Microsoft Inspire 2022: Neue Partnerschaften und Lösungen für die Cloud und eine hybride Arbeitswelt

  • ISV Success Program ab Herbst 2022 verfügbar mit Vorteilen im Gesamtwert von fast 128.000 US-Dollar
  • Personalisierte Kundeninteraktionen mit der Digital Contact Center Platform
  • Azure Space Partner Community: Neues Partner-Ökosystem für die Raumfahrtindustrie
  • Neue Funktionen in Microsoft Teams und Microsoft Viva für digitale Kollaboration und Employee Experience

Zum Auftakt seiner weltweiten Partnerkonferenz Microsoft Inspire hat Microsoft heute viele Updates für Produkte und Programme angekündigt. Zu den Neuheiten gehören unter anderem ein Programm zur Unterstützung unabhängiger Softwareanbieter (ISV), eine offene Plattform für digitale Kundenservices, ein Partner-Ökosystem für die Raumfahrtindustrie sowie Updates zu Microsoft Azure, Microsoft Teams und Microsoft Viva. Die Konferenz findet virtuell am 19. und 20. Juli statt.

Die wichtigsten Ankündigungen im Überblick:

Neues Programm für unabhängige Softwareanbieter

  • Mit seinem ISV Success Program unterstützt Microsoft unabhängige Softwareanbieter bei der schnellen Umsetzung von Neuerungen, der Entwicklung von Anwendungen sowie bei der Veröffentlichung von Apps auf dem Microsoft Marketplace für Unternehmen. Das erweiterte Leistungspaket enthält zahlreiche Vorteile mit einem Gesamtwert von fast 128.000 US-Dollar. Wer sich an dem Programm beteiligt, erhält unter anderem Zugang zu Cloud-Sandboxes, innovativen Developer-Tools, weiteren technischen und wirtschaftlichen Ressourcen sowie zu einer weltweiten Community. Zudem wurden die Marketplace Rewards in das ISV Success Program integriert. Das Programm befindet sich derzeit in der Private Preview und wird ab Herbst 2022 allgemein verfügbar sein.
  • Microsoft verbessert fortlaufend seinen Marketplace für Unternehmen. In dem Online-Produktkatalog gibt es Angebote für Millionen von Nutzer*innen, Microsoft-Vertriebler*innen und Wiederverkäufer*innen aus Unternehmen und Agenturen auf der ganzen Welt. Und jetzt ist dort auch die Aufteilung von Gewinnspannen allgemein verfügbar. Eine neue Partnerschaft von Microsoft mit Tackle.io unterstützt ISV außerdem bei der Skalierung ihrer Lösungen und hilft dabei, Microsoft-Kunden besser zu erreichen, den Verkauf zu vereinfachen und den Umsatz auf dem kommerziellen Marketplace zu stärken.
  • Microsoft führt neue Branchenauszeichnungen für ISV ein: Die im Laufe des Jahres verfügbaren Auszeichnungen differenzieren Lösungen anhand ihrer nachgewiesenen Leistung bei Kunden, ihrer technischen Reife und ihres Kundenerfolgs. Den Auftakt machen Lösungen aus dem Gesundheitswesen, dem Einzelhandel sowie im Bereich der Finanzdienstleistungen.

 Offene Plattform für besseren Kundenservice

Die neue Digital Contact Center Platform hilft Microsoft-Partnern und ihren Kunden, den Kundenservice weiter zu verbessern. Microsoft vereint dafür mehrere Produkte, darunter Nuance – das Microsoft Anfang des Jahres übernommen hat – Dynamics 365, Power Platform und Microsoft Teams in einer offenen und erweiterbaren Plattform für digitale Zusammenarbeit. ISV können damit Kundencenter-Erlebnisse schaffen, die ganz auf die Bedürfnisse ihrer jeweiligen Kunden ausgerichtet sind: von intelligenten Chatbots über schnellere Live-Chat-Boxen bis hin zu intuitiven KI-Lösungen. Das Ziel ist, noch stärker personalisierte Interaktionen über alle digitalen Kanäle hinweg zu ermöglichen, bei denen Kund*innen keine Informationen wiederholt eingeben müssen und Unternehmen noch tiefere Beziehungen zu ihrer Kundschaft aufbauen sowie Kosten durch Konsolidierung und Automatisierung senken können.

Neues Partner-Ökosystem für die Raumfahrtindustrie

Mit der Azure Space Partner Community unterstützt Microsoft jetzt ein ganzes Ökosystem von Partnern aus der Raumfahrtindustrie. Die neue Community vereinfacht es, die vielfältigen Möglichkeiten des Space-Computings mit der Performance der Cloud zu verbinden und innovative Lösungen zu entwickeln. Das Netzwerk umfasst Raumfahrtbetreiber, Fertigungsunternehmen, Systemintegratoren sowie Datenanbieter, ISV, Start-ups und weitere Unternehmen, die einen exklusiven Zugang zu technischem Support und Lösungen für die Skalierung ihrer Anwendungen bekommen. Mehr Informationen zur Azure Space Partner Community.

