Microsoft Inspire 2021: Neue Geschäftsmöglichkeiten für Partner

Français

  • Microsoft Cloud for Sustainability
  • Cloud-PC mit Windows 365
  • Dynamics 365: Integration mit Microsoft Teams
  • Updates für den Commercial Marketplace
  • Neue Integrationen in Microsoft Viva
  • Microsoft 365 Lighthouse und Projekt „Orland“ für Microsoft 365
  • Microsoft 365 für ISVs: Vorteile für die Entwicklung von Lösungen und den Markteintritt
  • Vereinfachungen beim ISV Connect-Programm für Business Applications

Microsoft hat heute auf seiner weltweiten Partnerkonferenz Microsoft Inspire zahlreiche Produkt- und Programm-Updates angekündigt, die seinen Partnern neue Möglichkeiten für eigene cloudbasierte Lösungen bieten und ihren Markteintritt erleichtern. Zu den Neuheiten gehören unter anderem die Microsoft Cloud for Sustainability, der Cloud-PC mit Windows 365 sowie Updates für den Microsoft Commercial Marketplace. Auch in diesem Jahr findet die Konferenz am 14. und 15. Juli als rein virtuelles Event statt und ist für alle Microsoft Partner kostenlos zugänglich.

Mit der Inspire startet das Unternehmen und sein weltweites Partnerökosystem in das neue Finanzjahr von Microsoft. Bereits in der vergangenen Woche wurden mit den 2021 Microsoft Partner of the Year Awards Partner-Unternehmen ausgezeichnet, die Exzellenz in Innovation und bei der Entwicklung von Kundenlösungen auf der Basis von Microsoft-Technologien bewiesen haben, darunter Trivadis als Microsoft Country Partner of the Year – einer der Microsoft Partner, der sich kontinuierlich weiterentwickelt hat und die Microsoft Cloud zum Nutzen seiner Kunden vollumfänglich einsetzt.

Die wichtigsten Neuheiten im Überblick:

Cloud-Angebote für Nachhaltigkeit und Klimaschutz

  • Zu Jahresbeginn hat Microsoft drei branchenspezifische Cloud-Angebote angekündigt: Microsoft Cloud für Finanzdienstleister, für die Fertigungsindustrie und für Non-Profit-Organisationen. Sie ergänzen bestehende Branchenangebote für das Gesundheitswesen und den Handel. Bei der Inspire 2021 präsentiert Microsoft ein neues Spezialangebot: die Microsoft Cloud for Sustainability. Das Angebot richtet sich an Kunden aller Branchen, die CO2-Reduktion und Nachhaltigkeitsziele verfolgen. Die neue Cloud wird im Laufe des Jahres als Preview verfügbar sein und bietet insbesondere Microsoft-Partnern die Möglichkeit, ihre Kunden beim Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele besser zu unterstützen, beispielsweise mit branchenspezifischen Anwendungen, Datenquellen und Konnektoren für Emissionsdaten. Ausführliche Informationen zu dem neuen Cloud-Angebot finden Sie auf dem Microsoft-Blog.
  • Microsoft selbst hat sich verpflichtet, die Energiebilanz seiner globalen Netzinfrastruktur nachhaltig zu verbessern: Bis 2025 wird das Unternehmen sämtliche Aktivitäten auf eine 100-prozentige Versorgung mit erneuerbarer Energie umstellen und dadurch zu einem der grössten Abnehmer von regenerativem Strom weltweit. Ab heute hat Microsoft Verträge für den Bezug von rund 5,8 Gigawatt erneuerbarer Energie in zehn Ländern unterzeichnet. Damit erhöht sich die Menge der in laufenden und vertraglich vereinbarten Projekten bezogenen erneuerbaren Energie weltweit auf 7,8 Gigawatt.

