So bringt Viva Sales künstliche Intelligenz und Automatisierung in den Vertrieb

Mit der Flexibilität von Arbeitsort- und Arbeitszeit geht auch der Wunsch der Mitarbeitenden nach neuen und fortschrittlichen Tools einher. Besonders für Unternehmen, die im Verkauf agieren, bedeutet eine hybride Arbeitsumgebung, dass der Austausch mit Kund*innen vermehrt in Form von Videokonferenzen, Chats oder E-Mails stattfindet. Um Sales-Mitarbeiter*innen in ihren Arbeitsabläufen zu unterstützen, bieten wir ihnen Microsoft Viva Sales: Einen Ort, an dem jedes CRM–System (Customer-Relationship-Management-System) automatisch mit den Informationen aus Microsoft 365 und Microsoft Teams zusammengeführt wird. Mit Hilfe von KI ermöglicht Viva Sales Verkaufsmitarbeiter*innen zudem personalisierte Empfehlungen und Einblicke.

Mit der Einführung von Microsoft Viva im vergangenen Jahr haben wir eine integrierte Plattform geschaffen, um Mitarbeiter*innen in ihrem Arbeitsalltag zu unterstützten. Microsoft Viva führt Wissen, Lerninhalte und Unternehmensressourcen zusammen, damit Beschäftigte mehr erreichen können. Mit Viva Sales liefern wir nun die erste rollenbasierte Viva-Anwendung, die speziell auf die Bedürfnisse von Verkäufer*innen zugeschnitten ist. 

Nahtloser Informationsaustausch und personalisierter Kundenkontakt mit Viva Sales

Mitarbeiter*innen im Vertrieb arbeiten meist mit einer CRM-Lösung und greifen zusätzlich auf mehrere Anwendungen und Datenbanken zu. Der ständige Wechsel zwischen den Tools raubt Zeit und verhindert zudem intensiven Austausch mit der Kundschaft. Inhalte und wertvolle Erkenntnisse, die beispielsweise in Teams, Outlook oder Office-Apps wie Word, PowerPoint und Excel gespeichert werden, finden ihren Weg zudem nur in das CRM-System, wenn Sales-Mitarbeiter*innen diese manuell eingeben. Ein zeitaufwendiger und fehleranfälliger Prozess.  

Als intelligenter Begleiter integriert Viva Sales diese Informationen nun automatisch in das CRM-System. Durch die Erweiterung mit Kundenkontaktdaten aus Microsoft 365 und Teams wird eine verbesserte Kommunikation geschaffen, die im Umkehrschluss zu schnelleren Geschäftsabschlüssen führen kann. Mit Hilfe der Kunden-Tagging-Funktion, die die Datenerfassung automatisiert, wird dem Unternehmen ein vollständiges Bild über den Geschäfts- und Kundenstatus vermittelt. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz unterstützt Viva Sales wie ein Vertriebscoach, der die Geschäfte mit Empfehlungen und Erinnerungen vorantreibt. Verkäufer*innen erhalten so die Informationen, die sie benötigen – zum richtigen Zeitpunkt, im passenden Kontext und in ihnen vertrauten Tools. So müssen sie nicht ständig neue Systeme und Anwendungen erlernen, sondern können ihre eigenen Arbeitsabläufe optimieren. 

Mit Viva Sales gestalten wir den Vertrieb neu, indem wir KI-gesteuerte Erkenntnisse und Datenautomatisierung direkt im Arbeitsablauf der Mitarbeiter*innen integrieren. Jedes CRM-System lässt sich mit Viva Sales verknüpfen, bei Microsoft Dynamics 365 ist eine Nutzung bereits inklusive. So unterstützen wir Beschäftigte und Unternehmen dabei, ihre Produktivität mit Hilfe von Microsoft 365 und Teams auf ein neues Level zu bringen.  

Weitere Informationen über Viva Sales sind auf der Viva Sales Produktwebsite zu finden. 

Related Posts

Microsoft Inspire 2022: Neue Partnerschaften und Lösungen für die Cloud und eine hybride Arbeitswelt

Zum Auftakt seiner weltweiten Partnerkonferenz Microsoft Inspire hat Microsoft heute viele Updates für Produkte und Programme angekündigt. Zu den Neuheiten gehören unter anderem ein Programm zur Unterstützung unabhängiger Softwareanbieter (ISV), eine offene Plattform für digitale Kundenservices, ein Partner-Ökosystem für die Raumfahrtindustrie sowie Updates zu Microsoft Azure, Microsoft Teams und Microsoft Viva.

Responsible AI: Microsoft setzt sich neue Standards für verantwortungsvolle KI

Microsoft hat neue interne Standards für den eigenen verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) veröffentlicht. Es ist ein wichtiger Schritt, um verantwortungsvolle KI zu verbessern und zu präzisieren. Zudem ist es auch ein Beitrag zur Diskussion, damit die Entwicklung besserer Normen und Standards nicht auf uns beschränkt bleibt, sondern zum Gegenstand einer breiten gesellschaftlichen Debatte wird.