Hover ist zurück!

Microsoft hat heute die Rückkehr von Hover angekündigt. Der Klassiker, der ursprünglich auf der Windows 95 CD-ROM mitgeliefert wurde, feiert sein Comeback als


Web-Version


. Die Mischung aus Autoscooter- und Capture the Flag-Gameplay scharte dank grossem Spielspass und – für damalige Verhältnisse – erstklassiger Grafik eine breite Fanbasis um sich. Sowohl die Multimedia-Möglichkeiten als auch die Verbreitung des Internets haben in den letzten 18 Jahren für einen Technologisprung gesorgt. Auch Hover profitiert davon: Microsoft bringt das Kult-Spiel nun zurück – dank IE11 und der Unterstützung moderner Web Standards – ein einmaliges


Erlebnis


.

Mit Leistungsoptimierung, Touch-Tauglichkeit und der Unterstützung moderner Web-Standards wie WebGL ist Internet Explorer 11 die perfekte Plattform für Hover. IE11 zeichnet sich durch 30% höhere Geschwindigkeit gegenüber anderen Browser aus – gemäss eines kürzlich durchgeführten SunSpider Benchmark-Tests. Hinzu kommt die Hardware-Beschleunigung von IE11, die derart schnelle Resultate liefert, dass sich das Web-Game wie eine native App anfühlt.

Wie die Originalversion lässt sich Hover mit dem Keyboard spielen. Aber noch mehr Spielspass bietet die intuitive Touch-Steuerung, welche auf Tablets mit Windows 8.1 ihr volles Potential entfaltet. IE11 wurde von Grund auf für Touch aufgebaut – das Resultat ist eine hochgradig akkurate Berührungsreaktion und -optimierung sowie ein flüssiges und unvergessliches Erlebnis.

IE11 unterstützt moderne Web Standards, inklusive WebGL. Dies ermöglichte eine 3D Umsetzung von Hover für’s Web. Hover wird auf völlig neue Weise erlebbar, sorgt aber mit kleinen Details für 1990er-Nostalgie.

Hover ist ein kollaboratives Projekt, welches vom unabhängigen Entwickler Dan Church ins Rollen gebracht wurde. Dan ist mit Hover aufgewachsen und liebte es. Aus diesem Grund hat er mit Microsoft Kontakt aufgenommen, um eine zeitgemässe Version schaffen zu dürfen. Sein Enthusiasmus war ansteckend und Microsoft beschloss – in Partnerschaft mit Dan und Pixel Labs – ein neues Hover für moderne Browser zu entwickeln.

Dan kümmerte sich persönlich um das Gameplay und legte besonderen Fokus darauf, das Spielgefühl der Urversion in das Update zu übertragen. Seine Vision wurde durch Pixel Labs noch einen Schritt weiter gebracht, in dem neue Features eingebaut wurden: Zusätzliche Hovercrafts und Online-Mehrspieler-Unterstützung für bis zu acht Spieler. Ausserdem haben die Macher noch ein charmantes Easter Egg gelegt. Wer auf dem Startbildschirm „Bambi“ eintippt, kann das Spiel in der Version von Windows 95 spielen – im Retro-Modus mit der Originalgrafik.

Hover reiht sich ein in die Liste von IE-Erlebnissen, wie Atari, Everest: Rivers of Ice und Contre Jour, die aufzeigen, welche Möglichkeiten das Web in Verbindung mit leistungsfähigen Browsern und Web Standards zu bieten hat.

Weitere Informationen zum Internet Explorer 11 finden Sie hier.
Für Entwickler und Technikaffine lohnt sich ein Blick auf modern.ie.
PR-Assets und Video finden Sie unter: http://www.microsoft.com/en-us/news/presskits/internetexplorer/

Related Posts

Lucerne Cantonal Hospital (LUKS) Revolutionizes Staff Scheduling with AI 

Lucerne Cantonal Hospital (LUKS), a leader in Swiss healthcare, sets a new standard in healthcare operations by pioneering an innovative AI-driven scheduling system developed in partnership with Microsoft Switzerland and Polypoint. This positions LUKS as one of the first hospitals in Switzerland to leverage AI for optimized scheduling. 

L’hôpital cantonal de Lucerne (LUKS) révolutionne la planification des services basée sur l’IA

L’hôpital cantonal de Lucerne (LUKS), un leader dans le domaine des soins de santé en Suisse, établit de nouveaux standards dans le secteur de la santé. À cette fin, le LUKS lance un système de planification des services innovant basé sur l’IA, développé en collaboration avec Microsoft Switzerland et Polypoint. Ainsi, le LUKS est l’un des premiers hôpitaux de Suisse à bénéficier de l’IA pour optimiser la planification.

Sieben Wege, wie KI unser Leben einfacher macht

Künstliche Intelligenz (KI) ist mehr als ein Werkzeug für Büroarbeiter*innen oder eine Produktivitätssoftware für Unternehmen. KI kann jederzeit und überall schnelle Antworten geben und dabei helfen, Ideen, Informationen und Inspiration für fast alle Situationen in Beruf und Freizeit zu entwickeln. Eine einfache Möglichkeit, KI zu nutzen, ist Microsoft Copilot auf dem iOS- oder Android-Smartphone zu installieren. Die kostenlose KI-Anwendung fasst Informationen aus dem Internet zusammen, hilft beim Recherchieren, Planen oder Erstellen von Texten oder Bildern auf Grundlage von Anfragen oder sogenannten “Prompts”. Hier sind sieben Tipps, um mit KI mehr aus dem Tag zu machen: