Adresta erhöht die Sicherheit in der Uhrenindustrie mit Unterstützung von Microsoft

 |   Microsoft Switzerland

English

Das ETH-Spin-off Adresta erstellt digitale Zwillinge für High-End-Uhren, um den Markt sicherer zu machen. Durch den Beitritt zum «Microsoft für Startups»-Programm stärkt das Unternehmen seine Go-to-Market- und Joint-Selling-Möglichkeiten.

Adresta verändert die Art und Weise, wie Menschen Luxusprodukte erleben – angefangen bei Schweizer Uhren. Das in Zürich ansässige Startup erstellt digitale Zwillinge von Uhren, die alle relevanten Informationen enthalten. Letztlich ermöglicht dies den Besitzer*innen, den Kauf einer echten Uhr zu beweisen und schafft einen sichereren und vertrauenswürdigeren Sekundärmarkt. Dazu bietet Adresta eine umfangreiche Lösung für Hersteller und Händler, um digitale Zertifikate auszustellen. Darüber hinaus können Hersteller Dokumente anhängen, anstatt sie auszudrucken, und direkt mit den Besitzern über die App von Adresta kommunizieren.

Da die Eigentümer im Mittelpunkt der Adresta-Lösung stehen, bietet die App eine breite Palette an Dienstleistungen – einschliesslich Ökosystem-Partnern wie Versicherungen von Helvetia. Darüber hinaus ermöglicht die App den Eigentümer*innen, alle Dokumente an einem Ort zu speichern. So wird der digitale Zwilling mit Informationen entlang seines Lebenszyklus angereichert, was vor allem für den Sekundärmarkt und als Grundlage für weitere Integrationen mit Banken, Versicherungen oder anderen Diensten wichtig sein wird.

YouTube Video

Gemeinsame Mission für mehr Sicherheit und Vertrauen

Obwohl das Unternehmen in der Schweizer Uhrenindustrie angesiedelt ist, will es auch in anderen Luxus-Lieferketten Erfahrungen sammeln. Durch die Teilnahme am «Microsoft für Startups»-Programm kann Adresta seine Lösung sicher auf der Azure Cloud skalieren. «Die Unterstützung von Microsoft ist extrem wertvoll für uns. Die Zusammenarbeit hilft uns, unsere Go-to-Market-Strategie zu verbessern und gemeinsame Verkaufsmöglichkeiten zu schaffen, um neue Akteure aus der Luxusbranche an Bord zu holen. Teil des Programms zu sein, ermöglicht es uns auch, mit den Expert*innen von Microsoft zusammenzuarbeiten, um unsere Kompetenzen in den Bereichen Blockchain-Technologie und maschinelles Lernen voranzutreiben», sagt Mathew Chittazhathu, CEO von Adresta.

Vertrauen und Sicherheit sind auch zentrale Aspekte in der Mission von Microsoft. «Unser Ziel ist es, nicht nur unsere eigenen Produkte vertrauenswürdig und sicher zu machen, sondern auch anderen zu ermöglichen, dasselbe zu tun. Aus diesem Grund freuen wir uns, Adresta auf ihrem Weg zu mehr Sicherheit, Transparenz und Vertrauenswürdigkeit in der Luxusindustrie zu unterstützen», sagt Tim Moser, Project Manager von Microsoft für Startups Schweiz. In der Zwischenzeit ist das Adresta-Team auf der Suche nach weiteren Ökosystem-Partnern, die bereit sind, die Art und Weise, wie Menschen Luxusprodukte erleben, durch den Aufbau digitaler Zwillinge zu verändern.