„GoCloud”-Initiative: Microsoft führt Partner mit Online-Academy und Cloud-Programmen in die Wolke

Im Rahmen der „GoCloud“-Initiative, die Microsoft auf seiner Deutschen Partnerkonferenz im September 2010 gestartet hat, investiert Microsoft in den kommenden drei Jahren 20 Millionen Euro in sein Partner-Netzwerk. „Unsere Partner sind ein wichtiger Schlüssel zu unserem Erfolg. Wir optimieren das Partner Network daher kontinuierlich und passen es an die Bedürfnisse der Kunden an. Denn mit Cloud Computing und Virtualisierung sind andere Geschäftsmodelle, eine engere Zusammenarbeit und neues Know-how bei unseren IT-Partnern gefragt“, erklärt Martin Berchtenbreiter, Senior Direktor Mittelstand und Partner sowie Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland. 

Eckhard Klockhaus, Geschäftsführer der Conciety AG und Mitgründer und Vorstandsvorsitzender der deutschen Gruppe des internationalen Microsoft-Partnernetzwerkes IAMCP, bekräftigt: „Cloud Computing mit seinen neuen Bezugsmodellen und Technologien stellt auch neue Anforderungen an jeden Microsoft-Partner. Es ist daher wichtig, gemeinsam Wege zu finden, so dass die Unternehmen des Microsoft Partner Network auch in Zukunft erfolgreich sind.”

Hardware-Umsatz sinkt, Nachfrage nach Software und Services nimmt zu

Besonders bei Software und Services erwartet Microsoft im Partner Network mehr Wachstum. „Wir gehen davon aus, dass in den kommenden drei Jahren der Umsatz des gesamten Softwaremarktes und verbundener Dienstleistungen konstant zwischen drei bis fünf Prozent und im Bereich Cloud mehr als 45 Prozent zunehmen wird”, erklärt Oliver Gürtler, Director Partner Strategy & Programs der Microsoft Deutschland GmbH. „Besonders gefragt sind Kollaborations- und Kommunikationslösungen sowie CRM- und Datenbanken-Anwendungen – also IT-Bereiche, in denen Microsoft schon jetzt oder in Kürze Cloud-Angebote wie Office 365 oder Dynamics CRM Online anbietet.” Von 2011 bis 2013 werden laut Microsoft-Prognosen die Umsätze des MPN für Kommunikationslösungen um über 20 Prozent steigen. Das Wachstum für Kollaboration-Anwendungen wird um insgesamt über 13 Prozent wachsen. Vergleichbare Entwicklungen erwartet Microsoft für CRM-Anwendungen und Datenbanken.

Zwei neue Cloud-Pakete für das Microsoft Partner Network

Mit den abgestuften Lizenzpaketen „Cloud-Essentials” und „Cloud- Accelerate” unterstützt Microsoft seine Partner und erleichtert ihnen den Einstieg in die neuen Technologien. Die Cloud-Pakete umfassen bis zu 250 Lizenzen für Microsoft Online Services (BPOS) und 250 für das neue CRM Online. Darüber hinaus stehen Unternehmen, die das ‚Cloud-Essential-Paket” nutzen, 10 Intune- Lizenzen zur Verfügung, das Cloud-Accelerate-Pakete umfasst insgesamt 25 dieser Lizenzen. Intune und CRM Online werden ab 2011 auf dem Markt in Deutschland verfügbar sein. Darüber hinaus erhalten die Partner kostenlosen technischen Support und können effiziente Online-Tools für ihre Verkaufsstrategien nutzen. Das Accelerate-Paket bietet zusätzlich ein Kontingent an Beratungsstunden rund um die Entwicklung von Cloud-Lösungen.

Mit der Cloud Academy zum Spezialisten

Neben den beiden neuen Cloud-Lizenzpaketen bietet Microsoft seinen Partnern mit der „Cloud Academy” ein breit aufgestelltes Informations- und Trainingsangebot, das den Know-how-Aufbau und die Weiterbildung direkt unterstützt. In speziellen Online-Kursen können die Unternehmen alle Facetten der Microsoft Cloud Services kennenlernen und ihr Wissen erweitern. Die Resonanz auf die neue Informationsplattform ist schon jetzt enorm: 2.700 Partnerunternehmen und 4.000 Einzelpersonen nutzten innerhalb der ersten sechs Wochen das Schulungsangebot der Cloud Academy.

Das MPN der nächsten Generation: Neue Struktur, mehr Transparenz

Im Microsoft Partner Network gibt es künftig vier neue Partnerstufen und insgesamt 29 Kompetenzen, unter anderem Cloud, Virtualisierung, Kollaboration oder Kommunikation, in denen die Partner ihre Expertise nachweisen müssen. Die erste Ebene des neuen Microsoft-Channels besteht aus MPN-Members – das sind alle 31.500 deutschen Microsoft-Partner. Den zweiten Microsoft-Partner-Typ bilden MPN-Abonnenten, die mit Software-Abonnements ihr Geschäft betreiben. Auf der dritten Ebene finden sich die Silver Kompetenz Partner, die ihr Wissen in mindestens einer der 29 neuen Kompetenzbereiche nachhalten müssen. Die Königsklasse des Microsoft Partner Networks bilden die „Gold Kompetenz Partner”, die sich mit ihren Know-how innerhalb des Channels besonders stark differenzieren.

Eine Grafik zu Microsofts Prognosen zum IT-Markt im Allgemeinen und den Softwarebereichen mit dem größten Wachstum finden Sie im Top Thema zum MPN unter:
http://www.microsoft.com/germany/presseservice/news/topthemendetail.mspx?id=28


Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 62,48 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2010; 30. Juni 2010). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2010 betrug 24,10 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Ines Gensinger
Communications Manager Infrastruktursoftware

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Claudia Rudisch
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-65
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

2010-158 BusC

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.