Hour of Code

Drei Kinder spielen auf dem Surface Tablet

Das Programm

Hour of Code ist eine weltweite Bewegung, die von der gemeinnützigen Organisation Code.org gestartet wurde und mehrere Millionen Schülerinnen und Schüler in über 180 Ländern erreicht. Das Programm wurde entwickelt, um das Interesse für den produktiven Umgang mit Technologie bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Die Grundlagen des Codierens zu erlernen ist dabei ein Weg, Computerkenntnisse zu vertiefen. Minecraft arbeitet mit Code.org und Microsoft zusammen und gibt so jungen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Grundlagen des Codierens mit einer Marke zu erlernen, die sie kennen und lieben. Für mehr Informationen zu Hour of Code besuchen Sie code.org/minecraft.

200 Schüler in Grandson

Stéphane Schwartz, Technical Account Manager bei Microsoft Schweiz, hielt bereits zum dritten Mal Hour of Code Workshops an der Primar- und Sekundarschule Grandson im Kanton Waadt. Insgesamt nahmen 200 Schüler im Alter von 8 bis 15 Jahren an den 13 Lektionen teil. Im Workshop wurde Minecraft eingesetzt, um den Schülerinnen und Schülern das Programmieren mit einem ihnen bekannten Spiel näher zu bringen. Ausserdem fand ein offener Austausch über die technologischen Auswirkungen auf Berufsmöglichkeiten in der Zukunft statt. Die jüngsten Schülerinnen und Schüler konnten einen Roboter programmieren und hatten so die Möglichkeit, das Resultat ihrer Arbeit direkt erleben zu dürfen. Die Jugendlichen hatten viel Spass und freuten sich, einige Microsoft Give-Aways mit nach Hause zu nehmen.

35 Schüler in Zumikon

Brian Remfrey, Business and Sales Operation Manager bei Microsoft Schweiz, besuchte als weiterer Volunteer für Hour of Code die Inter-Community School (ICS) in Zumikon. Ungefähr 35 Schüler aus unterschiedlichen Ländern nahmen am Event teil und konnten mit Minecraft spielerisch ihre Computerkenntnisse erweitern. Die Jugendlichen waren so vertieft, dass sie nicht mal eine Pause machen wollten.

Will auch Ihr Kind codieren lernen?

Jeden zweiten Sonntag öffnet das Museum of Digital Arts seinen Workshop-Raum, um Kindern aufzuzeigen, wie Computer funktionieren. Das Museum hat mit den Workshops das Ziel, das Interesse am Programmieren zu wecken. Alle zwei Wochen können Kinder von 4 bis 10 Jahren das MuDA besuchen und mit Hardware, Sensoren und Code experimentieren sowie Games, Pixelkunst und Spielzeuge bauen. Mehr Informationen zu den Workshops im Museum of Digital Arts finden Sie hier: MuDA.

 

Bildstrecke

zwei Kinder welche das Surface tablet erkunden zwei Kinder welche das Surface tablet erkunden
 zwei Kinder welche das Surface tablet erkunden  zwei Kinder welche das Surface tablet erkunden

Related Posts

Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

Introducing Copilot+ PCs

Today, at a special event on our new Microsoft campus, we introduced the world to a new category of Windows PCs designed for AI, Copilot+ PCs.