Microsoft stellt zur IFA 2010 neue Consumer Produkt-Highlights vor

„Auch auf der diesjährigen IFA demonstriert Microsoft gemeinsam mit seinen Partnern die Vielfalt und Attraktivität seiner Software und Services kurz vor dem Marktstart neuer, spannender Consumerprodukte im Herbst“, sagt Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. „Darüber hinaus tragen wir dem Trend Rechnung, dass Cloud Services für private Nutzer immer wichtiger werden. Mit Windows Live, mit Xbox Live bis hin zu den Zune Services eröffnen wir Anwendern nun sowohl zuhause als auch von unterwegs eine Welt voller Spiel und Spaß, multimedialer Kommunikation und einem direkten Austausch mit Freunden.“
 
Microsoft Kinect macht aus Gaming ein faszinierendes Körpererlebnis
 
Auf dem Stand der World Cyber Games (Halle 14.2 und Halle 15.2) können IFA-Besucher spielerisch und sportlich Kinect, die Spielesteuerung der Microsoft Xbox 360 erleben. Hier wird eine natürliche Interaktion zwischen Mensch und Maschine Wirklichkeit. Der Kinect Sensor, der an die Xbox 360 angeschlossen ist, misst Raum und Körper des Spielers und reagiert darüber hinaus über Mikrofone auf dessen Stimme. Bewegt sich der Spieler im Wohnzimmer, bewegt sich die Spielfigur in der virtuellen Welt synchron.
 
Kinect, das unter der Bezeichnung „Project Natal“ entwickelt wurde, wird ab dem 10. November im Deutschland verfügbar sein. Mit im Gepäck: 15 Spiele von Tanz über Sport und Fitness bis hin zu Rennen und Abenteuern. Durch Kinects komplexes System aus Kamera, Infrarotsensor und Mikrofon wird der Controller in der Hand überflüssig. Kinect merkt sich Gesicht und Stimme des Spielers – mehr braucht er nicht, um sich bei der Konsole anzumelden. Mit einem einfachen Befehl „Xbox play” kann das Spiel losgehen, gesteuert wird ganz intuitiv mit dem Körper. Dadurch kommen nicht nur technikaffine Gamer und die Xbox Live-Community mit 25 Millionen Fans, sondern die gesamte Familie auf ihre Kosten.
 
Neue Windows 7-Geräte für perfektes Entertainment in 3D
 
Außerdem zeigen zahlreiche Microsoft-Hardwarepartner, wie Acer, Dell, Lenovo, MEDION, MSI, PackardBell, Samsung, Sony und Toshiba, auf ihren Ständen die neueste Hardware für Windows 7. Nicht nur in Punkto Design, sondern auch was ihre Leistung betrifft, überzeugen diese neuen Geräte. Für PCs zu Hause haben sich die Hersteller einiges einfallen lassen, was vor allem Gamer und Filmliebhaber begeistert. Zudem bietet Windows 7-Hardware alle Voraussetzungen für ein perfektes 3D-Erlebnis. Die leistungsstarken Grafikkarten sorgen für hochauflösende Bilder, die auf den entsprechenden HD-Displays zur Geltung kommen. Dazu kommen sehr schnelle Prozessoren mit Intel Core-Technik und genügend Speicher (mehrere GB Arbeits- und bis zu 1 TB Festplattenspeicher). Auch die kompakteren Geräte haben einiges zu bieten: Die neue Klasse von Mini-Notebooks ist klein wie ein Briefumschlag und leicht genug für jede Handtasche.
 
Ausgestattet mit Multi-Touch-Displays oder integriertem GPS ermöglichen sie bequemes Arbeiten von unterwegs und mobile Kommunikation mit Freunden. Durch ihre Energieeffizienz halten Akkus auch längere Reisen problemlos durch.
 
Schließlich werden auf der IFA neue Applikationen für das Windows 7 Media Center vorgestellt: So beispielsweise die neue Bild.de News, die BILD.de Nachrichten, aktuelle Schlagzeilen und die Bilder des Tages immer aktuell bereitstellt und über das Windows Media Center abrufbar ist. Darüber hinaus gibt es alle Videos zu den Top-Themen in Politik, Unterhaltung und Sport, sowie Lustiges gefilmt von den Leserreportern und spannende Szenen der Fußball-Bundesliga.
 
