Outlook.com: Raffinierte Regeln und neue Funktionen erleichtern Mail-Organisation

Wallisellen – Der E-Mail-Dienst Outlook.com wird ab heute weltweit mit einigen neuen Funktionen ausgestattet, mit denen Anwender ihr Postfach noch einfacher und schneller organisieren können. Dazu gehören raffinierte Regeln, die Undo-Funktion zum Rückgängigmachen, ein optimierter Chat sowie die zusätzliche Möglichkeit, E-Mails leicht „In-line“ zu beantworten. Alle Erweiterungen für Outlook.com werden in den kommenden Wochen zur Verfügung stehen. Outlook.com, früher unter dem Namen Hotmail bekannt, wurde im Februar 2013 lanciert und ist derzeit der am schnellsten wachsende  Email-Dienst weltweit mit über 400 Millionen aktiven Nutzern.  

 

Erweiterte Regeln. Mit den erweiterten Regeln können Anwender leichter kontrollieren, wie E-Mails sortiert, gespeichert oder so verarbeitet werden, dass die wichtigsten immer zuoberst in der Mailbox zu sehen sind. Nutzer können dabei vielfältige Regeln für die automatische Pflege des Posteingangs einstellen. Neu verfügbar sind jetzt auch optional einstellbare Bedingungen, die es in dieser Form nur bei Outlook.com gibt: Beispielsweise zeitliche Beschränkungen, E-Mail-Auszählung sowie die Prüfung von gelesenen und ungelesenen Mails.

Undo-Funktion. Die Undo-Funktion zum Rückgängigmachen erlaubt Anwendern die einfache Korrektur von Fehlbedienungen. So können falsch verschobene Nachrichten, aus Versehen gelöschte E-Mails oder zu Unrecht einsortierte Junk-Mails einfach wiederhergestellt werden.

 

Leichter antworten im Mailverlauf („In-line reply“). Mehr als acht Millionen Mal am Tag klicken Outlook.com-Nutzer auf den Antwort-Knopf. Mit der Aktualisierung von Outlook.com wird es nun noch leichter, Gespräche innerhalb der Mail fortzusetzen, ohne dabei eine neue Mail-Ansicht aufrufen zu müssen.

 

Optimierte Chat-Funktion. Durch mehrere Verbesserungen ist es jetzt noch leichter, mit Freunden via Outlook.com zu chatten. So ist die Chat-Funktion nun einfacher zu finden: Anwender sehen direkt beim Blick auf ihren Posteingang, welche Freunde und Kontakte verfügbar sind. Eine Unterhaltung ist dann nur noch einen Klick entfernt.

Schon jetzt bietet Outlook.com eine ganze Reihe nützlicher Features, darunter das beliebte „Aufräumen“ (Sweep-Funktion), mit dem alle ungewünschten E-Mails eines Absenders ganz einfach gelöscht werden können. Ausserdem können künftige Mails dieses Absenders automatisch geblockt werden.

 

Zu den wichtigsten Erweiterungen seit der Einführung gehörten bisher: die Skype-Integration, die Einbindung von Google-Chat, die Importfunktionen für Mails via Google, Yahoo oder von IMAP-Konten.

 

Weitere Informationen finden Sie auf dem Outlook Blog.

 

Über Microsoft
Microsoft wurde 1975 gegründet (Nasdaq «MSFT») und ist der weltweit führende Hersteller von Software, Diensten und Lösungen, die Menschen und Unternehmen helfen, ihr gesamtes Potenzial auszuschöpfen.

Für Medienanfragen

Medienstelle Microsoft First Party Apps & Services Schweiz

c/o Richterich & Partner AG

Management Consulting für Kommunikation & Marketing

Seestrasse 25, CH-8702 Zollikon, Switzerland

Fon +41 43 499 5000

Fax +41 43 499 5001

[email protected]

Related Posts

Microsoft verändert mit Copilot for Finance das moderne Finanzwesen

Microsoft kündigt heute die öffentliche Testversion von Copilot for Finance an, eine neue Erweiterung für Microsoft 365. Copilot for Finance wird Finanzabteilungen bei Routineaufgaben unterstützen und Finanzexperten so zu mehr Produktivität und Zeit für strategische Beratung verhelfen. Copilot for Finance schliesst sich den bereits verfügbaren branchenspezifischen Erweiterungen Copilot for Sales und Copilot for Service an.

Introducing Microsoft Copilot for Finance – the newest Copilot in Microsoft 365 designed to transform modern finance

Today we’re announcing the public preview of Microsoft Copilot for Finance, the newest role-based extension of Microsoft Copilot for Microsoft 365 designed to revolutionize how finance teams approach their daily work. Copilot for Finance joins Copilot for Sales and Copilot for Service, now generally available, to provide AI-powered, role-based workflow automation, recommendations, and guided actions in the flow of work. 

Microsoft’s AI Access Principles: Our commitments to promote innovation and competition in the new AI economy

As we enter a new era based on artificial intelligence, we believe this is the best time to articulate principles that will govern how we will operate our AI datacenter infrastructure and other important AI assets around the world. We are announcing and publishing these principles – our “AI Access Principles” – today at the Mobile World Congress in Barcelona in part to address Microsoft’s growing role and responsibility as an AI innovator and a market leader.

LUKS führt automatisierte Dienstplanung in Zusammenarbeit mit Polypoint und Microsoft Schweiz ein

In a pioneering move, Luzerner Kantonsspital (LUKS), one of the first hospitals in Switzerland, is implementing an AI-driven automated shift scheduling system. This initiative aims to significantly reduce planning efforts, allocate more time to core tasks, and enhance employee satisfaction, in collaboration with Polypoint and Microsoft Switzerland. The automated scheduling system is set to launch at LUKS in the first half of 2024 after successful pilot tests.