Neue KI-Innovationen in Microsoft Bing und Edge

Microsoft zeigt neue Funktionen für Microsoft Bing und Edge, die die Fähigkeiten von grossen Sprachmodellen wie Open AIs GPT-4 mit einem umfangreichen Suchindex kombinieren. Um diese Funktionen noch mehr Nutzer*innen zugänglich zu machen, ist das neue Bing nun als Open Preview verfügbar. 

Erst vor drei Monaten haben wir das neue, KI-gesteuerte Microsoft Bing und Edge vorgestellt, und damit die Zukunft der Suche mit einem Copiloten für das Web neu erfunden. Seit dem Start ist Bing insgesamt auf über 100 Millionen täglich aktive Nutzer*innen gewachsen und in nur 90 Tagen wurden über eine halbe Milliarde Chats geführt.  

Heute stellen wir weitere Neuheiten für Microsoft Bing und Edge vor: 

  • Das neue Bing ist jetzt in der offenen Vorschau verfügbar: Wir öffnen Bing für mehr Menschen, indem wir von der begrenzten Vorschau zur offenen Vorschau wechseln und die Warteliste für die Testversion abschaffen. Nutzer*innen können sich einfach mit ihrem Microsoft-Konto anmelden und die Suche nutzen. 
  • Visuelle Unterstützung in der Suche: Wir wechseln von der reinen Textsuche zu einer wesentlich visuelleren Sucherfahrung mit umfangreichen Bild- und Videoantworten, einschliesslich Diagrammen und Grafiken. Wir arbeiten daran, eine visuelle Suche in den Bing-Chat zu integrieren, und werden in Kürze die multimedialen Möglichkeiten erweitern. 
  • Produktivere Suchen und Chatverläufe: Der Chatverlauf und die permanenten Chats in Edge ermöglichen den Übergang von einmaligen Chat-/Suchsitzungen zur produktiven Nutzung mehrerer Sitzungen. So können Nutzer*innen jederzeit zu ihren Chatverläufen zurückkehren und diese weiterführen. Darüber hinaus werden wir in Kürze auch Möglichkeiten für das Teilen und Exportieren von Chats einbauen. 
  • Übergang von einem Produkt zu einer Plattform: Durch die Öffnung von Plattformfunktionen können Entwickler*innen und Drittanbieter auf Bing und Edge bauen. Mit der Einführung von „Actions in Bing und Edge“, die in den kommenden Wochen verfügbar sein werden, werden Nutzer*innen bald in der Lage sein, mit Hilfe von KI noch mehr Aufgaben mit weniger Schritten zu erledigen. 

Entwicklung mit Verantwortung

Für Microsoft war von Anfang an wichtig, dass der verantwortungsvolle Umgang mit KI im Mittelpunkt jeder neuen Erfahrung steht, die wir mit dem neuen Bing und Edge schaffen. Das neue Bing in die Vorschau zu bringen, damit wir von realen Tests und Feedback lernen können, war entscheidend für den Erfolg und die Möglichkeit, das Erlebnis mehr Nutzer*innen verfügbar zu machen. Wir glauben daran, dass Innovation und offenes Lernen Teil eines verantwortungsvollen Ansatzes sind. Aber das ist noch nicht alles. Gemeinsam mit unseren Partnern bei OpenAI haben wir auf der Grundlage unserer Erkenntnisse aus der Vorschau weitere Schutzmassnahmen gegen schädliche Inhalte eingeführt. Unsere Teams arbeiten weiterhin an Themen wie Fehl- und Desinformation, Blockierung von Inhalten, Datensicherheit und Verhinderung der Förderung schädlicher oder diskriminierender Inhalte im Einklang mit unseren KI-Grundsätzen. Mehr über unseren Ansatz für verantwortungsvolle KI mit dem neuen Bing gibt es in diesem Beitrag. 

Wir werden auch weiterhin mit Umsicht und Bedacht vorgehen, Feedback sammeln und schnelle Anpassungen in der Vorschau vornehmen. Wir werden dieses Feedback nutzen, um die Vorschau wöchentlich upzudaten, indem wir die am häufigsten nachgefragten Funktionen und Aktualisierungen integrieren und neue Erfahrungen hinzufügen. Die Suche steht ab sofort allen Nutzer*innen mit einem Microsoft-Konto über Bing.com, in Edge und über die entsprechende Bing App zur Verfügung. Ausführliche Informationen gibt es in diesem englischsprachigen Blogpost von Yusuf Mehdi, Corporate Vice President und Consumer Chief Marketing Officer.

Related Posts

Sieben Wege, wie KI unser Leben einfacher macht

Künstliche Intelligenz (KI) ist mehr als ein Werkzeug für Büroarbeiter*innen oder eine Produktivitätssoftware für Unternehmen. KI kann jederzeit und überall schnelle Antworten geben und dabei helfen, Ideen, Informationen und Inspiration für fast alle Situationen in Beruf und Freizeit zu entwickeln. Eine einfache Möglichkeit, KI zu nutzen, ist Microsoft Copilot auf dem iOS- oder Android-Smartphone zu installieren. Die kostenlose KI-Anwendung fasst Informationen aus dem Internet zusammen, hilft beim Recherchieren, Planen oder Erstellen von Texten oder Bildern auf Grundlage von Anfragen oder sogenannten “Prompts”. Hier sind sieben Tipps, um mit KI mehr aus dem Tag zu machen:  

Announcing new tools in Azure AI to help you build more secure and trustworthy generative AI applications

In the rapidly evolving landscape of generative AI, business leaders are trying to strike the right balance between innovation and risk management. Prompt injection attacks have emerged as a significant challenge, where malicious actors try to manipulate an AI system into doing something outside its intended purpose, such as producing harmful content or exfiltrating confidential data. In addition to mitigating these security risks, organizations are also concerned about quality and reliability. They want to ensure that their AI systems are not generating errors or adding information that isn’t substantiated in the application’s data sources, which can erode user trust.

Sulzer Schmid’s Blade Anomaly Detection AI with Microsoft Azure

Sulzer Schmid stands at the forefront of innovation in the energy service sector. Leveraging cutting-edge technology, the company’s rotor blade inspection process employs autonomous drones to capture repeatable and consistently high-quality images. The cloud-based 3DX™ Blade Platform offers a data driven approach, incorporating AI-enhanced analytics, providing customers with actionable insights to optimize performance of renewable energy assets.

Mit Copilot, Windows und Surface die neue Ära der Arbeit gestalten

Vor einem Jahr haben wir Copilot für Microsoft 365 vorgestellt. Die Daten aus unserer Work-Trend-Index-Studie zeigen, dass unsere Technologie Mitarbeitende produktiver und kreativer macht und manche dadurch bis zu 10 Stunden Arbeitszeit pro Monat sparen.[i] Deshalb arbeiten wir weiter an Innovationen und statten unser gesamtes Produktportfolio mit Copilot-Funktionen aus, einschliesslich all der Anwendungen und Dienste, auf die Unternehmen bauen – von Windows und Microsoft 365 bis hin zu Teams, Edge und mehr.