Kinderspital nutzt fortschrittliche Digitalisierungslösungen, um die Patientenversorgung zu verbessern

Deutsch | English

  • Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) nutzt die neuesten Microsoft Technologien und kann als erstes Universitätsspital der Schweiz das Innovationspotenzial von Windows365, Copilot und Power Platform für die komplexen Spitalprozesse evaluieren
  • Die neuen Technologien erleichtern Ärzten bereits heute die Zusammenarbeit und Kommunikation
  • Kontinuierliches Engagement für die digitale Transformation im Gesundheitswesen stärkt die Position des UKBB als führendes Kinderspital

Zürich, Schweiz – 23. April 2024 – Um die Patientenversorgung und -sicherheit weiter zu verbessern, plant das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB), Schweiz, seine Sicherheitsplattformen durch den Einsatz der KI-gestützten Lösung Microsoft Copilot für Security zu unterstützen und damit deren Wirksamkeit zu maximieren. 

Im Rahmen eines innovativen Pilotprojekts wird UKBB die Microsoft Copilot Lösung implementieren, um die IT-Sicherheit auf ein neues Level zu bringen – was dem ICT-Personal die Arbeit erleichtert und vor allem die Patientenversorgung und -sicherheit gewährleistet. 

Am UKBB sollen zudem noch weitere KI-gestützte Lösungen wie der Microsoft 365 Copilot evaluiert werden, damit sich das Gesundheitswesen dereinst die transformative Kraft der künstlichen Intelligenz nutzen kann. Das UKBB möchte damit auch seine Rolle als digitaler Pionier im Spitalbereich weiter festigen. Selbstverständlich werden bei diesen Vorhaben die geltenden Compliance- und Datenschutzrichtlinien streng überwacht und eingehalten.  

„Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft ist das Krankenhaus bestens für die digitale Zukunft der medizinischen Versorgung gerüstet“, sagte Sebastian Fernandez, Leiter ICT im UKBB. „Jährlich werden hier über 100.000 Menschen ambulant oder stationär behandelt und wir haben die Vision, das Kinderkrankenhaus im Interesse der Patienten und des Personals zu digitalisieren und proaktiv Innovationen zu generieren.“ 

Das UKBB hat sich zum Ziel gesetzt, die Digitalisierung und telemedizinischen Dienste systematisch auszubauen, um seinen Patienten jederzeit und an jedem Ort eine ganzheitliche Versorgung zu bieten. 

Denise Richard, Health Industry Lead bei Microsoft Schweiz, sagte: „Ein effizientes Gesundheitssystem ist das Rückgrat eines jeden Landes. Microsoft möchte der Schweiz dabei helfen, neue Massstäbe im Gesundheitssektor zu setzen, und zwar durch Lösungen, die die Modernisierung des Arbeitsplatzes ermöglichen, die interne Kommunikation verbessern und dem Krankenhauspersonal mehr Zeit für die Patienten einräumen. Die Bestrebungen mit den verschiedenen Microsoft Copilot Lösungen wird das UKBB auf seinem Weg zur digitalen Transformation durch die Kraft der KI weiter unterstützen.“ 

Die breite Zusammenarbeit des Kinderspitals mit Microsoft begann im Jahr 2017. Während der Coronavirus-Krise intensivierte sich die Partnerschaft mit der breiteren Einführung von Microsoft Technologien wie Teams. Um die Digitalisierung des gesamten Spitalbetriebs mit Hilfe weiterer Microsoft-Tools voranzutreiben, begann das UKBB im Jahr 2021 mit der Implementierung der Microsoft Power Platform. Dadurch beabsichtigt das UKBB, moderne Anwendungen zu entwickeln, durch die sich Routineaufgaben im Spital zunehmend automatisieren lassen. 

Heute wird die Microsoft Power Platform bereits von verschiedenen Abteilungen genutzt, um unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Im Personalwesen beispielsweise wurde der gesamte Onboarding-Prozess digitalisiert, was den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Erstellung von Personalprofilen auf ein Minimum reduziert und damit die Agilität für alle Involvierten maximiert. Dies ermöglicht es den Mitarbeitenden des HR, sich schneller auf ihre eigentlichen Aufgaben zu konzentrieren. 

