#KreativMitMicrosoft: Microsoft Kork Pinnwand

Organisation im Home Office ist das A und O. Gerade wenn Berufs- und Privatleben an einem Ort stattfinden, braucht man einen guten Überblick über seinen Alltag. Priorisieren und organisieren sind hier die Zauberworte.  Wir haben uns die Unterstützung von Profis (sprich: Do-It-Yourself Blogger*innen) geholt, die #KreativMitMicrosoft werden und euch zeigen, wie ihr euer Home Office ganz einfach aufhübschen könnt. Diese Woche zeigt euch Rosy von Love Decorations, wie ihr mit Korkplatten und Farbe eine individuelle Kork Pinnwand basteln könnt, um euren Alltag besser zu organisieren.

Noch nie in der Geschichte gab es so viele Menschen, die von daheim aus Arbeiten, wie aktuell. Das Thema Home Office ist präsenter als je zuvor. Es gibt viele Vorteile von den eigenen vier Wänden aus arbeiten zu können, wie zum Beispiel eine halbe Stunde länger zu schlafen, weil man sich den Arbeitsweg sparen oder man zwischendurch den Alltag mit Kindern besser koordinieren kann.

Kork Pinnwand in verschiedenen Farben

An dieser Stelle komme ich mit meinem #KreativmitMicrosoft DIY-Projekt ins Spiel. Mit dieser DIY Kork Pinnwand in Microsoft-Optik bekommen wir einen besseren Überblick über unseren Alltag. Alle To Dos auf einem Blick, so kann nichts mehr vergessen werden. Aber was ist eine vollständige Übersicht, wenn das Wichtigste dabei untergeht? Darum pinnen wir nicht einfach drauf los, sondern weisen jeder Kachel eine Dringlichkeit zu und haben somit im Nu unsere To Dos priorisiert. Heißt, wir wissen, was wir als erstes bearbeiten und erledigen sollen und was noch ein paar Tage länger warten kann.

Selbstverständlich könnt ihr auch die Kacheln so individualisieren, dass sie besser zu euch und eurer Lebenssituation passen, wie zum Beispiel dass jede Kachel einer To Do Kategorie entspricht oder jedes Mitglied der Familie bekommt seine ganz persönliche Kachel zugeordnet (gerne auch nach Lieblingsfarbe).

Korkplatte und verschiedene Farben und Pinsel

Material

  • Korkplatte quadratisch und selbstklebend
  • Acrylfarbe rot, grün, blau, gelb
  • Pinsel breit
  • Malerkrepp
  • Stifte
  • Wasserwaage/Laserwaage
  • evt. Bleistift+Radiergummi

Kork Pinnwand selber machen

1. Male jede Korkplatte mit einer Farbe an. Trage lieber mehrere dünne Schichten auf, statt einer dicken und lasse nach jeder Schicht die Farbe trocknen für ein schönes Ergebnis. Vergiss nicht, ebenfalls die Kanten anzumalen.

Korkplatte wird mit gelber Farbe angemalt

2. Schreibe auf jede Korkplatte eine Zahl. Gerne mit Bleistift vorzeichnen und dann nachspuren. Vergiss nicht, wenn die Schrift gut getrocknet ist, die Bleistiftlinien wegzuradieren.

Ein wort wird mit einem weißen Stift auf eine rot bemalte Korkplatte geschrieben

3. Mit Malerkrepp (und Wasserwaage) eine waagerechte Hilfslinie zur Orientierung an der Wand anbringen. Die Folie auf der Rückseite abziehen und an der Hilfslinie orientiert die erste Korkplatte anbringen. Mit einem dünnen Malerkrepp an der rechten Seite eine neue Hilfslinie kreieren.

Korkplatte wird mit Kreppband and der Wand ausgerichtet

4. Die nächste Korkplatte anbringen. Die Schritte wiederholen bis alle Korkplatten angebracht sind und fertig ist deine Kork Pinnwand!

Eine Frau steckt einen Zettel an eine Kork Pinnwand

Das war gar nicht so schwer, oder? Ich verspreche, man muss wirklich kein großes Bastel- oder Werkeltalent besitzen, um diese DIY-Idee umzusetzen. Jeder kann so ein tolles It-Piece in kurzer Zeit in seinem Home Office hängen haben.

Jetzt bleibt mir nur noch Folgendes zu sagen: Happy Basteln!

Über Rosy von Love Decorations

Ich war schon immer gerne kreativ und kreierte im Laufe der Jahre unterschiedliche DIYs. Allerdings entdeckte ich erst 2015 durch meinen Mann die Bloggerwelt – davor kam ich gar nicht auf den Gedanken, meine kreativen Ideen mit der Welt da draußen zu teilen. So erwachte damals mein Blog Love Decorations. Seitdem poste ich dort regelmäßig kreative Ideen gepaart mit kleinen Alltagsgeschichten. Schaut gerne mal vorbei.

Neben dem Microsoft Logo als Pinnwand, sind zwei weitere Microsoft-Produkte auf den Fotos zu entdecken. Zum einen hätten wir das Surface Laptop 3 und zum anderen die Arc Mouse. Beides Geräte, die mich begeistern. Das Surface macht mit seiner tollen Sandsteinfarbe und zeitlosem Design nicht nur eine gute Figur auf Bildern, sondern ist auch super praktisch. Er ist schnell und snappy – ein Klick auf Edge und schon kann losgesurf(ace)t werden. Den Touchscreen möchte ich nicht mehr missen – vereinfacht viele Arbeitsschritte im Handumdrehen.

Es gibt aber Dinge wie die Bildbearbeitung, da greife ich lieber zu einer Maus. Und was soll ich sagen, die anfangs flache und unauffällige Arc Mouse hat es in sich. Denn sie lässt sich mit einem Handgriff zu einer typischen, gewölbten Maus biegen. Super, um unterwegs platzsparend verstaut zu werden und trotzdem ein klassisches Mauserlebnis zu haben.

Hier geht’s zum Profil auf Instagram, Facebook, Pinterest und zum Beitrag auf meinem Blog.


Ein Gastbeitrag von
Rosy von Love Decorations

Rosy von love decorations

 

Weitere Beiträge von #KreativMitMicrosoft

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

24. September 2021
Neue Lernwege an der University of Europe

Die University of Europe verbindet für eine hybride Lehre ihre Studierenden und Lehrkräfte in zahlreichen Kanälen auf der Plattform Microsoft Teams. Die E-Mail als zentrales Kommunikationstool gehört der Vergangenheit an.

23. September 2021
Vier Gründe, warum Windows 11 das beste Windows für Gaming ist

Am 5. Oktober erscheint Windows 11 – und Gamer*innen können sich besonders auf die neue Generation unseres Betriebssystems freuen: Denn Windows 11 bietet das bisher beste Spielerlebnis auf Windows. Wir verraten euch vier Gründe, warum PC-Spieler*innen nicht auf Windows 11 verzichten sollten.

22. September 2021
HARTING Technologiegruppe: Künstliche Intelligenz für bessere Verkaufsergebnisse

Besuchsberichte klingen oft nicht besonders interessant und gelten in vielen Unternehmen als lästiges Übel. Doch sie enthalten wichtige Kundeninformationen, die oft unstrukturiert sind und sich schwer zentral auswerten lassen. Künstliche Intelligenz kann das ändern. Die richtige Technik kann einen Schatz an Wissen offenlegen, der im Verborgenen schlummert. Die HARTING Technologiegruppe zeigte neulich bei unserem Microsoft Innovation-Talk, wie sie Dynamics 365 nutzt, um ihn zu heben.