Bühler lanciert wegweisende Cloud-Plattform für die Lebens- und Futtermittelindustrie

Bühler

Read this article in English

Bühler Insights™ ist eine der ersten sicheren, hochleistungsfähigen und zuverlässigen Cloud-Plattformen für Digital Services in der Lebens- und Futtermittelindustrie. Lanciert wird sie an der Microsoft Ignite Conference. MoisturePro™, ein auf Bühler Insights basierender digitaler Service von Bühler, senkt bei industriellen Trocknungsprozessen den Energieverbrauch und verhilft Kunden so zu jährlichen Einsparungen von hunderttausenden von Dollars. Bühler Insights vereint die hohe Leistung der führenden Lebensmitteltechnologie von Bühler mit der führenden Stellung von Microsoft mit der intelligenten Cloud-Technologie Azure – darunter künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence, AI), das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und Blockchain. Damit setzt sie neue Standards bei der Sicherheit, Rückverfolgbarkeit, Transparenz und Datenverfügbarkeit in der Lebensmittelproduktion.

Bühler hat die neue Plattform Insights in Partnerschaft mit Microsoft und ihrer Cloud-Plattform Azure entwickelt. Resultat ist eine IoT-Plattform, auf der sämtliche digitalen Services von Bühler laufen. Kunden erhalten über ein einziges Portal Zugang zu diesen Services. In seiner Eröffnungsrede zur Microsoft Ignite hob Microsoft CEO Satya Nadella die entscheidende Rolle von Bühler bei der Lebensmittelversorgung hervor und fokussierte auf die Arbeit von Bühler, digitale Technologien zu nutzen für nachvollziehbare Lebensmittelsicherheit. Stuart Bashford, Digital Officer bei Bühler, fügt hinzu: „Dank der Technologie von Microsoft können wir die Markteinführung von Produkten beschleunigen. Damit bieten wir unseren Kunden mehr Vorteile und mehr Wertschöpfung.“ Für Produzenten bedeutet das, dass sie bei der Produktivität ein neues Niveau erreichen. Mit der IoT-Plattform Bühler Insights läuft jede einzelne Maschine in einer Produktionsanlage so, als würde sie der beste Mitarbeitende bedienen – rund um die Uhr.

Mehr Rendite bei weniger Energie

Mit Bühler Insights kann das Uzwiler Unternehmen seinen Kunden das eigene Verfahrens-Knowhow direkt anbieten kann. Bühler kann heute schon über 85% seiner Lösungen an Bühler Insights anschliessen.

An der Microsoft Ignite präsentiert Bühler eine Auswahl seiner digitalen Services. Dazu gehört MoisturePro, ein cloud-basierter digitaler Service, der bei thermischen Prozessen in der Lebens- und Futtermittelindustrie die Ausbeute stark erhöht, die Energiekosten senkt und die Auswirkungen auf die Umwelt verringert. Zusammen mit der Leistungsfähigkeit der Cloud ermöglicht MoisturePro eine Rendite von etwa USD 300‘000, bei jährlichen Energieeinsparungen von USD 20‘000.

„Dank der Leistungsfähigkeit von IoT und Cloud-Technologie können wir unseren Kunden unser Knowhow auf jeder Stufe des Trocknungsprozesses anbieten ihn so spürbar verbessern“, sagt Paul McKeithan, Leiter des Bereichs Digital Services bei Bühler.

Gift entfernen, Reis und Mais beurteilen

MoisturePro gehört zu einer ganzen Reihe Services, die mit Bühler Insights verbunden sind. Ein weiterer ist LumoVision. Die Sortiertechnologie erkennt mit giftigem Aflatoxin befallene Maiskörner und scheidet diese aus. Zusätzlich sind zwei Bildverarbeitungslösungen mit Bühler Insights verbunden: GrainiGo™ für Mais und TotalSense™ für Reis. Dank ihnen können Kunden Qualität und Trends von Rohprodukten beurteilen, Leistungen objektiv und verlässlich vergleichen und Daten für künftige Analysen und Rückverfolgbarkeit speichern. Mehr Informationen zu den digitalen Lösungen von Bühler finden sich hier: https://digital.buhlergroup.com/.

