Weiblicher Nachwuchs diskutiert die Zukunft der IT

Eine Karriere im IT- und Telekommunikationsbereich (ITK) ist größtenteils noch Männersache. In der gesamten deutschen IT-Industrie liegt laut der Unternehmensberatung Kienbaum der Frauenanteil bei 17 Prozent. In Führungspositionen ist dieser Anteil noch geringer: Der Branchenverband Bitkom beziffert den Frauenanteil im Top-Management von ITK-Unternehmen auf lediglich vier Prozent, im mittleren Management sind es 6,5 Prozent. Bereits im Studium sind Frauen klar unterrepräsentiert: Laut Bitkom beträgt der Frauenanteil unter allen Studienanfängern im Fach Informatik knapp 22 Prozent. Um diesen Anteil auszubauen und junge Frauen für eine Karriere in der IT zu begeistern, beteiligt sich Microsoft Deutschland auch in diesem Jahr wieder am nationalen Girls‘ Day, dem Berufsorientierungstag für alle Schülerinnen ab der 5. Klasse. An den Standorten in Berlin, Unterschleißheim, Köln und Hamburg begrüßt Microsoft rund 200 Teilnehmerinnen aus unterschiedlichen Schulstufen und -klassen.

„Der Girls‘ Day bietet für uns eine wunderbare Gelegenheit, das Interesse junger Mädchen an modernen Technologien frühzeitig zu wecken und zu fördern”, so Dr. Elke Frank, Senior Director Human Resources und Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für uns sehr wichtig, Frauen an IT-Berufe heranzuführen. Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sind wir auf Talente beider Geschlechter angewiesen”, erklärt Elke Frank die Relevanz von Frauen in der IT.

Am Berliner Standort von Microsoft wird den 60 angemeldeten Mädchen der Klassen 8 bis 10 ein vielfältiges Programm geboten. So können  die Teilnehmerinnen in einem Speed-Dating mit Microsoft-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie externen Experten ins Gespräch kommen und Fragen stellen. An unterschiedlichen Stationen werden die Schülerinnen im Anschluss ihre eigenen Ideen und Visionen zu den Themen IT sowie Arbeits- und Lebenswelt diskutieren. Am Ende entsteht aus den Ergebnissen des Tages eine „IT-Zukunfts”-App, die die Erwartungen und Gedanken der Mädchen abbildet.

Interessierte Journalisten sind herzlich eingeladen, die Aktionen am Girls‘ Day zu besuchen. Das Programm findet am 27. März 2014 zwischen 9 und 14 Uhr bei „Microsoft Berlin” statt (Unter den Linden 17, 10117 Berlin). Um vorherige Anmeldung per E-Mail an [email protected] wird gebeten.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 77,85 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2013; 30. Juni 2013). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2013 betrug 26,76 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 36.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Astrid Aupperle
Communications Manager Employer Branding

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Kirsten Kurze
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6174
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

10. April 2024
Besuchen Sie Microsoft auf der Hannover Messe 2024!

Vom 22. bis 26. April findet erneut die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover statt. Auch Microsoft wird dieses Jahr wieder mit mehr als 25 Kunden und Partnerunternehmen auf seinem 1.000 Quadratmeter großen Stand vertreten sein. Ein Schwerpunkt ist dabei der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Industrie und wie Unternehmen die Technologie bereits erfolgreich in der Praxis einsetzen.