Microsoft startet weltweit mit OneDrive, dem kostenlosen Cloud-Service – Ein Platz für alles im Leben

Wallisellen
– Fe
bruar 19, 2014 – Ab heute steht OneDrive, der kostenlose und persönliche Cloud-Service von Microsoft mit neuen Features auch in der Schweiz zur Verfügung. Bisher unter dem Namen SkyDrive bekannt, bietet OneDrive den Nutzern die Möglichkeit, Fotos, Videos und Dokumente zu sichern und jederzeit auf ihren Geräten verfügbar zu haben. Die optimierte Möglichkeit Videos zu speichern und zu teilen, das gleichzeitige und zurückverfolgbare Bearbeiten von Web Office Dokumenten sowie Updates der Windows Phone, iOS, Android und Xbox Apps zählen dabei zu den Hauptneuerungen des Dienstes.

Wie eine aktuelle Befragungs-Studie von IaKom im Auftrag von Microsoft zeigt, nutzt bereits jeder Dritte Onliner in der Schweiz Cloud-Dienste, um persönliche Dokumente und Fotos zu sichern oder abzurufen. 61 Prozent dieser Cloudnutzer greifen dabei von zwei oder mehr Geräten auf ihre Online-Inhalte zu. Auf diesen Trend setzt auch Microsoft und bringt mit dem Relaunch von OneDrive zahleiche Neurungen und Verbesserungen für den Zugriff von Android und iOS Geräten mit.

Neue Funktionen, die OneDrive beim Relaunch begleiten, sind beispielsweise das automatische Kamera-Backup für Android, mit welchem es einfacher als je zuvor ist, Fotos von Android-Smartphones direkt mit anderen Geräten zu teilen. Mit Hilfe der Office Web Apps bietet sich die Möglichkeit auf Dokumente in Echtzeit mit Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen zuzugreifen und zusammen an einem Dokument zu arbeiten. Weiter ermöglicht die überarbeitete Funktion des Video-Transcoding, persönliche Videos einfacher zu speichern, anzusehen und zu teilen.

Sollten einmal mehr als die kostenlosen 7 GB Speicherplatz benötigt werden, kann man ganz einfach den Speicherplatz in 50, 100 und 200 GB-Schritten erweitern. Aktuelle SkyDrive-Kunden können sich mit ihren gewohnten Anmeldedaten direkt bei OneDrive anmelden und sofort auf ihre Daten zugreifen. Weiter können bestehende Kunden bis zu 5 GB kostenlosen Speicherplatz erhalten, indem sie ihre Freunde in den Cloud-Dienst OneDrive einladen. Die Benutzung der Kamera-Backup Funktion wird zudem mit weiteren 3 GB Speicherplatz belohnt.

«Wenn jemand sein Handy, Tablet oder ein anderes Gerät benutzt, möchte er Zugriff auf seine Lieblings-Bilder und Dokumente haben – sofort und ohne Kompromisse, ohne lange danach suchen zu müssen. Das ist das Ziel, welches wir mit OneDrive verfolgen – wir integrieren OneDrive in alle unserer aktuellen Geräte und Services – von der Xbox, übers Windows Phone bis zu Windows und Office und stellen sicher, dass der Zugang sowohl über das Web als auch über Plattformen wie iOS oder Android überall und jederzeit gewährleistet ist», so Daniel Moschin, General Manager Consumer Channels Group Microsoft Switzerland.

Mit dem Launch von OneDrive verteilt Microsoft heute, am 19. Februar 2014, jeweils 100 GB freien Speicher für ein Jahr an 100.000 Anwender. Hinweise, wie Interessierte an den Gratis-Speicher kommen, gibt es heute im Laufe des Tages über Twitter auf @OneDrive

Weitere Informationen finden sich auf der OneDrive Website oder auf dem OneDrive Blog.

Das offizielle OneDrive Video sowie das Bildmaterial dazu, finden sich über die hinterlegten Links.

Über Microsoft


Microsoft wurde 1975 gegründet (Nasdaq «MSFT») und ist der weltweit führende Hersteller von Software, Diensten und Lösungen, die Menschen und Unternehmen helfen, ihr gesamtes Potenzial auszuschöpfen.

Zur Umfrage-Methodik:
Diese Umfrage wurde im Auftrag von Microsoft in der Schweiz durch die iaKom GmbH, im September 2013 durchgeführt. Die zufällige Stichprobe umfasste 1‘500 Befragte, mit 1‘000 Befragten aus der deutschsprachigen und 500 Befragten aus der französischsprachigen Schweiz. Die Umfrage wurde Online unter Teilnehmern im Alter von 15 bis 65 Jahren durchgeführt.

Für Medienanfragen

Medienstelle Microsoft First Party Apps & Services Schweiz
c/o Richterich & Partner AG
Management Consulting für Kommunikation & Marketing
Seestrasse 25, CH-8702 Zollikon, Switzerland
Fon +41 43 499 5000
Fax +41 43 499 5001
www.richterich-partner.ch
[email protected]

Related Posts

Sieben Wege, wie KI unser Leben einfacher macht

Künstliche Intelligenz (KI) ist mehr als ein Werkzeug für Büroarbeiter*innen oder eine Produktivitätssoftware für Unternehmen. KI kann jederzeit und überall schnelle Antworten geben und dabei helfen, Ideen, Informationen und Inspiration für fast alle Situationen in Beruf und Freizeit zu entwickeln. Eine einfache Möglichkeit, KI zu nutzen, ist Microsoft Copilot auf dem iOS- oder Android-Smartphone zu installieren. Die kostenlose KI-Anwendung fasst Informationen aus dem Internet zusammen, hilft beim Recherchieren, Planen oder Erstellen von Texten oder Bildern auf Grundlage von Anfragen oder sogenannten “Prompts”. Hier sind sieben Tipps, um mit KI mehr aus dem Tag zu machen:  

Announcing new tools in Azure AI to help you build more secure and trustworthy generative AI applications

In the rapidly evolving landscape of generative AI, business leaders are trying to strike the right balance between innovation and risk management. Prompt injection attacks have emerged as a significant challenge, where malicious actors try to manipulate an AI system into doing something outside its intended purpose, such as producing harmful content or exfiltrating confidential data. In addition to mitigating these security risks, organizations are also concerned about quality and reliability. They want to ensure that their AI systems are not generating errors or adding information that isn’t substantiated in the application’s data sources, which can erode user trust.

Sulzer Schmid’s Blade Anomaly Detection AI with Microsoft Azure

Sulzer Schmid stands at the forefront of innovation in the energy service sector. Leveraging cutting-edge technology, the company’s rotor blade inspection process employs autonomous drones to capture repeatable and consistently high-quality images. The cloud-based 3DX™ Blade Platform offers a data driven approach, incorporating AI-enhanced analytics, providing customers with actionable insights to optimize performance of renewable energy assets.

Mit Copilot, Windows und Surface die neue Ära der Arbeit gestalten

Vor einem Jahr haben wir Copilot für Microsoft 365 vorgestellt. Die Daten aus unserer Work-Trend-Index-Studie zeigen, dass unsere Technologie Mitarbeitende produktiver und kreativer macht und manche dadurch bis zu 10 Stunden Arbeitszeit pro Monat sparen.[i] Deshalb arbeiten wir weiter an Innovationen und statten unser gesamtes Produktportfolio mit Copilot-Funktionen aus, einschliesslich all der Anwendungen und Dienste, auf die Unternehmen bauen – von Windows und Microsoft 365 bis hin zu Teams, Edge und mehr.