Vorstellung des Microsoft 365 Copilot Early Access Programms und neue Funktionen in Copilot

Im März haben wir Microsoft 365 Copilot vorgestellt – den Copilot für die Arbeitswelt. Heute stellen wir neue Funktionen und eine Erweiterung der Vorschau mit dem Microsoft 365 Copilot Early Access Programm für mehr Unternehmenskunden vor, um Kreativität und Produktivität zu fördern und neue Fähigkeiten zu erlernen. 

Microsoft 365 Copilot Early Access Programm

Heute haben wir das Microsoft 365 Copilot Early Access Programm angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Paid Preview, zu der zunächst 600 Unternehmen weltweit eingeladen werden. Schweizer Kunden werden voraussichtlich noch in diesem Kalenderjahr Zugang erhalten.

Seit März haben wir Copilot mit 20 Kunden getestet und dabei mit Unternehmen wie Goodyear, Chevron, Dow, General Motors, The Walsh Group oder Avanade zusammengearbeitet. Das überwiegende Feedback war, dass Microsoft 365 Copilot das Potenzial hat, die Arbeit nachhaltig zu verändern. So habe Copilot entscheidend dabei geholfen, nicht nur Meetings, sondern auch Kreativprozesse zu verbessern. Die Unternehmen teilten uns aber auch mit, dass wir den Nutzer*innen noch besser beim Umgang mit der neuen Technologie helfen können. Sie wünschen sich zum Beispiel mehr konversionsorientierte Interaktionen mit der künstlichen Intelligenz (KI). Während wir Copilot bei immer mehr Unternehmen einführen, werden wir weiterhin auf diese Art von Feedback bauen, um Copilot zu verbessern. 

Semantischer Index für Copilot

Um allen Unternehmenskunden dabei zu helfen, wirklich bereit für KI zu werden, führen wir den Semantischen Index für Copilot ein – eine neue Funktion in Microsoft 365 E3 und E5. Der Semantische Index für Copilot ist eine detaillierte Übersicht von Nutzer*innen- und Unternehmensdaten. Wenn Nutzer*innen zum Beispiel nach dem „März-Verkaufsbericht“ fragen, sucht Copilot nicht einfach nach Dokumenten, die diese Worte im Dateinamen oder im Text selbst enthalten. Stattdessen versteht er: „Verkaufsberichte von Kelly aus dem Finanzteam werden in Excel erstellt.“ Anhand dieses konzeptionellen Verständnisses kann es die Absicht der Nutzer*innen ermitteln und helfen, die benötigten Informationen zu finden. Der Semantische Index für Copilot ermöglicht ohne grossen Aufwand, die passenden Antworten selbst auf ungenauere, vagere Eingabeaufforderungen (Prompts) in Microsoft 365 zu erhalten. Und er verbessert die Suchergebnisse für Microsoft 365 E3 und E5 – unabhängig davon, ob Kunden nun Copilot verwenden oder nicht. 

Darüber hinaus haben wir heute auch neue Funktionen in Microsoft 365 Copilot vorgestellt: 

  • Copilot in Whiteboard. Copilot in Whiteboard macht Microsoft Teams-Meetings und -Brainstormings kreativer und effektiver. In natürlicher Sprache können Nutzer*innen Copilot darum bitten, Ideen zu generieren und diese Ideen in Themengebiete zu organisieren. Anschließend kann Copilot Designs erstellen, um die Ideen zum Leben zu erwecken, und letztendlich die Whiteboard-Inhalte zusammenzufassen. Microsoft Designer verwandelt diese Ideen sofort in originelle Bilder, um Texte zu ergänzen und aufzuwerten. Darüber hinaus wird es einfacher, Feedback von Kolleg*innen einzuholen, Ergebnisse zusammenzufassen und mithilfe von Loop-Komponenten Inhalte mit anderen zu teilen, um die Zusammenarbeit zu vereinfachen.  
  • Copilot in PowerPoint. Wir integrieren den Bildgenerator Dall-E von OpenAI in PowerPoint. Nutzer*innen können Copilot bitten, individuelle Bilder zu erstellen, um ihre Präsentationen und Geschichten zu illustrieren. Beispielsweise können sie Copilot nutzen, um „ein Schwarzweissbild einer Pinnwand mit Haftnotizen und Postkarten im Stil einer künstlerischen Fotografie“ zu erstellen und dieses Bild in PowerPoint einzufügen. Rewrite mit Copilot verbessert den Text von PowerPoint-Präsentation, indem es Bullet Points in Absätze umwandelt (und umgekehrt), den Text so prägnanter macht und sogar einen originellen Titel für die Folien vorschlägt. 
  • Copilot in Outlook. Die neuen Copilot-Funktionen in Outlook machen es einfacher als je zuvor, ansprechende und prägnante Mitteilungen zu verfassen. Beim Verfassen einer E-Mail, bietet Copilot in Outlook Coaching-Tipps und Vorschläge zur Klarheit und zur Tonalität, um genau den richtigen Ton zu treffen.  
  • Copilot in OneNote. Copilot in OneNote arbeitet mit allen Notizen, Bildern und Daten der Nutzer*innen, um Pläne zu entwerfen, Ideen zu generieren, Listen zu erstellen und ihre Informationen in ansprechenden Formaten zu organisieren – und dies alles im Rahmen unserer bestehenden Verpflichtungen zu Datensicherheit und Datenschutz in Unternehmen. Copilot kann beispielsweise das Aussehen eines digitalen Notizbuchs verbessern, Inhalte neu organisieren, Formatierungen anpassen und schliesslich die wichtigsten Punkte hervorheben. 
  • Copilot in Loop. Copilot in Loop hilft Teams, auf dem Laufenden zu bleiben. Alle Inhalte werden auf einer Loop-Seite schnell zusammenfasst, so dass alle Beteiligten auf dem gleichen Stand bleiben und effektiv zusammenarbeiten können. Wenn sich die Loop-Seiten mit Ideen und Inhalten füllen, kann Copilot die Arbeit des Teams zusammenfassen. Dabei kann man die Zusammenfassungen jederzeit bearbeiten, zusätzliche Details oder Kontext hinzufügen und die Zusammenfassungen als Loop-Komponenten an andere senden.  
  • Copilot in Viva. Wir haben kürzlich angekündigt, Copilot im Laufe des Jahres auf Microsoft Viva auszuweiten. Copilot in Viva Learning hilft Nutzer*innen, eine personalisierte Lernreise zu erstellen, einschliesslich der Gestaltung von Weiterbildungspfaden, der Entdeckung relevanter Lerninhalte und der Zeitplanung für zugewiesene Schulungen. Darüber hinaus sind die Academies in Viva Learning jetzt allgemein verfügbar und ermöglichen es Unternehmen, ihre rollen- und branchenspezifischen Lerninhalte zusammenzustellen, um Mitarbeitenden relevante und interessante Lernmöglichkeiten zu bieten. Mehr über Viva Learning Academies haben wir in unserem Viva-Summit-Ankündigungsblog zusammengefasst. 

