Neue Version von Microsoft Dynamics CRM schliesst die Kluft zwischen Marketing- und Verkaufsstrukturen

Microsoft hat die Verfügbarkeit von Microsoft Dynamics CRM 2015 im vierten Quartal 2014 bekanntgegeben. Mit der neuen Version kommen gleichzeitig Aktualisierungen für Microsoft Dynamics CRM Online sowie Microsoft Dynamics Marketing, die den Austausch und die Zusammenarbeit der Verkaufsprofis und Marketingexperten weiter verbessern. Gleichzeitig werden die Synergien zwischen Marketing und Verkauf intensiviert. Erreicht werden diese Optimierungen unter anderem durch die Bereitstellung von Ergebnissen der Outside-In-Aktivitäten, gemeinsame Einblicke in Marketingkalender und Kampagnenplanung sowie eine effizientere Kontrolle des Wirkungsgrads. Unternehmen stärken so personalisierte Serviceleistungen und erzielen mittels genauer Zielgruppenansprache mehr Zufriedenheit unter den Kunden. Mit dem Update erhöht Microsoft ebenfalls die Interoperabilität von Microsoft Dynamics CRM mit anderen Produktivitätslösungen wie Microsoft Office 365, Yammer, Lync, Skype, SharePoint oder Power BI für Office 365.


„Für ein optimales Kundenerlebnis müssen wir die Kluft zwischen Marketing und Verkauf schliessen“, kommentiert Ray Wang, Principal Analyst sowie Gründer und Vorsitzender des Marktforschungsinstituts Constellation Research, Inc., die Anforderungen, vor denen Unternehmen im Customer Relationship Management (CRM) heute stehen. „Organisationen benötigen dazu Werkzeuge, mit denen sie die Kundeninteraktionen nachvollziehen, und zwar beginnend beim Marketing bis hin zum Verkauf, aber auch den ganzen Weg zurück. Damit wird eine erfolgreiche Zusammenarbeit beispielsweise bei potenziellen Neukunden und neuen Geschäftschancen möglich. Auch können die Kennzahlen, die sowohl für den Verkauf als auch für das Marketing relevant sind, gezielt gemessen werden.“

Die vorgestellte neue Produktversion Microsoft Dynamics CRM 2015 wurde speziell konzipiert, um die aktuellen Anforderungen der Unternehmen nach einer intensiveren Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen und Bereichen umzusetzen, vorhandene Geschäftschancen zu ergreifen und die sich ständig ändernden Kundenbedürfnisse zu erfüllen.

Verknüpfung von Marketing und Verkauf

Um die vorhandenen Barrieren zwischen Verkauf und Marketing abzubauen, wurde Microsoft Dynamics Marketing erstmals mit dem neuen Sales Collaboration Panel ausgestattet. Über dieses Panel liefern Mitarbeitende im Verkauf ihre Informationen für Marketingkampagnen und die Zielgruppenansprache. Darüber hinaus können Mitarbeitende im Marketing mit der neuen Version von Microsoft Dynamics Marketing auch die Kampagnenerstellung wirkungsvoller gestalten und die Segmentierung durch die grafische Bearbeitung von E-Mails, A/B-Tests, integrierte Angebote und Freigabeworkflows verbessern.
Mitarbeitende im Marketing sind mit der Click-to-Call-Funktion in Lync zudem in der Lage, die Zusammenarbeit zu intensivieren und beispielsweise Webinars als Bestandteil von Marketinginitiativen mühelos zu planen, zu terminieren und abzuhalten. Auch steht ein neuer interaktiver Marketingkalender zur Verfügung, mit dem sie ihre Konzepte von A bis Z visualisieren und verwalten.

Neben der wirkungsvolleren Zusammenarbeit zwischen Verkauf und Marketing können mit der neuen Version von Microsoft Dynamics CRM auch Produkte im Bündel angeboten und Empfehlungen für Up- und Cross-Selling-Aktivitäten innerhalb von Produktfamilien ausgesprochen werden – mit dem Ziel, die Verkaufswirkung zu optimieren. In der neuen Produktversion enthalten sind geführte Verkaufsprozesse, die Mitarbeitende im Verkauf zu den erwünschten Ergebnissen leiten und dabei geräteübergreifend die Einhaltung der Geschäftsvorgaben gewährleisten. Neue mobile Verkaufsmöglichkeiten steigern zudem die Produktivität durch flexible, auf Rollen zugeschnittene Dashboards und Analyseverfahren sowie personalisierte Homepages.

