud-based 3DX™ Blade Platform offers a data driven approach, incorporating AI-enhanced analytics, providing customers with actionable insights to optimize performance of renewable energy assets.

Mit Copilot, Windows und Surface die neue Ära der Arbeit gestalten

Vor einem Jahr haben wir Copilot für Microsoft 365 vorgestellt. Die Daten aus unserer Work-Trend-Index-Studie zeigen, dass unsere Technologie Mitarbeitende produktiver und kreativer macht und manche dadurch bis zu 10 Stunden Arbeitszeit pro Monat sparen.[i] Deshalb arbeiten wir weiter an Innovationen und statten unser gesamtes Produktportfolio mit Copilot-Funktionen aus, einschliesslich all der Anwendungen und Dienste, auf die Unternehmen bauen – von Windows und Microsoft 365 bis hin zu Teams, Edge und mehr.