Einladung zum Livestream: Microsoft-Keynote auf der IFA 2017

An diesem Freitag hält Microsoft eine Keynote auf der IFA in Berlin. Interessierte können den Auftritt von Terry Myerson und weiteren Sprechern der Microsoft Corporation ab 14 Uhr über einen Livestream verfolgen. Journalisten vor Ort erhalten Zugang zur Keynote über ihre Presse-Akkreditierung.

Auf der Bühne wird Microsoft über aktuelle Innovationsthemen sprechen und neue Windows 10 Devices zeigen, die Partner auf der diesjährigen IFA präsentieren.

Microsoft-Keynote auf der IFA 2017
Zeit: Freitag, 1. September 2017 um 14 Uhr
Ort: Halle 26b
Link zum Livestream

Die Sprecher der Microsoft Corporation sind:

  • Terry Myerson, Executive Vice President Windows and Devices Group Engineering
  • Peter Han, Vice President Partner Devices and Solutions
  • Nick Parker, Corporate Vice President Consumer Device Sales

Während der IFA-Woche versorgen wir Sie unter http://aka.ms/ifa2017_presskit sowie auf dem Microsoft Newsroom sukzessive mit Presseinformationen. Englischsprachige Informationen der Microsoft Corporation finden Sie auf dem Windows Blog. Eindrücke von vor Ort und Informationen zu den Produktankündigungen unserer Partner gibt es täglich via Twitter unter @MicrosoftDE.

Ansprechpartnerinnen Microsoft
Pina Kehren
Communications Manager Windows Mixed Reality, AI & Data Platform

Irene Nadler
Communications Manager Devices & Services

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
André Gensch
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Telefon: +49 40 67 94 46 6110
[email protected]

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.