Enterprise Mobility Studie: Mobiles Arbeiten macht Unternehmen produktiver

Von der Einführung einer Infrastruktur für mobiles Arbeiten profitieren Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen. Das belegt eine aktuelle Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmen techconsult im Auftrag von Microsoft Deutschland unter IT- Managern in 300 deutschen Unternehmen ab 250 PC-Arbeitsplätzen.

Demnach berichteten 69 Prozent der IT-Fachbereichsverantwortlichen von deutlichen Effizienzsteigerungen durch die Einführung einer umfassenden Enterprise-Mobility-Strategie. Als weitere Vorteile mobiler Arbeit nannten die Mehrheit der Befragten eine bessere Erreichbarkeit (56 Prozent) und sinkende Kosten (47 Prozent) innerhalb der Abteilung. Weitere Chancen aus Sicht der IT-Verantwortlichen sind eine höhere Agilität, einfachere Abstimmungsprozesse, schnellere Entscheidungen und eine bessere Work-Life-Balance. Die Studie „Enterprise Mobility 2014” belegt außerdem: Produktivität ist mit Abstand das Kauf-Kriterium für Mobile Devices. Für 87 Prozent der Befragten ist es „sehr wichtig, dass das Betriebssystem des Geräts produktiv einsetzbar ist”. Doch nicht nur die Wahl des Betriebssystems ist entscheidend für die Investition, sondern ebenso die entsprechende Auswahl an Geräten unterschiedlichster Formfaktoren und Preisklassen (68 Prozent).

Eine mobile Arbeitsumgebung stellt die Weichen für eine gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit. So ergibt die Studie, dass IT-Abteilungen, die die Prozesse in ihren Unternehmen durch Mobility-Maßnahmen unterstützen, eine bessere Leistungsbilanz vorweisen, als IT-Abteilungen, die diesen Ansatz nicht verfolgen. Entsprechend treiben fast 80 Prozent der IT-Verantwortlichen das Thema im eigenen Unternehmen voran. Mit der „Enterprise Mobility Suite“ (EMS) steht Unternehmenskunden eine umfassende Lösung zur Verfügung, die die Produkte Windows Intune zur Verwaltung von PCs und mobilen Endgeräten, Windows Azure Active Directory Premium zur hybriden Identitätsverwaltung sowie die Windows Azure Rights Management Services zum Schutz persönlicher Daten umfasst. So wird es Mitarbeitern ermöglicht, ohne Sicherheitsrisiken und administrativem Mehraufwand mit den Geräten ihrer Wahl zu arbeiten – egal, wo sie sich gerade befinden.

Mehr zum Thema Enterprise Mobility finden Sie im Whitepaper. Einen Überblick zu passenden Devices für die neue Welt des Arbeitens finden Sie hier.

Die ausführlichen Ergebnisse zu der Studie von techconsult finden Sie unter folgendem Link.

Ansprechpartner Microsoft
Irene Nadler
Communications Manager Devices und Services

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG

Fanny Hor
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46-6188
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.