Darüber hinaus bietet Microsoft für Microsoft Social Listening nun mit Italienisch die sechste Sprache für die Analyse sowohl der Kundenkommunikation als auch die Beobachtung von Wettbewerbern auf sozialen Kanälen wie Facebook oder Twitter. Zugleich werden weitere Funktionen zur Erfassung und Auswertung von Meinungen in sozialen Netzwerken integriert, die auch aktuelle Nachrichten beinhalten. Damit erhalten Mitarbeitende in Verkauf und Marketing in Echtzeit Zugriff auf wertvolle Erkenntnisse und können feststellen, wie sich die Meinungen zu Unternehmen und Produkten entwickeln und entsprechende Entscheidungen treffen. Die Salzgitter AG, einer der grössten Stahlerzeuger in Europa, gehört hier zu den Unternehmen, die bereits heute erfolgreich auf Social Listening-Tools von Microsoft nicht nur im B2C-Geschäft, sondern auch im B2B-Umfeld setzen.

Des Weiteren ist angekündigt worden, dass der Cloud-Dienst Microsoft Dynamics CRM Online ab sofort in rund 65 Märkten angeboten wird. Zeitgleich bestätigt das Unternehmen, dass die weltweite Bereitstellung von Microsoft Dynamics CRM Online weiter ausgebaut werden soll und bis Ende 2014 voraussichtlich über 130 Märkte mit 44 Sprachen abdecken wird.

Ein Überblick über weitere Einsatzmöglichkeiten und Funktionen von Microsoft Dynamics CRM 2015 und Microsoft Dynamics Marketing wie beispielsweise Produktivitätssteigerungen und vollautomatisierte Arbeitsabläufe sowie Forecasts in Echtzeit sind ausführlich im Release Preview Guide erläutert, einem Leitfaden für die neuen Produktversionen. Zudem finden Sie weitere Informationen im Blog Post „Marketing + Sales + Service = One Cloud for All“ von Bob Stutz, Corporate Vice President, Microsoft Dynamics CRM. Interessierte können der Microsoft Dynamics CRM-Community unter @MSDynamicsCRM auf http://www.twitter.com/msdynamicscrm folgen, #MSDYNCRM.

 

Medienkontakt:
Barbara Josef, PR Manager/Mediensprecherin,
[email protected]
Microsoft Schweiz GmbH, Richtistrasse 3, 8304 Wallisellen
Telefon: 078 844 65 85

Kontakt:
Medienstelle Microsoft
c/o Grayling Schweiz AG
Frau Birte Schnellen
Niederdorfstrasse 88
8001 Zürich

Tel. +41 44 388 91 53
Fax +41 44 388 91 12

Mail: [email protected]  
Web:
www.grayling.ch

Related Posts

Microsoft verändert mit Copilot for Finance das moderne Finanzwesen

Microsoft kündigt heute die öffentliche Testversion von Copilot for Finance an, eine neue Erweiterung für Microsoft 365. Copilot for Finance wird Finanzabteilungen bei Routineaufgaben unterstützen und Finanzexperten so zu mehr Produktivität und Zeit für strategische Beratung verhelfen. Copilot for Finance schliesst sich den bereits verfügbaren branchenspezifischen Erweiterungen Copilot for Sales und Copilot for Service an.

Introducing Microsoft Copilot for Finance – the newest Copilot in Microsoft 365 designed to transform modern finance

Today we’re announcing the public preview of Microsoft Copilot for Finance, the newest role-based extension of Microsoft Copilot for Microsoft 365 designed to revolutionize how finance teams approach their daily work. Copilot for Finance joins Copilot for Sales and Copilot for Service, now generally available, to provide AI-powered, role-based workflow automation, recommendations, and guided actions in the flow of work. 

Microsoft’s AI Access Principles: Our commitments to promote innovation and competition in the new AI economy

As we enter a new era based on artificial intelligence, we believe this is the best time to articulate principles that will govern how we will operate our AI datacenter infrastructure and other important AI assets around the world. We are announcing and publishing these principles – our “AI Access Principles” – today at the Mobile World Congress in Barcelona in part to address Microsoft’s growing role and responsibility as an AI innovator and a market leader.

LUKS führt automatisierte Dienstplanung in Zusammenarbeit mit Polypoint und Microsoft Schweiz ein

In a pioneering move, Luzerner Kantonsspital (LUKS), one of the first hospitals in Switzerland, is implementing an AI-driven automated shift scheduling system. This initiative aims to significantly reduce planning efforts, allocate more time to core tasks, and enhance employee satisfaction, in collaboration with Polypoint and Microsoft Switzerland. The automated scheduling system is set to launch at LUKS in the first half of 2024 after successful pilot tests.