Ab sofort Mobile Device Management (MDM) in Office 365 möglich

Microsoft hat über seinen Office-Blog die sofortige Verfügbarkeit von Mobile Device Management (MDM) für Office 365 für Unternehmenskunden bekanntgegeben. Die MDM-Funktionen von Office 365 unterstützen die sichere Verwaltung von Tablets und Smartphones mit iOS, Android oder Windows Phone.

„Die Arbeit im Büro wandelt sich immer mehr zu mobilen Tätigkeiten”, kommentiert Dr. Thorsten Hübschen, bei Microsoft Deutschland für das Office-Geschäft verantwortlich. „Dabei steht Office 365 als Produktivitätssuite für mobiles Arbeiten im Mittelpunkt. Mit den MDM-Funktionen stellen wir sicher, dass Unternehmen moderne Büroarbeit auf allen mobilen Geräten und Plattformen sicher verwalten können.”

Im Einzelnen umfassen die MDM-Funktionen von Office 365:

  • Das Sichern und Verwalten von Firmendaten über Smartphones und Tablets. MDM für Office 365 erlaubt das Ausrollen von Sicherheitsrichtlinien auf mobilen Geräten, die mit Office 365 arbeiten. Mails und Dokumente des Unternehmens werden nur mit solchen Geräten synchronisiert, die firmenseitig dazu berechtigt sind.
  • Das Ausrollen von Einstellungen für das Mobile Device Management. Dazu gehören unter anderem das Setzen und Verwalten von Sicherheitsrichtlinien für die Verwendung von PINs und Passwörtern sowie der Schutz vor unautorisierten Zugriffen. Im Fall des Verlusts oder Diebstahls eines Mobilgeräts verhindert das den Zugriff nicht autorisierter Nutzer auf Firmen-Mails und -Dokumente.
  • Das selektive Löschen von Daten aus Office 365. Für den Fall, dass ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, kann die IT-Abteilung Firmendaten sofort vom Gerät löschen, ohne dass private Daten, Bilder und Apps davon betroffen sind.
  • Das einfache Verwalten von Nutzerrichtlinien. Die Nutzerrichtlinien für mobile Geräte lassen sich leicht innerhalb des Office 365-Verwaltungsportals und über Assistenten administrieren. Dort sind auch Berichte abrufbar, die darüber informieren, welche Geräte mit Office 365 administriert werden oder aufgrund von Verletzungen der Richtlinien geblockt wurden.

 

Microsoft stattet ab sofort alle kommerzielle Versionen von Office 365 ohne Zusatzkosten mit MDM-Funktionen aus, inklusive Office 365 Enterprise, Office 365 Education und Office 365 Government. Der Roll-Out wird in den nächsten vier bis sechs Wochen abgeschlossen sein.

MDM mit Office 365 basiert auf Microsoft Intune und dem Microsoft Azure Active Directory. Unternehmen, die auf Sicherungsmechanismen jenseits des Office 365 Schutzes für Daten und Mails angewiesen sind, sollten Intune für die Verwaltung mobiler Geräte nutzen. Nähere Informationen zu den erweiterten Funktionen von Microsoft Intune finden Sie hier.

Ansprechpartner Microsoft
Diana Heinrichs
Communications Manager Digital Workstyle

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Sven Labenz
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-72
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

10. April 2024
Besuchen Sie Microsoft auf der Hannover Messe 2024!

Vom 22. bis 26. April findet erneut die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover statt. Auch Microsoft wird dieses Jahr wieder mit mehr als 25 Kunden und Partnerunternehmen auf seinem 1.000 Quadratmeter großen Stand vertreten sein. Ein Schwerpunkt ist dabei der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Industrie und wie Unternehmen die Technologie bereits erfolgreich in der Praxis einsetzen.

28. März 2024
Fünf Fragen zu Copilot Pro: Features und Abonnement-Details im Überblick

Mit der Einführung von Copilot Pro im Januar 2024 wurde Microsofts KI-Multitalent in den Microsoft 365-Apps auch für Privatpersonen verfügbar. Das Abonnement erweitert die Möglichkeiten von Apps wie Word, PowerPoint oder Excel und bietet völlig neue Funktionen. Ganz gleich, ob es ums Schreiben, Programmieren, Entwerfen, Recherchieren oder Lernen geht: Mit Copilot Pro haben Nutzer*innen einen Assistenten an ihrer Seite, der hilft, Aufgaben effektiver und kreativer zu erledigen.