GUESS Europe stellt in Zusammenarbeit mit dem Lifestyle-Tech Competence Center und Microsoft das Guess Z Lab vor

Français | Italiano | English

GUESS Europe, das Lifestyle-Tech Competence Center (LTCC), und Microsoft stellen das GUESS Z Lab vor, ein innovatives Konzept für eine engere Zusammenarbeit mit der Gen Z. Der erste Workshop fand gestern in der Zentrale von GUESS Europe HQ in Bioggio mit 32 Studierenden der Universitäten USI und SUPSI aus Ticino statt. Ein zweiter Workshop mit Studierenden aus aller Welt ist für den Herbst geplant, ebenso wie die mögliche Bereitstellung einer digitalen Plattform mit den Erkenntnissen für 2022. GUESS Europe möchte sich für junge Konsumenten öffnen, ihnen zuhören und mit ihnen Ideen austauschen.

Die zwischen 1996 und 2010 geborene Generation Z gehört zu den größten Generationen der Welt und macht ca. 30 % der Gesamtbevölkerung aus. „Wir waren auf der Suche nach einem Projekt, um uns diesem wichtigen Teil unseres aktuellen und zukünftigen Marktes zu nähern. Dies sollte aber auf innovative Art und Weise geschehen, damit es für diese Digital Natives ganz natürlich ist“, sagte Paul Marciano, Chief Creative Officer bei GUESS?, Inc. „Das Projekt soll in beide Richtungen funktionieren. Wir wissen, dass wir daraus ganz besondere Erkenntnisse gewinnen werden, möchten aber gleichzeitig der Gen Z das Unternehmen vorstellen und ihnen zeigen, was alles dazugehört, eine Marke aufzubauen, zu positionieren und weiterzuentwickeln.“  

Das Guess Z Lab, eines der ersten Projekte des von Guess mitgegründeten Lifestyle-Tech Competence Center, möchte gemeinsame Erfahrungen und Produkte schaffen, von denen sich diese Generation direkt angesprochen fühlt. Dabei entwickeln die Studierenden und die GUESS-Mitarbeiter*innen Ideen gemeinsam: Manager für Marketing, Sales, E-Commerce und Werbung werden die Ideen in einem Design-Thinking-Umfeld besprechen und testen. 

„Das LTCC wurde gegründet, um die Kompetenzen vor Ort weiter auszubauen. Durch dieses Projekt in Zusammenarbeit mit den Universitäten hier in Ticino haben wir die Möglichkeit, uns mit der Gen Z zu verbinden und ihr realistisch zu zeigen, wie man eine Marke aufbaut und positioniert“, sagt Carlo Terreni, Geschäftsführer des LTCC. „Alle Marken, die junge Konsumenten ansprechen möchten, müssen sich der Gen Z öffnen und sich aktiv mit ihr austauschen, erfahren, was für diese attraktiv ist, und sie auf ihrem zukünftigen Berufsweg unterstützen. Unsere Mission im LTCC ist es, solche Initiativen in bestehenden Unternehmen zu fördern, indem wir direkt mit den großen Technologieunternehmen und, in diesem Fall, auch direkt mit den Konsumenten zusammenarbeiten.“

Etwas zurückgeben

Durch das Guess Z Lab können die Studierenden außerdem leichter Zugang zu Wissen über die Modebranche erhalten, Praktika in den Zentralen der Marke oder Unterstützung für ihre Abschlussarbeiten bekommen. Am ersten Workshop waren die Universitäten USI und SUPSI aus Ticino beteiligt. Geplant ist aber eine Internationalisierung mit Studierenden aus Polen, Deutschland, Italien, Spanien und Grossbritannien in diesem Herbst. „Es war sehr interessant, einen tieferen Einblick darin zu bekommen, wie eine Modemarke die Ideen für das Produktdesign entwickelt und welche Dinge neben Geschmack und Kreativität in diesem Prozess berücksichtigt werden müssen. Außerdem war es spannend, als potenzielle Kundschaft der Marke zu agieren und Guess so Ideen zu geben, die in zukünftigen Kollektionen umgesetzt werden können“, sagte Sofia Iannucci, Studentin für Digital Fashion Communication an der USI. „Ich habe an nur einem Tag so viel gelernt und kann kaum erwarten, was ich noch alles entdecken kann.“ 

„Wir unterstützen eine solche Zusammenarbeit zwischen der Industrie und der Hochschule sehr gern, bei denen unsere Studierenden aus erster Hand innovative Projekte führender Branchenakteure wie z. B. Guess erleben können“, merkte Dr. Nadzeya Kalbaska an, Hochschulkoordinatorin für den Masterstudiengang Digital Fashion Communication, der als Doppelabschluss von der USI (Lugano) und der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne (Paris) angeboten wird. 

Eine digitale native Lösung

Unser Plan für 2022 ist der Aufbau einer einzigartigen Onlineplattform, über die wir den Austausch mit der Gen Z international fortsetzen können. „Bereits von Anfang an, als Gründungsmitglied des LTCC, war Microsoft am Aufbau neuer digitaler Projekte beteiligt, die als Leuchtturmprojekte für die Zukunft der Lifestyle-Branche dienen werden“, sagte Andrew Reid, Head of Startups bei Microsoft Schweiz. „Wir freuen uns sehr darauf, mit unserem technischen Knowhow im Jahr 2022 zur digitalen Expansion dieses Projekts beitragen zu dürfen“, sagte Luca Callegari, Enterprise Solution Lead bei Microsoft Italien.

Über GUESS?, Inc. 

GUESS wurde 1981 gegründet, begann als Jeansunternehmen und hat sich seitdem erfolgreich zu einer globalen Lifestyle-Marke entwickelt. Guess?, Inc. designt, vermarktet, vertreibt und lizenziert eine Lifestyle-Kollektion mit moderner Kleidung, Jeansmode, Handtaschen, Uhren, Brillen, Schuhen sowie weiteren verwandten Konsumgütern. Die Produkte von Guess? werden über die Guess?-Markenstores sowie exklusive Kaufhäuser und Fachgeschäfte weltweit vertrieben. Mit Stand zum 30. Januar 2021 betrieb das Unternehmen direkt 1.046 Filialen in Amerika, Europa und Asien. Dazu kommen noch 524 weitere Geschäfte weltweit von Partnern und Vertriebspartnern. Zum selben Datum waren das Unternehmen, seine Partner und Vertriebspartner in etwa 100 Ländern weltweit tätig. Für weitere Informationen zum Unternehmen besuchen Sie bitte www.guess.eu. 

About LTCC 

Das LifestyleTech Competence Center ist ein in der Schweiz ansässiger Verein, der Innovationen und Synergien zwischen relevanten Partnern im Lifestyle-Bereich fördern will. Insbesondere zielt es darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und akademischen Einrichtungen zu fördern und den Technologie- und Wissenstransfer in den Bereichen Mode, Lebensmittel, Medien, Gesundheit, Design, Reisen, Smart-Cities, eGovernance und Tech zu unterstützen. Zu den Gründungsmitgliedern des LTCC gehören: Accenture, Bally, Dagorà, Guess, Hyphen, Loomish, Microsoft und die Schweizer Universitäten SUPSI und USI. Mehr Infos: https://lifestyletechcompetencecenter.com/  

Related Posts

Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

Introducing Copilot+ PCs

Today, at a special event on our new Microsoft campus, we introduced the world to a new category of Windows PCs designed for AI, Copilot+ PCs.