Sozialdienst Baden digitalisiert Kommunikation mit Bontrebo und der Microsoft Cloud in der Schweiz

Français | English

Der Regionale Sozialdienst Baden benutzt für seine Kommunikation mit Klient*innen einen Dienst des Startups Bontrebo. Der Dienst läuft über die Microsoft Cloud in den Schweizer Rechenzentren.

Wenn früher eine Klientin oder ein Klient ein Dokument für die Sozialhilfe einreichen musste, so ging das entweder per Post oder per E-Mail, erinnert sich Eva Bühler, Co-Leiterin des Regionalen Sozialdiensts Baden. «Falls jemand eine Frage hatte, so war der Griff zum Telefon fast unabdingbar», so Bühler. Doch nun benutzt der Sozialdienst Baden eine Lösung des Badener Startups Bontrebo, um ebendiese Kommunikation zu erleichtern.

«Inzwischen haben fast alle Menschen ein Smartphone, weshalb eine Applikation für viele zugänglicher und intuitiver ist als eine E-Mail oder ein Telefonat», sagt Bühler. Denn mit der eingebauten Übersetzungsfunktion werden auch Sprachbarrieren abgebaut. Klient*innen können beispielsweise Fragen in ihrer eigenen Sprache stellen – und die Berater*innen in dieser auch antworten. «Der Vorteil ist also ganz klar die niederschwellige Kommunikation ohne Kommunikationsbrüche.»

Darüber hinaus können Berater*innen auch einfacher und schneller Pendenzen erledigen, erklärt Bühler: «So können sie zum Beispiel einer Klientin oder einem Klienten die Aufgabe zuweisen, den Mietvertrag einzusenden, und danach allenfalls eine Erinnerung nachreichen. Das geht nun ohne ellenlange E-Mail-Verläufe oder Briefe hin und her zu schicken.» Die Dokumente und Chatverläufe sind denn auch zentral in Schweizer Rechenzentren abgelegt und können vom Sozialdienst jederzeit abgerufen werden.

Bei der Speicherung solch sensibler personenbezogener Daten wird besonderes Augenmerk auf  den Datenschutz gelegt um den hohen Anforderungen gerecht zu werden. «Unsere Kundschaft fragt selbst nach dem Datenschutz, er ist ihnen wichtig. Aus diesem Grund war es für uns entscheidend, dass die Daten in der Schweiz bleiben», unterstreicht Bühler.

Das ist der Fall: Da Bontrebo Teil des «Microsoft für Startups»-Programms ist, kann es nebst dem Austausch mit Microsoft-Expert*innen auch auf die lokale Verfügbarkeit der Microsoft Azure Cloud zählen – und den Dienst des Regionalen Sozialdiensts Baden über die Schweizer Rechenzentren von Microsoft betreiben. «Wir setzen aber nicht nur bloss wegen der lokalen Datenhaltung auf Azure», sagt Thierry Rietsch, CEO und Mitgründer von Bontrebo. «Dank der Kombination von Microsofts Rechenzentren in der Schweiz und dem Zugang zu Funktionen einer Hyperscale-Cloud können wir unsere Innovationskraft beispielsweise durch Cognitive Services in der Sprachübersetzung weiter entfalten.»

Aktuell wird die Lösung erfolgreich im Bereich der Sozialhilfe angewendet, eine zusätzliche Ausweitung auf die Asylbetreuung wird später dieses Jahr vollzogen. Somit festigt der Regionale Sozialdienst Baden seine Position als fortschrittliche und bedürfnissorientierte Institution, welche die Bewohner*innen von Baden, Turgi, Bergdietikon und Birmenstorf bei finanziellen, persönlichen und familiären Problemen zuverlässig berät und unterstützt.

Related Posts

KPMG Schweiz gewinnt den Schweizer Microsoft Country Partner of the Year Award 2024

KPMG Schweiz ist für seinen wegweisenden Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Dienstleistungsbranche ausgezeichnet worden und hat den renommierten Partner of the Year Award für seine innovative Partnerschaft mit Microsoft erhalten. Dank dieser Zusammenarbeit konnte KMPG seine Dienstleistungen mithilfe modernster KI-Technologie, darunter Azure OpenAI und Copilot für Microsoft 365, entscheidend ausbauen.

KPMG Suisse gagne le Swiss Microsoft Country Partner of the Year Award 2024

KPMG Suisse a été récompensé pour son utilisation pionnière de l’intelligence artificielle (IA) dans les services professionnels, en recevant le prestigieux prix « Partner of the Year » pour son partenariat innovant avec Microsoft. Cette collaboration a été essentielle dans l’engagement de KPMG à améliorer ses services avec des technologies d’IA de pointe, y compris Azure OpenAI et Copilot pour Microsoft 365.

KPMG Switzerland wins the Swiss Microsoft Country Partner of the Year Award 2024

KPMG Switzerland has been recognized for its trailblazing use of artificial intelligence (AI) in professional services, receiving the prestigious Partner of the Year Award for its innovative partnership with Microsoft. This collaboration has been instrumental in KPMG’s commitment to enhancing its services with state-of-the-art AI technologies, including Azure OpenAI and Copilot for Microsoft 365.

How to unlock new experiences on your Copilot+ PC

Copilot+ PCs are our fastest, most intelligent Windows PCs ever and are available for pre-order today and generally available beginning on June 18th. Today, we’re excited to share more information about our new advanced AI experiences that enable you to do things you can’t on any other PC, helping you be more productive, creative and communicate more effectively. These experiences are only available on new Copilot+ PCs.

Neue Anwendungen auf Copilot+ PC

Copilot+ PCs sind unsere schnellsten und intelligentesten Windows PCs. Sie können ab heute vorbestellt werden und sind ab dem 18. Juni im Handel verfügbar. Wir freuen uns, Ihnen heute Neuigkeiten zu fortschrittlichen KI-Anwendungen mitzuteilen, die so noch auf keinem anderen PC möglich und nur auf den neuen Copilot+ PCs verfügbar sind. Die Anwendungen werden Ihnen helfen, produktiver und kreativer zu sein und effektiver zu kommunizieren.