Bühler Insights und diese erste Reihe digitaler Services sind erst der Anfang. Bühler und Microsoft überprüfen bereits die Möglichkeiten von Blockchain, um für Lebensmittelhersteller und -konsumenten die totale Rückverfolgbarkeit zu ermöglichen. Blockchain eignet sich ideal, um Aktionen und Transaktionen aufzuzeichnen, denn Daten lassen sich darin nur sehr schwer verändern oder manipulieren. Bühler und Microsoft arbeiten zusammen an der Entwicklung einer Blockchain-Lösung, mit der die Lebensmittelsicherheit und -transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette bei der Lebensmittelherstellung erhöht werden kann. Satya Nadella sagte, dass Bühler mit AI das eigene Business verändere, und mit Blockchain ihre gesamte Industrie.

Bühler

Blockchain: mehr Sicherheit, weniger Betrug

Blockchain kann der Lebensmittelindustrie in vielerlei Hinsicht nützen. Ein Beispiel dafür ist die Verunreinigung von Nahrungsmitteln: In den ersten acht Monaten dieses Jahres verzeichnete die US Food and Drug Administration in den USA rund 120 Fälle von Lebens- und Futtermittelkontamination, unter anderem durch Salmonellen, Listerien, Glas, Metall und Kot von Nagetieren. Mit Blockchain können Unternehmen rasch die Quelle einer Verunreinigung bestimmen und Massnahmen treffen, um dadurch verursachte Krankheiten, Verluste bei der Lebensmittelproduktion und Image-Schäden zu verhindern. Mit Blockchain können Firmen auch die Rückverfolgung von Qualität und Standorten sicherstellen.

Laut Stuart Bashford, Digital Officer in der Bühler Group, könnte dies das Bewusstsein für Lebensmittelsicherheit in der Branche erhöhen: „Mit diesen Fragen für die Lebensmittel-Wertschöpfungskette beschäftigen wir uns schon längere Zeit. Jetzt verfügen wir über die Technologie, um sie zu lösen. Wir können weltweit Normen einführen, das Rückverfolgen von Verunreinigungen und das Verringern von Lebensmittelverschwendung vereinfachen. Und wir können Lebensmittelbetrug sehr viel schwieriger machen.“ Jeden Tag essen zwei Milliarden Menschen Nahrungsmittel, die auf Maschinen und Anlagen von Bühler verarbeitet wurden. Dazu kommen eine Milliarde Menschen, die in Autos oder anderen Transportmitteln fahren, die hochmoderne Werkstoffe des Bereichs Advanced Materials von Bühler nutzen. Diese Welt kann Bühler zusammen mit Microsoft, Bühler Insights und Blockchain verändern.

Weitere Informationen

Medienkontakte

Burkhard Böndel, Head of Corporate Communications
Bühler AG, 9240 Uzwil, Schweiz
Telefon: +41 71 955 33 99
Mobil: +41 79 515 91 57
E-Mail: [email protected]

Markus Reber, Media Relations Manager
Bühler AG, 9240 Uzwil, Schweiz
Telefon: +41 71 955 12 44
Mobil: +41 79 864 29 41
E-Mail: [email protected]

Tobias Steger, PR & Communications Lead
Microsoft Schweiz GmbH, 8304 Wallisellen
Mobil: +41 79 744 03 14
E-Mail: [email protected]

Über Bühler

Jeden Tag kommen Milliarden Menschen mit Technologien von Bühler in Berührung, wenn sie ihre Grundbedürfnisse in den Bereichen Lebensmittel und Mobilität decken. Unsere Lösungen stellen täglich eine gesunde und sichere Ernährung für zwei Milliarden Menschen sicher und sie sorgen für die Mobilität von einer Milliarde Menschen pro Tag. Zusammen mit unseren Kunden und Partnern entwickeln wir Innovationen für eine bessere Welt und setzen unseren Schwerpunkt auf gesunde, sichere und nachhaltige Lösungen. Wir helfen Herstellern dabei, sichere und gesunde Nahrungsmittel zu liefern, effizientere Fahrzeuge herzustellen, die Sicht von Brillenträgern zu verbessern, die Telekommunikation voranzubringen und Gebäude wirtschaftlicher zu gestalten. Als führender Technologiekonzern investiert Bühler jedes Jahr bis zu 5% des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. 2017 erwirtschafteten die rund 11‘000 Mitarbeitenden in über 140 Ländern einen Umsatz von CHF 2,7 Milliarden. Als global aufgestelltes Schweizer Familienunternehmen sind wir in besonderem Masse der Nachhaltigkeit verpflichtet. Wir wollen, dass unsere Kunden erfolgreich sind. Wir wollen, dass jeder Mensch Zugang zu gesunder Nahrung hat. Wir wollen das Klima schützen durch energieeffiziente Fahrzeuge, Gebäude und Maschinen. www.buhlergroup.com

