Microsoft bietet Kunden mehr Wahlfreiheit für das Orchestrieren von Container-Anwendungen

Kubernetes über Azure Container Service generell verfügbar

Die Open-Source-Lösung Kubernetes für automatisiertes Deployment, Skalierung und Management von Container-Anwendungen ist ab sofort über den Azure Container Service (ACS) verfügbar. Zudem ist die Preview von Windows Server Containers mit Kubernetes gestartet. Die neuen Microsoft Container-Dienste vereinfachen die Planung, Orchestrierung und Bereitstellung von Container-Anwendungen über die Cloud.

 Die neuen Tools im Überblick:

  • Die Open-Source-Lösung Kubernetes ist für das Management von Container-Apps ab sofort weltweit verfügbar.
  • Die Preview von Windows Server Containers mit Kubernetes ist gestartet – eine zusätzliche Option für das Orchestrieren von Container-Services über ACS. Kunden können Previews von Diensten jetzt sowohl über Docker Swarm als auch über Kubernetes in ACS zur Verfügung stellen. Damit unterstützt Microsoft nun zwei der drei populärsten Container-Orchestrierungsplattformen.
  • Azure Container Service unterstützt ab sofort auch die DC/OS-Version 1.8.8. DC/OS ist eine auf Apache Mesos basierende Open-Source-Plattform, die flexibel sowohl mit Container- als auch mit Big-Data-Services umgehen kann. Zur neuen Version von DC/OS gehört unter anderem das neue Orchestrierungs-Framework Metronome für das automatische Abarbeiten terminierter Abläufe („scheduled jobs“).

Weitere Informationen

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 85,32 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2016; 19. Juni 2016). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2016 betrug 20,18 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

 Ansprechpartnerin Microsoft
Anika Klauß
Communications Manager Microsoft Cloud & Data Platform, (I)IoT E-Mail: anklau@microsoft.com

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-61 27
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: j.schleife@faktor3.de

Tags: ,

Weitere Infos zu diesem Thema

2. Juni 2020
Microsoft-Studie: Mit KI und IoT aus der Pandemie

Aus einer aktuellen Studie von Microsoft Deutschland und techconsult geht hervor, dass für fast jedes fünfte kleine und mittelständische Industrieunternehmen in Deutschland moderne Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) oder Internet of Things (IoT) „wichtiger als je zuvor“ sind, um erfolgreich oder weitgehend unbeschadet durch die aktuelle COVID-19-Pandemie zu kommen.

2. Juni 2020
Personalie: Neue Rollen für Nachwuchskommunikatorinnen. Microsoft Deutschland bildet nachhaltig im Kommunikationsbereich aus

Von der Volontärin zum Communications Manager – diesen Weg geht Stephanie Schopf (27), die seit Abschluss ihres Volontariats Ende März als Communications Manager Internal Channels Teil des Internen Kommunikationsteams bei Microsoft Deutschland ist. Ebenso geht die Reise im Kommunikationsteam für Ronja Fink (26) und Paula Auksutat (26) weiter. Ronja durchläuft seit April das von der Deutschen Akademie für Public Relations zertifizierte Volontariat-Programm bei Microsoft Deutschland. Paula ist zum 01. Juni mit dem 18-monatigen Programm gestartet.