Cloud OS: Microsofts Strategie im Virtualisierungsmarkt zahlt sich aus

„Die Virtualisierung ist seit Jahren einer der wichtigsten IT-Trends und für viele IT-Verantwortliche in Unternehmen Kernthema für eine erfolgreiche IT-Strategie”, sagt Kai Göttmann, Direktor Server, Tools & Cloud Business (STB) bei Microsoft. „Jedoch müssen IT-Anbieter Unternehmen effiziente und einfache Lösungen bieten, die sich optimal an die vorhandenen Infrastrukturen und die Bedürfnisse im Unternehmen anpassen. Anders als unsere Mitbewerber konzentrieren wir uns dabei auf eine einheitliche und dynamische Plattform für Infrastruktur, Apps und Daten. Sie ermöglicht es den Unternehmen, selbst zu entscheiden, ob sie die Plattform beispielsweise im eigenen Rechenzentrum, beim Hosting-Service Provider oder auf Windows Azure erweitern möchten.”

 

DuMont Systems setzt auf Virtualisierung mit Microsoft
DuMont Systems, IT-Tochter der Mediengruppe M. DuMont Schauberg (MDS), hat damit begonnen, für ihre Standorte in Berlin, Halle, Hamburg und Köln von VMware auf Microsoft Hyper-V umzusteigen. Die Anforderungen des Unternehmens an eine Virtualisierungsplattform erfülle Microsoft deutlich besser als die bisherige Lösung von VMware. Die Architektur des umfangreichen Pilotprojektes wird als Blueprint genutzt. „Jahrelang haben wir Virtualisierungslösungen von VMware genutzt, ein Umstieg war zu Anfang nicht vorgesehen”, so Thomas Schachtschneider, verantwortlicher Systems Architect bei DuMont Systems. „Doch die Vorteile der Virtualisierungslösung von Microsoft, wie das einfache und dabei tiefgreifende Applikationsmanagement, haben uns vom Gegenteil überzeugt. Zum einen haben wir durch den bessern ROI und TCO der Microsoft-Lösung eine Antwort auf den hohen Kostendruck in der Publisher-Branche. Zum anderen unterstützt Microsofts ganzheitliche Cloud OS Strategie die Vernetzung und Harmonisierung der IT-Strukturen unserer verschiedenen Standorte und bietet uns Offenheit wie Planbarkeit für zukünftige Projekte.”

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 73,72 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2012; 30. Juni 2012). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2012 betrug 21,76 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 38.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Diana Heinrichs
Communications Manager Wettbewerbsstrategie

Microsoft Presseservice
E-Mail: [email protected] 
http://www.microsoft.de/presse
http://twitter.com/microsoftpresse

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Deike Haase
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6198
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.