In den Startlöchern sind folgende Consumer Produkte:
 
1. Windows Phone 7
 
Die neuen Windows Phone 7 werden derzeit von den Hardwarepartnern und Netzbetreibern in Deutschland für die Auslieferung im Herbst vorbereitet. Sie überzeugen durch ein neues Design, eine einfache Benutzerführung sowie die Integration von Services wie Zune, Xbox Live, Windows Live, Bing oder Facebook. Der Anwender hat einen direkten und einfachen Zugriff auf alle wichtigen Aufgaben und Informationen, wie beispielsweise Emails oder Informationen aus sozialen Netzwerken. Insgesamt können Anwender damit produktiver arbeiten, direkter kommunizieren oder einfach nur Spaß haben. Im Gegensatz zu den üblichen „Apps-Sammlungen” bietet Windows Phone 7 zudem thematisch zusammengefasste Bereiche (Kontakte, Bilder, Spiele, Musik & Video, Marketplace und Produktivitätstools mit Office), die das mobile Nutzungsverhalten von Anwendern unterstützen. Windows Phone 7 ist das Ergebnis von umfangreichen Anwenderstudien: Beispielsweise schickte Microsoft 170 Mitarbeiter ins Feld, um 200 Menschen zuhause und an ihrem Arbeitsplatz zu befragen. Windows Phone 7 wird im Herbst 2010 verfügbar sein.
 
2. Internet Explorer 9
 
Mit der finalen Plattform-Preview des Internet Explorer 9 bietet Microsoft mit der Verfügbarkeit der Betaversion am 15. September spannende Einblicke in den neuen Browser. Die Preview enthält eine Reihe wichtiger Updates, um den Anforderungen von Entwicklern auch in Zukunft gerecht zu werden: Neben einer schnelleren JavaScript-Verarbeitung und zusätzlicher Tests, die an die Arbeitsgruppen (W3C) zur Entwicklung von Standards gegangen sind, werden nun erweiterte Webstandards unterstützt und damit die Acid 3 Ergebnisse verbessert. Über das Tool Connect wurde weiteres Feedback berücksichtigt, außerdem finden Entwickler auf der IE9 Test Drive-Seite http://ie.microsoft.com/testdrive/ neue Code Samples für die Bereiche Performance, Grafik und HTML5.
 
3.Windows Live Essentials für bessere Bilder und Filme
 
Auch die nächste Generation von Windows Live Essentials wird im Herbst 2010 als finale Version zum Download bereit stehen. Hinter dem Softwarepaket steht ein Angebot an kostenfreien Programmen, darunter Windows Live Messenger, Live Mail, Fotogalerie, Movie Maker, Live Mesh, Family Safety oder Windows Live Writer.
Neue Funktionen für Fotogalerie und Movie Maker: Nutzer von Fotogalerie haben beispielsweise die Möglichkeit, mit dem Bearbeitungswerkzeug „Fotofusion“ die besten Ausschnitte mehrerer Bilder zu einem „perfekten“ Foto zusammenzufügen. Mit dem Movie Maker lassen sich mit ein paar Klicks Bilder und Videos hinzufügen. Alle Diashows und Filme können dann im Anschluss auf Facebook, Flickr, YouTube oder SkyDrive veröffentlicht werden.
Update für Windows Live Mail: Effiziente Werkzeuge zur Verwaltung von E-Mails, Kalendern und Kontakten standen bei der Entwicklung im Vordergrund: Offline-Zugang, optionale Bündelung von Konversationen und gemeinsame Kalendernutzung sorgen für mehr Produktivität im Posteingang. Außerdem hilft Windows Live Mail dabei, mehrere E-Mail-Konten, Kalender, RSS-Feeds, Kontakte und Newsgroups an einem Platz zu organisieren.
 
Weitere Informationen, Bild- und Videomaterial finden Sie auf der XBox Seite  sowie in Datenbank des Microsoft Presseservice.
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 62,48 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2010; 30. Juni 2010). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2010 betrug 24,10 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Irene Nadler
Communications Manager Consumer
 
 
Ansprechpartner PR-Agentur Edelman GmbH
Doris Lösel
Tel.: 0 89 –  4130 1827
Fax: 0 89 –  4130 1700
E-Mail: [email protected]
 
2010-115 ConC

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.