Microsoft startet Werbekampagne zu Internet Explorer 8 und Sicherheit im Netz

Ziel der vier Monate dauernden Kampagne ist es, Internet-Anwender für das Thema Sicherheit im Web verstärkt zu sensibilisieren und darüber hinaus Nutzer älterer Versionen des Internet Explorer (hauptsächlich der Version 6) aufzurufen, kostenfrei auf die mit verbesserten Sicherheitsfunktionen ausgestattete Version 8 upzudaten.
 
Dorothee Ritz, General Manager, Consumer & Online bei Microsoft Deutschland, erklärt: „Für Microsoft steht Sicherheit an höchster Stelle, und wir arbeiten kontinuierlich daran, den Internet Explorer noch sicherer gegen die zunehmenden neuen Gefahren im Internet zu machen. Mit dieser Kampagne tragen wir aktiv dazu bei, dass dem Thema Sicherheit zukünftig mehr Beachtung geschenkt wird und sich Nutzer der möglichen Gefahren in Hinblick auf die Datensicherheit und den Schutz ihrer Privatsphäre stärker bewusst werden.“

Mit Sicherheit eine Kampagne, die Eindruck macht

 
Im Rahmen von drei TV-Kampagnen-Phasen werden circa 600 TV-Spots geschaltet, die von massiven Online- und OoH-Marketingaktivitäten begleitet werden. Die Fernsehspots werden zur Prime Time und im Umfeld von publikumsstarken Sendungen wie die Champions League, Blockbuster-Spielfilmen oder beliebten Serien zu sehen sein. Online nutzt Microsoft Werbeplattformen mit hoher Besucherfrequenz, unter anderem Social Media-Plattformen, Suchmaschinen und Portale sowie die Online-Seiten von Zeitungen, Zeitschriften und Special Interest-Publikationen. Schließlich werden die Werbebotschaften rund um Sicherheit und Privatsphäre auch auf großen Außenplakaten oder Projektionen auf Hauswänden in deutschen Städten zu lesen zu sein.
 
Weltweit wurde die Kreativagentur Crispin, Porter & Bogusky für die Entwicklung der Werbekampagne beauftragt. Für die Umsetzung in Deutschland zeichnen Universal McCann als Mediaagentur und Wundermann München als Kreativagentur verantwortlich.
 
Mit Internet Explorer 8 sicher ins Internet
 
Der Internet Explorer 8 ist gemäß NSS Labs die Nummer 1 in Sachen Sicherheit gegen Phishing oder Malware-Angriffen. Er bietet wirkungsvolle Abwehrmechanismen gegen Web-Server-Angriffe und zusätzliche Verbesserungen bei der Abwehr von Browser-basierten Spionageattacken. Mit InPrivate lassen sich beispielsweise Anwenderdaten schützen, die sich lokal auf dem PC befinden und von Dritten zur Nachverfolgung der Online-Aktivitäten genutzt werden könnten. Microsoft hat für Internet Explorer 8 bislang über 275 Millionen Malware-Sperren ausgeliefert. Das InPrivate-Browsen verhindert, dass Verlauf, temporäre Internetdateien und Cookies auf dem PC gespeichert werden. Mit InPrivate-Filterung lassen sich Inhalte von Dritten blockieren. Anwender können selbst kontrollieren, was zugelassen oder verhindert wird, sowie die Stärke der Filterung festlegen. Auch ist es möglich, einzelne Cookies, Browserverlaufselemente und andere Daten zu löschen. Der SmartScreen-Filter hilft, eine größere Gruppe von Phishing-Angriffen abzuwehren und schützt zudem vor Seiten, die schädliche Software herunterladen wollen.
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Irene Nadler
Communications Manager Consumer
 
2010-040 ConC

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.