Nächster Halt: Office 365 – Start-up FlixBus koordiniert bundesweites Fernbusnetz über die Cloud

FlixBus gehört zu den ersten Unternehmen, welches die Rechtsprechung in Kombination mit der Cloud für sich nutzt und ab Januar 2013 an den Start geht. Während der Transport der Passagiere weiterhin bei den traditionsreichen Busunternehmen liegt, steuert FlixBus die Routenauslastung mit Flottenkoordination, Marketing und Ticket-Vertrieb aus der Microsoft Cloud. Die Grundvoraussetzung für eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Partnern, Mitarbeitern und Kunden basiert auf einer zuverlässigen Kommunikationsstruktur sowie einer ortsunabhängigen Koordination und Organisation. So baut FlixBus für eine effiziente Video- und Audiokommunikation auf Lync. Vor allem für die Dokumentenausarbeitungen bei Vertragsverhandlungen mit den Busunternehmen nutzen die Jungunternehmer die integrierte Versionierung in Microsoft SharePoint. Sicherheit, Schnelligkeit und Flexibilität liefert die Office 365 Anwendung Exchange, die neben dem mobilen verwalten von normalen Mailboxen auch dafür sorgt, dass knappe Ressourcen wie Besprechungsräumen optimal genutzt werden.

Die Enterprise Lösung von Microsoft ermöglicht FlixBus die orts- und zeitunabhängige Zusammenarbeit über verschiedene Endgeräte hinweg. Auf die in der Cloud bereitgestellten Dokumente kann jederzeit egal ob auf dem PC, im Browser oder auf dem Smartphone zugegriffen werden. Die Verwaltung ist zentral, für jeden zugänglich und dabei einfach in der Anwendung. „Ob neue Nutzerkonten hinzufügen, Fahrpläne koordinieren oder Speicherkapazitäten erweitern, Office 365 überzeugt in seiner Einfachheit und Flexibilität”, sagt Daniel Krauss aus dem dreiköpfigen Gründerteam von FlixBus.

„All fits one statt One fits all”- Wie sich Office 365 individuell an FlixBus anpasst

Wie viele andere Start-ups machte FlixBus auch erste Schritte mit privaten E-Mail-Adressen und einer unstrukturierten Dokumentenablage, was mit dem Anspruch des Unternehmens schnell nicht mehr vereinbar war. „Wir haben semi-professionelle Lösungen wie Dropbox oder Google getestet, sahen unsere Ansprüche damit aber nicht erfüllt”, erzählt Krauss. Neben den technischen Vorteilen entschied sich das Jungunternehmen für Office 365, weil es damit Services, die einst nur Großkunden beziehen konnten, zu verträglichen Start-up Preisen abonnieren kann. „Noch vor wenigen Jahren wäre eine solche Lösung für kleine Unternehmen wie unserem unbezahlbar gewesen”, sagt Krauss. Office 365 bietet für Kunden ein individuell angepasstes und abgestimmtes Angebot getreu dem Motto „All fits one”.

Verbesserte Zusammenarbeit mit Partnern durch Office 365

„Effizienz und Gewohnheit im Zusammenspiel mit der Innovationskraft von Office 365 waren für uns ausschlaggebend. Wir sind alle Office gewohnt, das schlägt direkt auf die Produktivität, während wir über die Cloud unser Geschäftsidee aufbauen konnten”, sagte Krauss. Die organisatorische Abstimmung mit den vertraglichen Partnern stellt für die Gründer die größte und gleichzeitig erfolgsentscheidende Herausforderung dar. „Wir können rund um die Uhr mit Hochgeschwindigkeit arbeiten, Fahrpläne abstimmen sowie Abläufe verwalten”, so Krauss weiter.

Weitere Informationen zum Startup FlixBus finden Sie hier:
www.flixbus.de


Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 73,72 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2012; 30. Juni 2012). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2012 betrug 21,76 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 38.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ein Bild vom Start-up FlixBus finden Sie hier:
http://www.microsoft.com/germany/newsroom/bild.mspx?id=4856


Ansprechpartner Microsoft
Astrid Aupperle
Communications Manager Wettbewerbsstrategie

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Jens Schleife
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6127
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

3. März 2021
Urbane Mobilität: Für alle das passende Angebot

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie an deutsche Großstädte denken? Falls Sie nicht in Fahrradstädten wie Münster oder Freiburg wohnen, dann prägen vor allem Autos das Straßenbild. Doch dieser Eindruck täuscht darüber hinweg, dass wir oft ganz unterschiedliche Mobilitätsbedürfnisse haben, die sogar mehrmals am Tag wechseln können. Ob es nun die Fahrt mit dem Auto, der Arbeitsweg mit der U-Bahn oder der Einkauf mit dem Fahrrad ist: Wir brauchen ein breites Spektrum an Mobilitätsangeboten. Dafür benötigen wir kreative Konzepte, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen.

3. März 2021
KI gestalten mit: Robert Heinecke

„KI gestalten mit“ rückt die Personen in den Mittelpunkt, die sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigen. Dieses Mal stellen wir Robert Heinecke von Breeze Technologies fünf Fragen zu KI.