Über Microsoft

Microsoft ist das führende Plattform- und Produktivitätsunternehmen mit der Mission, jede Person und jede Organisation auf dem Planeten zu befähigen einen Mehrwert zu leisten. Die Microsoft Schweiz GmbH ist die Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation (Redmond USA). Seit Gründung der Niederlassung im Jahr 1989 hat sich die Ländergesellschaft zu einem typisch schweizerischen KMU mit 620 Mitarbeitern entwickelt. Microsoft Schweiz ist mit den wirtschaftlichen und politischen Institutionen des Landes eng vernetzt und pflegt den aktiven gesellschaftlichen Dialog rund um die Themen Innovation, Sicherheit und Bildung. Das Partner-Netzwerk umfasst landesweit 6’000 lokale Geschäftspartner und 14’000 zertifizierten Produkt- und Lösungsspezialisten. Seinen Hauptsitz hat die Microsoft Schweiz GmbH in Wallisellen bei Zürich. Weitere Büros befinden sich in Wollishofen, Bern und Genf. www.news.microsoft.com/de-ch

Related Posts

Announcing new tools in Azure AI to help you build more secure and trustworthy generative AI applications

In the rapidly evolving landscape of generative AI, business leaders are trying to strike the right balance between innovation and risk management. Prompt injection attacks have emerged as a significant challenge, where malicious actors try to manipulate an AI system into doing something outside its intended purpose, such as producing harmful content or exfiltrating confidential data. In addition to mitigating these security risks, organizations are also concerned about quality and reliability. They want to ensure that their AI systems are not generating errors or adding information that isn’t substantiated in the application’s data sources, which can erode user trust.

Sulzer Schmid’s Blade Anomaly Detection AI with Microsoft Azure

Sulzer Schmid stands at the forefront of innovation in the energy service sector. Leveraging cutting-edge technology, the company’s rotor blade inspection process employs autonomous drones to capture repeatable and consistently high-quality images. The cloud-based 3DX™ Blade Platform offers a data driven approach, incorporating AI-enhanced analytics, providing customers with actionable insights to optimize performance of renewable energy assets.

Mit Copilot, Windows und Surface die neue Ära der Arbeit gestalten

Vor einem Jahr haben wir Copilot für Microsoft 365 vorgestellt. Die Daten aus unserer Work-Trend-Index-Studie zeigen, dass unsere Technologie Mitarbeitende produktiver und kreativer macht und manche dadurch bis zu 10 Stunden Arbeitszeit pro Monat sparen.[i] Deshalb arbeiten wir weiter an Innovationen und statten unser gesamtes Produktportfolio mit Copilot-Funktionen aus, einschliesslich all der Anwendungen und Dienste, auf die Unternehmen bauen – von Windows und Microsoft 365 bis hin zu Teams, Edge und mehr.

Advancing the new era of work with Copilot, Windows, and Surface

It’s been one year since we first introduced the world to Copilot for Microsoft 365, and data from our Work Trend Index research shows it’s already making employees more productive and creative, saving some as much as 10 hours per month.1 We’re continuing to innovate, bringing Copilot capabilities to our entire product portfolio, including the applications and services organizations are built on—from Windows and Microsoft 365 to Microsoft Teams, Edge, and more.

Microsoft annonce de nouveaux PC Surface pour entreprises boostés à l’IA

Nous sommes ravis d’annoncer aujourd’hui nos premiers PC Surface boostés à l’IA et pensés exclusivement pour les entreprises : les Surface Pro 10 et Surface Laptop 6, qui seront disponibles à partir d’avril 2024. Ces PC ont été conçus pour intégrer les fonctionnalités demandées par les professionnels : optimisation pour Copilot, une connectique revisitée, un lecteur NFC1, un focus mis sur les performances et la sécurité avec les derniers processeurs Intel Core Ultra et intégrant un NPU (Neural Processor unit ou unité de traitement neuronal) permettant d’alimenter les expériences d’IA (économisant l’usage de la batterie, du CPU et du GPU).