Entwicklung mit Verantwortung

Bei der Einführung von Microsoft 365 Copilot lassen wir uns von unseren KI-Prinzipien, dem Responsible AI Standard sowie jahrzehntelanger Forschung zu KI, Grounding und datenschutzfreundlichem maschinellem Lernen leiten.  

Ein multidisziplinäres Team aus Forscher*innen, Ingenieur*innen und Policy-Expert*innen überprüft unsere KI-Systeme auf potenzielle Schäden und Abhilfemassnahmen: mittels Verfeinerung der Trainingsdaten, Filterung zur Begrenzung schädlicher Inhalte, Abfrage- und Ergebnissperrung sensibler Themen und Anwendung von Microsoft-Technologien wie InterpretML und Fairlearn zur Erkennung und Korrektur von Datenverfälschung. Wir machen deutlich, wie das System Entscheidungen trifft, indem wir auf Limitationen hinweisen, zu Quellen verlinken und die Benutzer*innen auffordern, Inhalte auf der Grundlage ihrer Fachkenntnisse zu überprüfen, zu kontrollieren und anzupassen. 

Weitere Informationen

Auf unserem offiziellen Microsoft 365 Blog und auf dieser Microsite finden Sie alle relevanten Blogs, Videos und Assets im Zusammenhang mit der heutigen Ankündigung. Hier gibt es weitere Erkenntnisse aus dem Work Trend Index 2023, um mehr darüber zu erfahren, wie KI die Arbeit für alle Menschen zu verändern verspricht. 

Related Posts

How to unlock new experiences on your Copilot+ PC

Copilot+ PCs are our fastest, most intelligent Windows PCs ever and are available for pre-order today and generally available beginning on June 18th. Today, we’re excited to share more information about our new advanced AI experiences that enable you to do things you can’t on any other PC, helping you be more productive, creative and communicate more effectively. These experiences are only available on new Copilot+ PCs.

Neue Anwendungen auf Copilot+ PC

Copilot+ PCs sind unsere schnellsten und intelligentesten Windows PCs. Sie können ab heute vorbestellt werden und sind ab dem 18. Juni im Handel verfügbar. Wir freuen uns, Ihnen heute Neuigkeiten zu fortschrittlichen KI-Anwendungen mitzuteilen, die so noch auf keinem anderen PC möglich und nur auf den neuen Copilot+ PCs verfügbar sind. Die Anwendungen werden Ihnen helfen, produktiver und kreativer zu sein und effektiver zu kommunizieren.

Catrin Hinkel im Interview mit SRF am Swiss Economic Forum 2024

Am Swiss Economic Forum in Interlaken kamen am 6. und 7. Juni bereits zum 26. Mal die wichtigsten Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen. Unter dem Motto «When the going gets tough» stand das Schweizer Unternehmertum im Fokus der Veranstaltung. Neben Bundespräsidentin Viola Amherd und dem ehemaligen US-Aussenminister Mike Pompeo war auch Catrin Hinkel, CEO Microsoft Schweiz, unter den Referentinnen und Referenten.

Johannes Prüller rejoint Microsoft en tant que Responsable des Relations Publiques et de la Communication pour l’Autriche et la Suisse

Microsoft annonce aujourd’hui que Johannes Prüller a pris ses fonctions de Responsable des Relations Publiques et de la Communication pour l’Autriche et la Suisse, à compter du 1er juin 2024. À ce poste, Prüller reportera directement à Michael Isaac et supervisera les communications externes et internes, ainsi que le positionnement en tant que leader d’opinion en Autriche et en Suisse.