Windows 365: Der Cloud-PC

  • Windows 365 ist ein neuer Service, der Unternehmen jeder Grösse die Möglichkeit bietet, Windows 10 oder das noch in diesem Jahr verfügbare Windows 11 direkt aus der Cloud zu beziehen – inklusive Apps, Daten und Einstellungen.
  • Mit Windows 365 schafft Microsoft eine völlig neue Art von Personal Computer: den Cloud-PC. Er verbindet die Performance der Cloud mit den Fähigkeiten leistungsfähiger Endgeräte und ermöglicht Unternehmenskunden ein starkes, einfaches und sicheres Windows-10- oder Windows-11-Erlebnis.
    Die neue Cloud-PC-Kategorie bietet allen Microsoft-Partnern, die Windows-basierte Lösungen bereitstellen, erweiterte Möglichkeiten in Betreuung und Vertrieb:

    • Systemintegratoren und Managed Service Provider können Unternehmen dabei unterstützen, ihre Windows-basierte Infrastruktur über die Cloud zu erweitern.
    • Independent Software Vendors (ISVs) können wie bisher Windows-Anwendungen entwickeln und mit der Distribution über die Cloud die digitale Transformation ihrer Kunden weiter vorantreiben.
    • OEMs erhalten die Möglichkeit, Windows 365 in ihr eigenes Portfolio an Diensten und Geräten zu integrieren.

Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Pressemitteilung und auf dem Microsoft 365 Blog.

Dynamics 365: Sicherer Zugriff auf Daten in Microsoft Teams

  • Unternehmen, die Microsoft Teams nutzen, erhalten kostenlosen Zugriff auf Dynamics-365-Daten in Teams. Diese Integration beseitigt Produktivitätsbarrieren und Datensilos. Um auch in Teams die Datensicherheit zu gewährleisten, lassen sich die Berechtigungen und Zugriffsregeln so konfigurieren, dass nur berechtige Nutzer*innen Zugriff auf die Daten haben. Weitere Details lesen Sie in dieser Ankündigung.

Updates für den Microsoft Commercial Marketplace

  • Mit mehr als 30.000 Anwendungen und Diensten sowie über vier Millionen Käufern pro Monat gehört der Microsoft Commercial Marketplace zu den umfangreichsten B2B-Marktplätzen der Branche. Allein seit dem vergangenen Jahr gab es eine Steigerung um 70 Prozent bei den transaktionsfähigen Lösungen. Microsoft setzt ein starkes Zeichen für das Partnerökosystem und senkt jetzt die Gebühren für kostenpflichtige Angebote von 20 auf drei Prozent. Der neue Prozentsatz liegt damit deutlich unter dem Branchenstandard von ebenfalls 20 Prozent. Die Senkung gilt für jede kommerzielle Anwendung, die auf dem Marktplatz veröffentlicht wird, einschliesslich der digitalen Storefronts, dem Azure Marketplace und Microsoft AppSource. Mit der Reduzierung ermöglicht Microsoft höhere Margen für Partner, die kommerzielle Angebote auf den Microsoft-Marktplätzen veröffentlichen, und vereinfacht die Gebührenstruktur. Details dazu finden Sie auf der Microsoft-Webseite.
  • Von Herbst 2021 an können ISVs auf dem Commercial Marketplace – unabhängig von Preisen für direkte Kunden – Cloud Solution Providern (CSPs) eine Marge einräumen, die diese beim Weiterverkauf ausserhalb des Marktplatzes über einen Preisaufschlag monetarisieren können. Diese Flexibilität soll die Verbindungen zwischen Partnern stärken und ISVs dazu ermutigen, Margen mit Resellern zu teilen. Mehr Informationen dazu.

Neue Integrationen in Microsoft Viva

  • Die Employee Experience Platform (EXP) Microsoft Viva erhält neue Integrationen mit mehr als 20 Partnerunternehmen, darunter Workday, Qualtrics und ServiceNow. Sie ergänzen die im Februar angekündigten Integrationen mit SuccessFactors, Cornerstone OnDemand, Headspace und vielen anderen. Über die Integrationen können Unternehmen ihren Mitarbeitenden eine nahtlose Verbindung zwischen ihren täglich genutzten Tools und Service-Angeboten von Microsoft und seinen Partnern ermöglichen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Microsoft 365 Lighthouse und Projekt „Orland“ für Microsoft 365

  • Microsoft 365 Lighthouse (als Public Preview verfügbar) und Projekt „Orland“ für Microsoft 365 (in einer Limited Preview) erleichtern die Bereitstellung von verwalteten Sicherheitsdiensten. Lighthouse unterstützt Managed Service Provider bei der Sicherung von Geräten und Daten in kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Microsoft 365 Business Premium nutzen. Projekt „Orland“ hilft Cloud Solution Providern über das Partner Center beim Ausbau ihres Cloud-Geschäfts – mit Empfehlungen für den bestehenden Kundenstamm, zu Kunden mit Potenzial für Testkonvertierungen, mit Optionen für Folgeaufträge, oder zu Kunden, die bereit sind, neue Workloads zu implementieren. Mehr über Microsoft 365 Lighthouse und das Projekt „Orland“.

