Imagine Cup 2013: Deutsches Team auf Platz 2 in der Kategorie Windows 8 Apps Challenge

Portugals „Team for a better World” holte sich mit seiner Lösung, mit der Rettungskräfte Blutgruppen innerhalb von fünf Minuten bestimmen können, in der Kategorie „World Citizenship” den ersten Platz und sicherte sich ein Preisgeld in Höhe von 50.000 US-Dollar. England gewann mit seinem Team „CoLinked” in der Kategorie Innovation. Bei ihrem Projekt SoundSYNK handelt es sich um eine mobile App, die eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Geräten einschließlich Windows Phone 8, iOS und Android verbindet und damit ein soziales Impromptu-Netzwerk aufbaut und eine ganz neue Form von Mesh Networking erlaubt. Ebenso den ersten Platz und 50.000 US-Dollar holte sich das Team „Zeppelin Studio” mit seinem Rätsel-Jump’n’Run „Schein” in der Kategorie „Games”. Der Spieler wandert hier als einsamer Held durch einen zweidimensionalen Sumpf, in dem er auf ein Irrlicht trifft, das die Welt um den Protagonisten herum verändert und ihn mit auf eine spannende Reise nimmt.

Ein deutsches Team schaffte es unter die Bestplatzierten: Auf den zweiten Platz in der „Windows 8 Apps Challenge” kam „WordsApp” von Anton Tonkushin und Team. Das Windows 8 Spiel, bei dem man Worte zusammen knobeln muss, bietet verschiedene Spielmodifikationen, Brettgrößen und Spieler können gegen einander antreten. Gleichzeitig beeindruckte das Spiel als Lern-App: Der eigene Wortschatz kann spielerisch geprüft und verbessert werden.

Auch wenn das zweite deutsche Team, die Gewinner des deutschen „World Citizenship”-Finales, es in Russland nicht aufs Siegertreppchen geschafft hat, hat „metappolic” von vier Studenten der TU Dresden aus den Studiengängen Informatik, Medizin und Ingenieurwesen jede Menge Potenzial. Bluthochdruck, Diabetes, Adipositas, erhöhte Blutfettwerte – das sind die Komponenten des metabolischen Syndroms, von dem immer mehr Menschen betroffen sind: 2030 werden weltweit über eine halbe Milliarde Menschen darunter leiden. „metappolic” ermöglicht den Betroffenen durch den Einsatz modernster Technologien der künstlichen Intelligenz eine personalisierte Therapie.

Im elften Jahr Talentschmiede und Innovationstreiber
Alles begann im Januar 2003 mit der Idee, Studenten aus der ganzen Welt über die Motivation eines Wettbewerbs für zukünftige Technologien zu begeistern und junge Talente herauszufordern. 1.000 Nachwuchsentwickler aus 25 Ländern hatten sich damals registriert. Beim diesjährigen Finale in St. Petersburg kamen 87 Studententeams aus 71 Ländern zusammen. In all den Jahren haben sich somit bisher über 1,7 Millionen Studenten registriert. Die Preisverleihung, an der mehr als 800 Studenten, Jury-Mitglieder, Partner, russische Würdenträger und Medienvertreter aus der ganzen Welt teilnahmen, fand in den historischen Gemäuern des Alexandrinsky Theaters statt. Die Zeremonie war der Höhepunkt eines viertägigen Wettbewerbs, welcher Ideen durch Teamarbeit und Technologie zum Leben erweckte.
Auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene haben Imagine Cup Projekte zur Lösung von sozialen und entwicklungspolitischen Herausforderungen beigetragen. So hat beispielsweise das Team GINA, Teilnehmer von 2010, mit seiner Kartografierungs-Anwendung bei den Rettungs- und Aufbauarbeiten nach dem schweren Erdbeben in Haiti unterstützt.

Sprungbrett Imagine Cup
Sicherlich wird man auch von den diesjährigen Teilnehmern noch einiges hören. Microsoft ist sehr daran gelegen, die Nachwuchsentwickler auch nach dem Finale in allen Phasen ihres Projekts zu unterstützen. Dazu existieren neben dem Imagine Cup Initiativen wie Microsoft BizSpark, die neben dem Zugang zu Microsoft-Technologien die so wichtige Unterstützung und Vernetzung mit Gründerinitiativen, Investoren und Beratern bieten. Peter Jaeger, Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland ist vom „Sprungbrett Imagine Cup” überzeugt: „Egal ob man gewinnt oder nicht, die Chancen beim Imagine Cup sind einmalig: Der Austausch auf Technologie- als auch Geschäftsebene, die weltweiten Kontakte, die man hier schließt, und die Projekterfahrung, die man sammelt, sind einzigartig.”

Weitere Informationen und Material finden Sie hier:
http://www.microsoft.com/en-us/news/Press/2013/Jul13/07-11ImagineCup13PR.aspx
http://blogs.technet.com/b/next/archive/2013/07/11/imagine-cup-2013-winners.aspx#.UeCPa-7wCYN

Alles zu den deutschen Teams im Wettbewerb:
http://www.microsoft.com/germany/msdn/academic/imagine-cup/nationales-finale-2013.aspx

Zum Blog von WordsApp gelangen Sie hier:
http://wordsapp.wordpress.com/

Videos, Fotos, Berichte aus St. Petersburg:
http://www.imaginecup.com
https://www.facebook.com/techstudentgermany

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 73,72 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2012; 30. Juni 2012). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2012 betrug 21,76 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 38.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.