Mehr Unterstützung und Sicherheit für die Cloud-Migration

  • Mehr als 500 Partner, die verschiedenste Anwendungen, Daten und Infrastruktur-Lösungen anbieten, nehmen bereits an dem Azure Migration and Modernization Program (AMMP) von Microsoft teil. Das Programm unterstützt durch Best-Practice-Anleitungen, Tools und der Hilfe von Expert*innen, damit die Modernisierung und Migration von IT-Workloads noch besser gelingt und Unternehmen die besten Umsetzungspartner dafür finden. Microsoft hat dafür umfangreiche Investitionen in das AMMP getätigt und das Programm aktualisiert.
  • Azure Confidential Computing ist ab sofort allgemein verfügbar. Microsoft-Partner können damit besonders sensible Daten ihrer Kunden in Microsoft Azure durch zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen schützen.
  • Azure Center for SAP Solution ist eine End-to-End-Lösung zur Bereitstellung und Verwaltung von SAP-Workloads auf Azure. Sie ermöglicht Kunden und Partnern, SAP-Systeme als einheitliche Workloads auf Azure zu erstellen und zu betreiben. Die neue Lösung ist ab jetzt als Preview verfügbar.
  • Durch sein neues Azure Arc Boost Programm in Partnerschaft mit Intel treibt Microsoft den Einsatz von Azure Arc und Azure Stack HCI in hybriden Kundenumgebungen voran und setzt dafür auf sein Partnerökosystem von Systemintegratoren. Weitere Details zu den Neuerungen rund um Azure gibt es hier.

Von Microsoft Teams bis Microsoft Viva: Neue Funktionen für die hybride Arbeitswelt

  • Microsoft stellt zusätzliche Funktionen in Microsoft 365 und Microsoft Teams bereit, die asynchrone Kollaboration unter Beschäftigten ermöglichen. So können Nutzer*innen mit Excel Live direkt im Besprechungsfenster von Microsoft Teams gemeinsam mit anderen an Arbeitsmappen arbeiten.
  • Durch Gemeinsame Anmerkungen wird die Zusammenarbeit in Teams-Besprechungen erleichtert. Mit den umfangreichen Werkzeugen von Microsoft Whiteboard können die geteilten Inhalte einer Teams-Besprechung von allen Teilnehmenden zeitgleich bearbeitet und kommentiert werden. Die Funktion ist jetzt allgemein verfügbar.
  • Video Clip ist eine neue Funktion im Teams-Chat, die es ermöglicht, kurze Video-Clips aufzunehmen, zu verschicken und anzuschauen.
  • Als Teil unserer Employee Experience-Platform Microsoft Viva und basierend auf den Möglichkeiten von Yammer unterstützt die neue Viva Engage App Unternehmen dabei, interne Netzwerke und Communities aufzubauen. Mitarbeiter*innen können Inhalte persönlicher teilen – beispielsweise, indem sie die neue Stories-Funktion für Videobeiträge oder Fotos nutzen und diese in ihrer Storyline posten. So können Kolleg*innen auf unterhaltsame und vertraute Weise miteinander in Kontakt bleiben.
  • Viva Goals ist ab dem 1. August allgemein verfügbar. Die Lösung hilft dabei, die strategischen Unternehmensziele mit dem Beitrag der Mitarbeiter*innen zu vereinen. Weitere Details zu neuen Hybrid-Work-Lösungen lesen Sie in diesem Blogpost.

Grund zum Feiern: Ein Jahr Windows 365

Während der Inspire wird auch der erste Jahrestag der Einführung von Windows 365 gefeiert. In den vergangenen zwölf Monaten hat Microsoft das Produkt weiterentwickelt und mehrere neue Funktionen hinzugefügt: beispielsweise Point-in-Time Restore, mit dem sich der Cloud-PC einfach in einen früheren Zustand zurückversetzen lässt, und Autopatch, das Windows-Updates zur Stärkung der Sicherheit automatisch installiert.

Weitere Informationen:

Related Posts

Responsible AI: Microsoft setzt sich neue Standards für verantwortungsvolle KI

Microsoft hat neue interne Standards für den eigenen verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) veröffentlicht. Es ist ein wichtiger Schritt, um verantwortungsvolle KI zu verbessern und zu präzisieren. Zudem ist es auch ein Beitrag zur Diskussion, damit die Entwicklung besserer Normen und Standards nicht auf uns beschränkt bleibt, sondern zum Gegenstand einer breiten gesellschaftlichen Debatte wird.

ABB arbeitet bei Energieeffizienz mit Microsoft zusammen

ABB gibt bekannt, dass Microsoft sich der Energieeffizienz-Initiative angeschlossen hat. Die Zusammenarbeit unterstreicht das Bemühen beider Unternehmen, die betrieblichen Kohlenstoffemissionen zu senken und die Dekarbonisierung der Industrie zu fördern.