Geschäftsführung Microsoft Deutschland, zur Geschäftsentwicklung 2010

„Microsoft Deutschland blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 zurück.
Die Konjunktur hat sich spürbar erholt und die IT-Ausgaben steigen. Beflügelt durch Windows 7 wächst auch der PC Markt wieder zweistellig. Aufgrund der starken Nachfrage nach Windows 7 bei Privatanwendern und kleinen und mittelständischen Unternehmen hat sich unser neues Betriebssystem in Deutschland sehr gut verkauft. Gartner prognostiziert im zweiten Halbjahr zusätzlich eine steigende Nachfrage bei Unternehmen nach Windows 7. Deutschland ist zudem einer der Märkte, in denen wir die Microsoft Cloud Services mit über 1500 Unternehmenskunden am schnellsten etablieren konnten.
 
Microsoft wächst in Deutschland auf Kosten des Wettbewerbs, insbesondere im Servergeschäft. Wir haben Oracle im Bereich Datenbanken überholt und sind im Bereich Virtualisierung zweistellig gewachsen. Wir konnten zahlreiche Lotus Notes Kunden zum Wechsel auf Exchange überzeugen.
 
Im neuen Geschäftsjahr werden wir besonders auf zwei Themen fokussieren: Zum einen die erfolgreiche Markteinführung von Windows Phones 7 in Deutschland. Zum anderen wollen wir den Markt für Cloud Services in Deutschland bereiten und Unternehmen jeder Größe von den Vorteilen überzeugen. Wir sehen Microsoft bereits jetzt als einen den führenden Anbieter und werden unseren Vorsprung im neuen Jahr mit unseren neuen Plattform- und Services- Angeboten weiter ausbauen.“
 
Eine Pressemeldung zu den Quartalsergebnissen finden Sie auf der Pressewebsite der Microsoft Corporation unter http://www.microsoft.com/presspass/press/2010/jul10/07-22fy10Q4earnings.mspx
 
Ein Bild von Ralph Haupter finden Sie auf unserer Management-Seite zum Download.
 
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Thomas Mickeleit
Director of Communications

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.