Schritt für Schritt die Sicherheit erhöhen: Microsoft Defender für kleine und mittlere Unternehmen

Der Schutz von Daten hat heutzutage für Unternehmen einen neuen Stellenwert erreicht. Mit dem Zuwachs hybrider Arbeitsformen und digitalisierter Geschäftsabläufe erhöhen sich automatisch die Risiken möglicher Cyberangriffe. Im Fokus dieser Bedrohungen stehen zunehmend kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Damit diese sich vor potenziellen Gefahren schützen können, bieten wir unsere umfassende Sicherheitslösung Microsoft Defender für Unternehmen.  

Kleine und mittlere Unternehmen sind das Fundament unserer Wirtschaft und machen weltweit 90 Prozent der Unternehmen und mehr als 50 Prozent der Beschäftigung aus. Während ihre Relevanz weiter steigt, wachsen im Gegenzug auch die Gefahren – besonders kleine Unternehmen sind anfällig für Cyberangriffe, da sie oftmals über weniger Ressourcen verfügen und es an fachlichem Sicherheitspersonal mangelt.

Dabei scheitert es oftmals daran, dass ausgeklügelte Sicherheitslösungen komplex oder zu teuer sind – oder beides. 

Microsoft Defender für den Schutz von kleinen und mittleren Unternehmen

Unser Ziel ist es, dass auch kleine und mittlere Unternehmen Zugang zu umfangreichem Schutz auf hohem Niveau zu einem erschwinglichen Preis erhalten. Mit unserer benutzerfreundlichen Sicherheitslösung Microsoft Defender für Unternehmen machen wir dies möglich.  

Microsoft Defender für Unternehmen ist bereits als Teil von Microsoft 365 Business Premium erhältlich und umfasst Sicherheits- und Produktivitätslösungen für Organisationen. Kunden mit bis zu 300 Mitarbeiter*innen können Microsoft Defender für Unternehmen jetzt als eigenständige Lösung erwerben. Die Serverunterstützung wird im Laufe dieses Jahres als Add-on-Version zur Verfügung stehen.   

Umfangreicher Schutz vor Ransomware-Angriffen und anderen Cyberangriffen

Um sich vor immer raffinierteren Ransomware-Angriffen zu schützen, benötigen kleine und mittlere Unternehmen erhöhten Schutz. Microsoft Defender für Unternehmen bietet dies mit Hilfe eines mehrstufigen Schutzes in fünf Phasen:  

Identifizierung

  • Das Bedrohungs- und Schwachstellenmanagement lokalisiert mögliches Gefahrenpotential, das ein erhöhtes Risiko für Unternehmen darstellt. Durch Erkennen, Priorisieren und Beheben von Softwareschwachstellen und Fehlkonfigurationen wird proaktiv eine sichere Grundlage für die Sicherheitsumgebung geschaffen. 

Schutz

  • Durch Reduzierung der Angriffsfläche wird potenzielles Risiko minimiert. Mögliche Sicherheitslücken werden erkannt und gezielt geschlossen, sodass Hacker*innen weniger Möglichkeiten haben, Angriffe durchzuführen. 
  • Schutzhilfen bieten die Möglichkeit mit Antimalware- und Antivirenschutz riskante Angriffe zu verhindern – auf den Geräten und in der Cloud. 

Erkennen und Reagieren

  • Endpoint Detection and Response bietet verhaltensbasierte Erkennungs- und Reaktionswarnungen, sodass hartnäckige Bedrohungen identifiziert und entfernt werden. 

Wiederherstellung

  • Automatische Untersuchung und Behebung hilft dabei, die Sicherheitsvorgänge zu skalieren, indem es Warnungen untersucht und sofortige Massnahmen ergreift. Durch Reduzierung des Alarmvolumens werden Bedrohungen beseitigt, Aufgaben und komplexere Gefahren priorisiert.  

Sicherheitsvorteile für Partner

Mit Microsoft Defender für Unternehmen und Microsoft 365 Business Premium eröffnen wir unseren Partnern neue Möglichkeiten, Kundendaten mit Value-Add Managed Services im grossen Umfang zu schützen. Beide Lösungen lassen sich in Microsoft 365 Lighthouse integrieren – allgemein verfügbar seit 1. März 2022. Partner von Microsoft Cloud Solution Providern (CSP) können Sicherheitsvorfälle so über Mandanten hinweg in einem einheitlichen Portal betrachten. 

Zudem ist die Integration von Remote Monitoring and Management (RMM)-Tools von nun auch möglich, um die Partner von Managed-Service-Providern in vollem Umfang zu schützenDie Integration von ConnectWise RMM mit Intune und Microsoft 365 Business Premium folgt in Kürze.  

Weitere Informationen zu Defender für Unternehmen und Microsoft 365 Business Premium gibt es hier: 

Related Posts

Sulzer Schmid’s Blade Anomaly Detection AI with Microsoft Azure

Sulzer Schmid stands at the forefront of innovation in the energy service sector. Leveraging cutting-edge technology, the company’s rotor blade inspection process employs autonomous drones to capture repeatable and consistently high-quality images. The cloud-based 3DX™ Blade Platform offers a data driven approach, incorporating AI-enhanced analytics, providing customers with actionable insights to optimize performance of renewable energy assets.

Mit Copilot, Windows und Surface die neue Ära der Arbeit gestalten

Vor einem Jahr haben wir Copilot für Microsoft 365 vorgestellt. Die Daten aus unserer Work-Trend-Index-Studie zeigen, dass unsere Technologie Mitarbeitende produktiver und kreativer macht und manche dadurch bis zu 10 Stunden Arbeitszeit pro Monat sparen.[i] Deshalb arbeiten wir weiter an Innovationen und statten unser gesamtes Produktportfolio mit Copilot-Funktionen aus, einschliesslich all der Anwendungen und Dienste, auf die Unternehmen bauen – von Windows und Microsoft 365 bis hin zu Teams, Edge und mehr.

Advancing the new era of work with Copilot, Windows, and Surface

It’s been one year since we first introduced the world to Copilot for Microsoft 365, and data from our Work Trend Index research shows it’s already making employees more productive and creative, saving some as much as 10 hours per month.1 We’re continuing to innovate, bringing Copilot capabilities to our entire product portfolio, including the applications and services organizations are built on—from Windows and Microsoft 365 to Microsoft Teams, Edge, and more.

Microsoft annonce de nouveaux PC Surface pour entreprises boostés à l’IA

Nous sommes ravis d’annoncer aujourd’hui nos premiers PC Surface boostés à l’IA et pensés exclusivement pour les entreprises : les Surface Pro 10 et Surface Laptop 6, qui seront disponibles à partir d’avril 2024. Ces PC ont été conçus pour intégrer les fonctionnalités demandées par les professionnels : optimisation pour Copilot, une connectique revisitée, un lecteur NFC1, un focus mis sur les performances et la sécurité avec les derniers processeurs Intel Core Ultra et intégrant un NPU (Neural Processor unit ou unité de traitement neuronal) permettant d’alimenter les expériences d’IA (économisant l’usage de la batterie, du CPU et du GPU).