Zum Hauptinhalt springen
Alle Infos zu COVID-19 - so unterstützt Microsoft
Zu Hauptinhalt springen
News Center

Wo ein Team ist, ist auch ein Weg

Gemeinsam stark im Mittelstand

Die Corona-Pandemie hat kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vor neue Herausforderungen gestellt. Doch sie hat uns auch gezeigt, wie agil die Unternehmen bei der Adaption technologischer Lösungen und in der digitalen Zusammenarbeit sind. Im Rahmen unserer Kampagne „Wo ein Team ist, ist auch ein Weg“ erzählen wir inspirierende Geschichten wie die des Luft- und Raumfahrtunternehmens Wingcopter, das seine Arbeit durch Microsoft Teams auch remote weiterführen kann – und damit nicht nur die Digitalisierung im eigenen Unternehmen voranbringt, sondern mit Hilfe von Teams auch die medizinische Versorgung von Menschen weltweit ermöglicht.

In der Krise haben viele Teams in Deutschland und weltweit innovative Wege beschritten, um weiterhin produktiv zusammenarbeiten zu können. Sie haben uns gezeigt: Wo ein Team ist, ist auch ein Weg. Gerade im Mittelstand hat der Einsatz von Microsoft Teams einen echten Digitalisierungsschub ermöglicht, den die Unternehmen auch über die Zeit der Pandemie hinaus für sich nutzen können.

Remote Leben retten im Team

Ein Beispiel dafür ist das Unternehmen Wingcopter. Das Luft- und Raumfahrtunternehmen entwickelt Lieferdrohnen, die auf der letzten Meile liefern. Die Drohnen übernehmen also den Weg vom Depot des Paketdienstleisters bis zur Haustür der Kund*innen. Somit kann Wingcopter Medikamente in entlegene Gebiete bringen und Leben retten.

Vor der Pandemie reiste das Team um die Welt, um potenziellen Kunden ihre technologische Lösung vor Ort zu zeigen. Doch der Ausbruch von Covid-19 veränderte auch den Arbeitsalltag bei Wingcopter. Da internationale Reisen nicht länger möglich waren, suchte das Team nach neuen Wegen, um die Möglichkeiten seiner Drohne präsentieren zu können – und setzte dabei auf die Kollaborationsplattform Microsoft Teams. Mit Videobesprechungen in Teams können Kunden Drohnenvorführungen nun aus ihrem heimischen Wohnzimmer verfolgen. Da das Team von Wingcopter zudem Reisezeit spart, können sie gleich mehrere Kunden pro Tag virtuell treffen – und so mit mehr Drohnen dringend benötigte Medikamente zu den Menschen bringen.

Wie der Mittelstand in der Pandemie neue Wege geht

Wingcopter ist eines von vielen inspirierenden Beispielen kleiner und mittlerer Unternehmen, die durch den unermüdlichen Einsatz unserer Microsoft-Partner und die Nutzung von Microsoft Teams in der Lage waren, neue innovative Lösungen für sich und ihre Kund*innen zu entwickeln.

Drei Personen befinden sich in einem Raum, sie blicken auf auf ein Surface Hub, auf dem eine Teams-Besprechung stattfindet.

Das zeigt uns auch die Geschichte der KVL Gruppe, die auf Projektmanagement und technische Immobilienberatung spezialisiert ist. Im Zuge der Pandemie und der damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen an mehreren Standorten des Unternehmens wurden Teams-Meetingräume zentrale Komponenten der Arbeitsumgebung bei der KVL Gruppe.

Dank der Videobesprechungsfunktion von Microsoft Teams konnte das Angebot der klassischen Besprechungsräume ergänzt werden, z.B. zur Durchführung von Projektbesprechungen, Fortbildungen und für interne Abstimmungen. So konnte sich das Unternehmen mit Hilfe des IT-Partners QualityHosting mit seinen 220 Beschäftigten agil aufstellen und die Kollaborationsplattform auch über die Unternehmensgrenzen hinweg für den Austausch mit Partnern und Kunden nutzen.

Ganz gleich, wo sich die Beschäftigten befinden: Ob daheim, auf der Baustelle oder im Büro, jederzeit und überall können sie sich miteinander und mit anderen austauschen – über alle Kontinente und Zeitzonen hinweg.  Mehr Informationen zum Thema Meetingraum-Ausstattung gibt es in unserem Webinar.

Weltweit und teamübergreifend Dateien und Informationen austauschen sowie zeitgleich an Dokumenten arbeiten – mit diesen Möglichkeiten hat sich Microsoft Teams bei Hellmann Worldwide Logistics Schritt für Schritt als zentrale Applikation für die Zusammenarbeit durchgesetzt.

Die Beschäftigten des Logistik-Unternehmens sind weltweit im Einsatz. Da sie mit Teams jederzeit und überall miteinander kommunizieren können, ersetzt die Lösung mittlerweile klassische Kommunikationswege wie die E-Mail. Die digitale Transformation des Unternehmens, die Hellmann schon vor der Pandemie eingeleitet hat, und der umfangreiche Change-Prozess wird so auch durch moderne Tools begleitet.

Front und Seite eines Lastwagens von Hellmann Logistics, auf einer Straße

Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch, sie stützt die Arme auf den Tisch und ist im Gespräch mit einer anderen Person in einer Teams-Besprechung. Vor ihr steht der Laptop.

Mit dem Beginn der Corona-Schutzmaßnahmen schnellten die Onlinebestellungen weltweit in die Höhe. Um auf diese neue Nachfrage zu reagieren, setzten Online-Shops auf Spezialisten wie FACT Finder. In den vergangenen 20 Jahren hat sich das Unternehmen zum europäischen Marktführer für Suche, Navigation und Merchandising im Bereich E-Commerce und Online-Shop entwickelt.

Um seine Kunden während dieser fordernden Zeit auch aus dem Homeoffice zu unterstützen, rollte FACT Finder in enger Zusammenarbeit mit dem Partner abtis Teams im Unternehmen aus. Teams ermöglicht dem E-Commerce-Spezialisten neue Möglichkeiten in der Kundenbetreuung: So können FACT Finder-Berater*innen ihren Kunden über Teams direkt Informationen zur Verfügung stellen und Fragen beantworten. Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, der die Arbeit im Team und den Kunden-Support – nicht nur in Krisenzeiten – erleichtert und nachhaltig sichert. 

Innovationen für den kulturellen Wandel

Bei Microsoft entwickeln wir unsere Kollaborationsplattform fortlaufend weiter, um Menschen bestmöglich dabei zu unterstützen, produktiv zu sein, neue Ideen voranzutreiben und sich mit ihren Teamkolleg*innen verbunden zu fühlen. Mit zahlreichen Funktionen in Teams helfen wir Organisationen dabei, eine Unternehmenskultur zu schaffen, in der sich Beschäftigte zu Kreativität und Innovationen befähigt fühlen. Denn wir sind überzeugt: Wenn Menschen erfolgreich sind, sind auch Unternehmen erfolgreich.

Mehr Informationen zur Kampagne „Wo ein Team ist, ist auch ein Weg“ gibt es hier. Wie wir gemeinsam die Zukunft des Mittelstands gestalten, zeigen wir hier sowie im kostenfreien Webinar.

Ein Konferenzraum mit mehreren Personen, die auf Abstand sitzen. Auf dem Surface Hub an der Wand läuft eine Teams-Besprechung mit vielen Teilnehmenden. Sie nutzen den Zusammen-Modus.