Surface Book ab sofort vorbestellbar

Das Warten hat ein Ende: Microsoft kündigt den Launch des Surface Book für die Schweiz an und wirft einen Blick auf die Performance der Windows- und Devices-Gruppe von Microsoft: Windows 10 ist bereits auf 200 Millionen Geräten aktiv

SurfaceBookPro4

Das Jahr 2015 war ein ereignisreiches und aufregendes Jahr für die Windows- und Devices-Gruppe von Microsoft: Den Auftakt machte die Markteinführung von Windows 10, gefolgt vom Surface Pro 4, dem Surface Book sowie zahlreiche neue Erlebnisse und Spiele für die Xbox One.

In weniger als sechs Monaten nach der Einführung von Windows 10 läuft das Betriebssystem bereits auf mehr als 200 Millionen Geräten rund um den Globus. Ausserdem verbrachten noch nie so viele Menschen soviel Zeit auf Windows; allein im Dezember waren es auf Windows 10 mehr als 11 Milliarden Stunden. Im selben Tempo wuchs auch der Windows Store und konnte seit der Lancierung bereits 3 Milliarden Visits verzeichnen. Zur Erweiterung des Angebots wurde der Store zudem um eine Reihe von neuen Universal Apps erweitert, darunter Netflix, Pandora, WSJ, NPR, Uber, 1-800-Flowers, Adidas, Twitter und vielen mehr.

Windows 10 Geräte legen auch 2016 einen fliegenden Start hin: Der kraftvolle Hochleistungs-Laptop – Surface Book – der durch ein atemberaubendes Design und einen unglaublich präzisen sowie eingabefreundlichen Stift besticht, wird bald in zehn neuen Märkten erhältlich sein: Neben der Schweiz auch in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hong Kong, Japan, Neuseeland und in Österreich.

Das ultradünne Surface Book kombiniert die eindrucksvolle Leistungsfähigkeit der sechsten Generation von Intel® Core™ i5 und Core™ i7 Prozessoren mit einer Akkulaufzeit von bis zu zwölf Stunden. Der 13.5-Zoll optisch verbundene PixelSense Bildschirm liefert eine kontrastreiche 267 dpi Auflösung mit verbesserter Latenzzeit und Parallaxe, was den Bildschirm nicht nur wunderschön zum Anschauen sondern äusserst angenehm beim Schreiben macht. Der Bildschirm lässt sich zudem ganz einfach ablösen, sodass er als Klemmbrett zum Skizzieren und Notieren sowie zur Nutzung von Windows Programmen wie Microsoft Edge verwendet werden kann.

Ab dem 5. Januar 2016 kann das Surface Book im Microsoft Online Store vorbestellt werden. Ab dem 18. Februar ist das Surface Book zudem bei ausgewählten Retailpartnern in der Schweiz erhältlich.

Das Surface Book wird in der Schweiz in diesen Versionen und zu folgenden UVPs verfügbar sein:

128 GB 6th Generation Intel® Core™ i5 mit 8 GB RAM CHF 1’699
256 GB 6th Generation Intel® Core™ i5 mit 8 GB RAM und NVIDIA® GeForce® Grafikprozessor CHF 2’099
256 GB 6th Generation Intel® Core™ i7 mit 8 GB RAM und NVIDIA® GeForce® Grafikprozessor CHF 2’349
512 GB 6th Generation Intel® Core™ i7 mit 16 GB RAM und NVIDIA® GeForce® Grafikprozessor CHF 2’999

Anschauungsmaterial wie Produkt-Visuals können unter folgendem Link abgerufen werden.

Zu guter Letzt überzeugte auch die Xbox-Sparte 2015 mit einem äusserst starken Resultat: Xbox One konnte einen Rekordumsatz erzielen und Xbox Live wies die höchste je dagewesene Nutzungsrate in der Geschichte von Xbox auf. Und auch das Spielen auf Windows 10 gewinnt immer mehr an Fahrt – 2015 verbrachten Gamer über 4 Milliarden Stunden mit PC Spiele auf Windows 10. Daneben haben Gamer mehr als 6.6 Millionen Stunden Xbox One Spiele auf Windows 10 PCs gestreamt. Weitere Informationen zu Xbox sind hier verfügbar.

Noch mehr Informationen zu Windows 10 und Windows 10 Geräten können auf dem Windows Experience Blog abgerufen werden.

Kontakt:
Monika Staubli
[email protected]
+41 78 844 63 78

Related Posts

Microsoft Build 2023: Intelligente Tools für die Zukunft der Software-Entwicklung

Der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) steht im Mittelpunkt der diesjährigen Microsoft Build. Die Developer-Konferenz umfasst neben Keynotes, unter anderem von Microsoft-CEO Satya Nadella und CTO Kevin Scott, auch 250 Breakout-Sessions, Labs und Demos. Insgesamt stellt Microsoft im Rahmen der Konferenz vom 23. bis 25. Mai mehr als 50 neue Produkte und Funktionen vor. Zu den wichtigsten Neuheiten gehören dabei die Erweiterung des KI-Plugin-Ökosystems, neue Tools für die KI-gestützte Entwicklung intelligenter Software sowie Copilot für Windows 11, der künftig das Arbeiten in der Windows-Umgebung unterstützt.