Barrierefreies Gaming prämiert: Studenten vom KIT gewinnen Microsoft Blueprint Challenge 2015

Drei Informatikstudenten vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben im Rahmen des Imagine Cups 2015 von Microsoft den ersten Platz in der Project Blueprint Challenge 2015 belegt. Das Team Dogma, bestehend aus Josua Meier, Jannis Rätz und Lennart Gienger und ihrem Mentor Alexander Wachtel, wissenschaftlicher Mitarbeiter am KIT, gewinnt in der Kategorie „Innovation” ein Preisgeld in Höhe von 3.000 US-Dollar.

Gestensteuerung für ein barrierefreies Spielerlebnis
Ihr Projekt CoZyPut (Cognitive Systems Input Solution) ermöglicht es Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, Videogames zu spielen und neue Therapieformen zu etablieren. Dafür nutzt das junge Entwicklerteam die neue Kinect v2 für Windows-Technologie. Das Gameplay erfolgt über drei Eingabearten: Zungen-, Augen- sowie einarmige Gestensteuerung. Für die Menü-Navigation wird zusätzlich die Sprachsteuerung angeboten. Den ersten Impuls für das Projekt gab den drei Studierenden ein Schlaganfallpatient und der Wunsch, für ihn ein barrierefreies Spielerlebnis zu schaffen.

Im Rahmen der Blueprint Challenge nutzte das Entwicklerteam jetzt die Chance, potenzielle Nutzer, Pflegepersonal sowie Verbände und Experten direkt in die Projektplanung einzubinden und neue Impulse für weitere Innovationen zu erhalten. So eignet sich CoZyPut auch für Menschen mit Querschnittslähmung oder den Einsatz in der Reha, als Ergänzung zu klassischen Therapie-Methoden.
Zudem planen die Studierenden bereits eine Weiterentwicklung für die Xbox One, die für CoZyPut mit der integrierten Kinect v2 sowie der Sprachsteuerung eine zukünftige Zielplattform darstellen könnte.

„Die jungen Nachwuchsentwickler aus aller Welt beweisen ganz besondere Talente. Mit ihrer positiven Energie zeigen sie uns beim Image Cup jedes Jahr auf, welche Möglichkeiten moderne, intelligent eingesetzte Technologie bieten”, sagt Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience & Evangelism (DX) und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland. „Das Projekt CoZyPut ist ein sehr gutes Beispiel dafür: Technologie verändert Leben. Sie kann Menschen beispielsweise beim gemeinsamen Online-Gaming verbinden, neue Therapiemethoden eröffnen und aktiv helfen, Barrieren zu überwinden. Das sind wichtige Impulse für die Entwicklung unserer Gesellschaft.”

Imagine Cup 2015 gastiert zum Finale in Microsofts Heimatstadt Seattle
Die Project Blueprint Challenge war für das Team Dogma Teil der Vorbereitungen für das große Imagine Cup 2015 Finale, das auch in diesem Jahr wieder in Microsofts „Hometown” Seattle ausgetragen wird. In den drei Kategorien „Games”, „Innovation” und „World Citizenship” können die teilnehmenden Schüler- und Studententeams jeweils Preise im Gesamtwert von bis zu 50.000 US-Dollar gewinnen. Die Teams haben vorab die Gelegenheit, ihre Projekte in verschiedenen sogenannten Challenges auf den Prüfstand zu stellen und für das Finale zu optimieren: die Project Blueprint Challenge, die Pitch Video Challenge sowie die User Experience Challenge. In den drei Wettbewerben sind die Teams gefordert, gezielt an ihren Projekt-Pitches, ihren Business-Plänen und der User Experience ihrer Apps zu feilen, um sich bestmöglich für das Finale zu rüsten.

Noch bis zum 31. März 2015 können Schüler und Studierende am Imagine Cup 2015 teilnehmen. Neben einer Projektmappe müssen zwei Pitch-Videos eingereicht werden, in denen die Geschäftsidee sowie ein lauffähiger Prototyp präsentiert werden. Die Sieger des Deutschlandfinales werden im April 2015 gekürt und kämpfen dann um den Einzug in das internationale Finale: Die weltweiten Imagine Cup Finals finden im Juli 2015 in Seattle, Washington in den USA statt.

Weitere Informationen zum Imagine Cup 2015 und der Teilnahme finden Sie hier.

Bildunterschrift für das angehängte Foto:
Studierende vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gewinnen Project Blueprint Challenge beim Microsoft Imagine Cup 2015: Josua Meier, Alexander Wachtel (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, KIT), Lennart Gienger und Jannis Rätz (v.l.).

Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Cloud, Entwicklungsplattform, MBS und Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

10. April 2024
Besuchen Sie Microsoft auf der Hannover Messe 2024!

Vom 22. bis 26. April findet erneut die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover statt. Auch Microsoft wird dieses Jahr wieder mit mehr als 25 Kunden und Partnerunternehmen auf seinem 1.000 Quadratmeter großen Stand vertreten sein. Ein Schwerpunkt ist dabei der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Industrie und wie Unternehmen die Technologie bereits erfolgreich in der Praxis einsetzen.

28. März 2024
Fünf Fragen zu Copilot Pro: Features und Abonnement-Details im Überblick

Mit der Einführung von Copilot Pro im Januar 2024 wurde Microsofts KI-Multitalent in den Microsoft 365-Apps auch für Privatpersonen verfügbar. Das Abonnement erweitert die Möglichkeiten von Apps wie Word, PowerPoint oder Excel und bietet völlig neue Funktionen. Ganz gleich, ob es ums Schreiben, Programmieren, Entwerfen, Recherchieren oder Lernen geht: Mit Copilot Pro haben Nutzer*innen einen Assistenten an ihrer Seite, der hilft, Aufgaben effektiver und kreativer zu erledigen.