Microsoft 365 für ISVs: Vorteile für die Entwicklung von Lösungen und den Markteintritt

  • ISVs, die Modern-Work-Apps für Microsoft Teams und Microsoft Viva entwickeln und vermarkten wollen, erhalten Zugang zu Microsoft-Technologien, ausgewählten Schulungen, persönlichen Beratungen und Marketing-Ressourcen. So können sie ihre Lösungen in der Breite mit den rund 145 Millionen Menschen teilen, die täglich Microsoft Teams nutzen. Mehr über diese Angebote.

Vereinfachungen beim ISV Connect-Programm für Business Applications

  • Auf der Inspire 2021 feiern wir das zweijährige Jubiläum des ISV Connect-Programms für Business Applications. Microsoft bietet darüber Plattformen, Ressourcen und Support an, um Unternehmen bei der Entwicklung, Veröffentlichung und Vermarktung ihrer Anwendungen zu unterstützen. Die Inspire bringt weitere Vereinfachungen und Verbesserungen des Programms, welche die Zeit für App-Entwicklungen bei den Microsoft-Partnern verkürzen, ihnen einen schnelleren Markteintritt sowie eine Differenzierung im Wettbewerb und den Ausbau ihres Geschäfts ermöglichen. Zu den Verbesserungen gehören das neue ISV-App-Lizenzmanagement, der Zugang zu vergünstigten Entwicklungs-/Test- und Demo-Umgebungen sowie eine deutlich reduzierte Umsatzbeteiligung. Microsoft wird zudem in AppSource investieren, um die Auffindbarkeit von Apps und die Suchergebnisse zu verbessern. Mehr über ISV Connect.

Weitere Informationen:

Related Posts

Microsoft verändert mit Copilot for Finance das moderne Finanzwesen

Microsoft kündigt heute die öffentliche Testversion von Copilot for Finance an, eine neue Erweiterung für Microsoft 365. Copilot for Finance wird Finanzabteilungen bei Routineaufgaben unterstützen und Finanzexperten so zu mehr Produktivität und Zeit für strategische Beratung verhelfen. Copilot for Finance schliesst sich den bereits verfügbaren branchenspezifischen Erweiterungen Copilot for Sales und Copilot for Service an.

Introducing Microsoft Copilot for Finance – the newest Copilot in Microsoft 365 designed to transform modern finance

Today we’re announcing the public preview of Microsoft Copilot for Finance, the newest role-based extension of Microsoft Copilot for Microsoft 365 designed to revolutionize how finance teams approach their daily work. Copilot for Finance joins Copilot for Sales and Copilot for Service, now generally available, to provide AI-powered, role-based workflow automation, recommendations, and guided actions in the flow of work. 

Microsoft’s AI Access Principles: Our commitments to promote innovation and competition in the new AI economy

As we enter a new era based on artificial intelligence, we believe this is the best time to articulate principles that will govern how we will operate our AI datacenter infrastructure and other important AI assets around the world. We are announcing and publishing these principles – our “AI Access Principles” – today at the Mobile World Congress in Barcelona in part to address Microsoft’s growing role and responsibility as an AI innovator and a market leader.

LUKS führt automatisierte Dienstplanung in Zusammenarbeit mit Polypoint und Microsoft Schweiz ein

In a pioneering move, Luzerner Kantonsspital (LUKS), one of the first hospitals in Switzerland, is implementing an AI-driven automated shift scheduling system. This initiative aims to significantly reduce planning efforts, allocate more time to core tasks, and enhance employee satisfaction, in collaboration with Polypoint and Microsoft Switzerland. The automated scheduling system is set to launch at LUKS in the first half of 2024 after successful pilot tests.