Die durch solche Massnahmen eingesparte Zeit wirkt sich nicht nur direkt und positiv auf die Patientenversorgung aus, sondern steigert auch die Mitarbeiterzufriedenheit und macht das UKBB nicht zuletzt deswegen zu einem attraktiveren Arbeitgeber. 

Das UKBB setzt sich für digitale Transformation und Innovation im Gesundheitswesen ein und möchte seine Position als führendes pädiatrisches Zentrum stärken. Dieses Engagement wird durch den Einsatz fortschrittlichster Arbeitsmittel wie Microsoft Surface-Geräten unter Beweis gestellt. Diese Geräte werden von Personal und Patienten sehr geschätzt. Während Ärzte besonders Gefallen finden am nützlichen Design und optischen Erscheinungsbild, schätzt das ICT-Team die auch Sicherheitsfunktionen sowie die einfache Verwaltung durch die Azure Plattform. Die hohe Nachfrage nach Microsoft Surface Geräten unterstreicht ihre Wirksamkeit und Beliebtheit im UKBB und verdeutlicht, dass ein positives Benutzererlebnis eine wichtige Kenngrösse im Gesamtkontext einer innovativen ICT-Gestaltung ist. 

Aktuell wird Windows365 als Virtual Desktop Infrastructure (VDI)-Lösung im Bereich der Forschung etabliert, um auch in Zukunft die nötige Skalierbarkeit und Dynamik zu gewährleisten, welche insbesondere im Bereich der Lehre und Forschung eine entscheidende Rollte spielt. Ein weiteres zukunftsweisendes Projekt für das Spital ist der Einsatz der Spracherkennungstechnologie Dragon Medical One (DMO) von Microsoft Nuance. Die Technologie vereinfacht die Patientendokumentation und entlastet Ärzte bei einer täglichen Routinearbeit massiv und verschafft ihnen noch mehr Zeit für ihre Patienten. 

Related Posts

How to unlock new experiences on your Copilot+ PC

Copilot+ PCs are our fastest, most intelligent Windows PCs ever and are available for pre-order today and generally available beginning on June 18th. Today, we’re excited to share more information about our new advanced AI experiences that enable you to do things you can’t on any other PC, helping you be more productive, creative and communicate more effectively. These experiences are only available on new Copilot+ PCs.

Neue Anwendungen auf Copilot+ PC

Copilot+ PCs sind unsere schnellsten und intelligentesten Windows PCs. Sie können ab heute vorbestellt werden und sind ab dem 18. Juni im Handel verfügbar. Wir freuen uns, Ihnen heute Neuigkeiten zu fortschrittlichen KI-Anwendungen mitzuteilen, die so noch auf keinem anderen PC möglich und nur auf den neuen Copilot+ PCs verfügbar sind. Die Anwendungen werden Ihnen helfen, produktiver und kreativer zu sein und effektiver zu kommunizieren.

Catrin Hinkel im Interview mit SRF am Swiss Economic Forum 2024

Am Swiss Economic Forum in Interlaken kamen am 6. und 7. Juni bereits zum 26. Mal die wichtigsten Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen. Unter dem Motto «When the going gets tough» stand das Schweizer Unternehmertum im Fokus der Veranstaltung. Neben Bundespräsidentin Viola Amherd und dem ehemaligen US-Aussenminister Mike Pompeo war auch Catrin Hinkel, CEO Microsoft Schweiz, unter den Referentinnen und Referenten.

Johannes Prüller rejoint Microsoft en tant que Responsable des Relations Publiques et de la Communication pour l’Autriche et la Suisse

Microsoft annonce aujourd’hui que Johannes Prüller a pris ses fonctions de Responsable des Relations Publiques et de la Communication pour l’Autriche et la Suisse, à compter du 1er juin 2024. À ce poste, Prüller reportera directement à Michael Isaac et supervisera les communications externes et internes, ainsi que le positionnement en tant que leader d’opinion en Autriche et en Suisse.