Microsoft HoloLens wird Teil der neuen BMW X2 Kampagne

Windows Mixed Reality und Microsoft Azure ermöglichen interaktive Inszenierung des neuen BMW X2

Für die Kampagne zum neuen BMW X2 hat BMW gemeinsam mit Microsoft die BMW X2 Holo Experience entwickelt. Über die Mixed Reality Anwendung erleben Kunden das neue Fahrzeugmodell mit Microsoft HoloLens auf interaktive Art und Weise. Hierbei wechseln sich spielerische und gestalterische Aufgaben ab: So lässt sich das SUV-Coupé holografisch durch ein Labyrinth führen oder auch individuell lackieren.

Als Teil der Kampagne „Be the one who dares“ setzt BMW Microsoft HoloLens ab sofort in Closed Rooms, dem Brand Experience Center in der Schweiz, den Niederlassungen in Berlin und München sowie AUTOMAG München ein. Zukünftig erleben Kunden und Besucher die innovative Anwendung auf Basis von Windows Mixed Reality auch an weiteren internationalen Standorten.

„Mixed Reality ermöglicht Unternehmen den nächsten Schritt im Rahmen der Digitalisierung zu gehen“, so Michael Zawrel, Senior Product Manager Mixed Reality & HoloLens Germany. „Die BMW X2 Holo Experience zeigt, wie Firmen ihre Produkte über die Vermischung der physischen und digitalen Welt auf völlig neue Weise erlebbar machen können.“

Die exklusiv für Microsoft HoloLens entwickelte Anwendung fügt sich nahtlos in die Kampagne „Be the one who dares“, die für den neuen BMW X2 konzipiert wurde, ein. BMW gehört damit weltweit zu den Pionieren im Automobilbereich, welche die Windows Mixed Reality Technologie für eine Kampagne nutzen.
„Mit dem X2 werden wir eine relativ neue, digital affine und junge Zielgruppe ansprechen, die in der Kommunikation auch besondere und zeitgemäße Erlebnisse erwartet“, so Uwe Dreher, Leiter Markenkommunikation BMW. „Die Holo Experience sorgt für den gewünschten technischen Wow-Effekt, mit der wir auch diese Zielgruppe maximal begeistern können, spielerisch, unterhaltsam und mit innovativer Technologie.“

Mit Microsoft Azure zum holografischen Selfie

Die BMW X2 Holo Experience setzt im Hintergrund auf die Microsoft Cloud-Plattform Azure. Dabei werden verschiedene Funktionalitäten außerhalb der HoloLens-Applikation unterstützt: vom Verwalten der Nutzer, der Steuerung der Experience, dem skalierbaren Hosting sämtlicher Ressourcen bis hin zum Versenden von individualisierten Mails mit einem holografischen Selfie.

So wird z.B. ein Foto des Besuchers erstellt und das ansonsten sehr zeitaufwendige Video-Rendering und die Zurückführung der digitalen Informationen in die Anwendung erfolgt in Echtzeit. Der Besucher kann noch während der laufenden Experience eine holografische Aufnahme von sich als Teil der Kampagne erleben. Im Anschluss wird das holografische Selfie vor dem BMW X2 Modell automatisch an den Anwender versendet und kann via Social Media geteilt werden.

HoloLens & Mixed Reality: Innovationstreiber der Automobilindustrie

Microsoft HoloLens ist der weltweit erste kabellose und eigenständige holografische Computer auf Basis der Windows Mixed Reality Plattform. Die leistungsstarke Hardware erlaubt die Einblendung sowie die Interaktion mit hochauflösenden 3D-Hologrammen in der realen Welt via Sprach-, Blick- und Gestensteuerung.  So lassen sich Hologramme beispielsweise über gezielte Handgriffe im physischen Raum völlig frei bewegen, positionieren oder in der Größe verändern.

Mixed Reality bildet das gesamte Spektrum zwischen der physischen Welt, in der wir leben, bis hin zur vollständig digitalen Welt ab. An einem Ende der Spannweite ist dabei Augmented Reality (AR) angesiedelt, bei der digitale Elemente in die physische Welt eingeblendet werden – wie beispielsweise mit Microsoft HoloLens. Am anderen Ende des Spektrums befindet sich Virtual Reality (VR), eine gänzlich virtuelle Realität, in der Elemente der physischen Welt miteinbezogen werden können – beispielsweise Handbewegungen mithilfe von Controllern. Hardwareseitig bewegen sich zum Beispiel Windows Mixed Reality Headsets in diesen Bereich. Windows Mixed Reality ist die Plattform für das gesamte Spektrum, sodass Geräte jeder Art damit nutzbar sind und sogar interoperieren können.

In der Kombination der digitalen und physischen Welt sieht Microsoft den nächsten Schritt in der Entwicklung des Personal Computing. Mixed Reality befreit digitale Inhalte vom Bildschirm und erlaubt Anwendern, sich bei der Interaktion mit der digitalen Welt frei zu bewegen. Damit birgt die Technologie das Potential, die Art und Weise wie wir künftig kommunizieren, arbeiten, lernen oder spielen grundlegend zu verändern. Gerade Unternehmen aus der Automobilindustrie haben das Potential von Mixed Reality bereits für sich entdeckt und setzen HoloLens auf unterschiedliche Weise für ihre Zwecke ein. Einige aktuelle Anwendungsbeispiele finden Sie in dieser Feature Story.

Mehr Pressematerialien zu Microsoft HoloLens und Windows Mixed Reality gibt es in unserer Pressemappe.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartnerin Microsoft
Pina Kehren
Communications Manager Mixed Reality, AI & Data Platform

Ansprechpartner PR-Agentur Faktor 3 AG
André Gensch
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Telefon: +49 40 67 94 46 6110
A.Gensch@faktor3.de