Jobscouting Day bringt stellensuchende ICT-Führungskräfte mit Arbeitgebern zusammen

Jobscouting Day

Am zweiten Jobscouting Day trafen 120 stellensuchende ICT-Führungskräfte auf Vertreterinnen und Vertreter von 16 Partnerunternehmen der Microsoft Schweiz. Die Initiative, die in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich (AWA) und der RAV im Kanton Zürich geplant und durchgeführt wurde, ist Teil des Engagements von Microsoft Schweiz für eine moderne Aus- und Weiterbildung in der Schweiz.

Der Jobscouting Day, den Microsoft in Kooperation mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich (AWA) im vergangenen Jahr ins Leben rief, vernetzt Stellensuchende ICT-Fachkräfte und Stellenanbieter aus dem Microsoft Partner-Ökosystem. Ziel der Veranstaltung ist es, stellensuchenden IT-Führungskräften aus den Bereichen Entwicklung, Architektur, Projektleitung und Verkauf auf die offenen Stellen bei den Partnerunternehmen von Microsoft aufmerksam zu machen.

Die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh meint: «Das Format des Jobspeed-Dating ist unkompliziert, effizient und ermöglicht es, Arbeitgebende mit Kandidatinnen und Kandidaten zusammenzubringen. Darüber hinaus ist es ein wichtiger Beitrag gegen den Fachkräftemangel.» Jobspeed-Datings werden mittlerweile an vielen Veranstaltungen der RAV des Kantons Zürich durchgeführt.

Für Marianne Janik, CEO der Microsoft Schweiz, ist diese Veranstaltung nicht nur eine Herzensangelegenheit: «Natürlich sind wir stolz, wenn wir mithelfen können, dass stellensuchende Menschen wieder in den Arbeitsprozess zurückfinden. In den Gesprächen mit den Partnern hören wir inzwischen auch immer öfter, dass Aufträge nicht abgearbeitet werden können oder gar abgelehnt werden müssen, weil die Fachkräfte fehlen.» Alleine im Partner-Ökosystem der Microsoft Schweiz, so die Schätzung, gibt es aktuell über 15’000 offene Stellen. Gemäss Prognosen der ICT-Berufsbildung Schweiz werden 2026 hierzulande sogar rund 40’000 ICT-Fachkräfte fehlen. «Fehlende Fachkräfte bremsen den digitalen Wandel und damit das Wachstum der Schweizer Wirtschaft», ist Marianne Janik überzeugt. «Das ist ein Problem, das uns alle betrifft und das wir gemeinsam mit unseren Partnern aktiv anpacken wollen.»

300 interessierte Stellensuchende

Am ganztägigen Anlass im Microsoft-Hauptsitz in Wallisellen trafen 120 Stellensuchende auf 16 Partnerunternehmen. Die 120 Personen, die am Event teilnahmen, wurden aus rund 300 Stellensuchenden ausgewählt, die sich über die RAV im Kanton Zürich für eine Teilnahme bewarben. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgte über ein Fachgremium unter der Leitung des RAV Zürich Nansenstrasse. Wichtige Kriterien für die Auswahl waren Fachkompetenz, Erfahrung und Sprachkenntnisse. Aufgrund der guten Resonanz planen die Organisatoren 2020 eine weitere Durchführung der Jobscouting Days.

Die folgenden Partnerunternehmen von Microsoft Schweiz nahmen am Job-Scouting-Day 2019 teil: Swisscom, Codit Switzerland, Trivadis AG, P-Connect GmbH, ORBIS Schweiz AG, One Step Beyound Group SA, itnetx, Dolphin Systems AG, EFEXCON AG, BitHawk AG, first frame networkers AG, Corporate Software AG, ELCA Informatik AG, UMB AG, Artis itech GmbH, IT-Logix AG, redIT Services AG.

Related Posts

How to unlock new experiences on your Copilot+ PC

Copilot+ PCs are our fastest, most intelligent Windows PCs ever and are available for pre-order today and generally available beginning on June 18th. Today, we’re excited to share more information about our new advanced AI experiences that enable you to do things you can’t on any other PC, helping you be more productive, creative and communicate more effectively. These experiences are only available on new Copilot+ PCs.

Neue Anwendungen auf Copilot+ PC

Copilot+ PCs sind unsere schnellsten und intelligentesten Windows PCs. Sie können ab heute vorbestellt werden und sind ab dem 18. Juni im Handel verfügbar. Wir freuen uns, Ihnen heute Neuigkeiten zu fortschrittlichen KI-Anwendungen mitzuteilen, die so noch auf keinem anderen PC möglich und nur auf den neuen Copilot+ PCs verfügbar sind. Die Anwendungen werden Ihnen helfen, produktiver und kreativer zu sein und effektiver zu kommunizieren.

Catrin Hinkel im Interview mit SRF am Swiss Economic Forum 2024

Am Swiss Economic Forum in Interlaken kamen am 6. und 7. Juni bereits zum 26. Mal die wichtigsten Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen. Unter dem Motto «When the going gets tough» stand das Schweizer Unternehmertum im Fokus der Veranstaltung. Neben Bundespräsidentin Viola Amherd und dem ehemaligen US-Aussenminister Mike Pompeo war auch Catrin Hinkel, CEO Microsoft Schweiz, unter den Referentinnen und Referenten.

Johannes Prüller rejoint Microsoft en tant que Responsable des Relations Publiques et de la Communication pour l’Autriche et la Suisse

Microsoft annonce aujourd’hui que Johannes Prüller a pris ses fonctions de Responsable des Relations Publiques et de la Communication pour l’Autriche et la Suisse, à compter du 1er juin 2024. À ce poste, Prüller reportera directement à Michael Isaac et supervisera les communications externes et internes, ainsi que le positionnement en tant que leader d’opinion en Autriche et en Suisse.