Mit Rezepten von früher und IT von morgen gehen Fickenschers Backhaus-Spezialitäten in alle Welt

Backstube

Neben seinen Ladengeschäften setzt das Familienunternehmen Fickenschers Backhaus aus Nordbayern auf den Vertriebskanal Internet. Über den Webshop logolini-Präsente vertreibt Fickenscher individualisierte Werbegeschenke im großen Stil. Um tausende Einzelaufträge zuverlässig umsetzen zu können, kommt im Hintergrund die ERP-Software Microsoft Dynamics 365 Business Central zum Einsatz.

Genusshandwerk in der elften Generation

Auf ihre „Parkplätzchen“ sind Andreas und Florian Fickenscher besonders stolz. Doch die Kekse, auf denen beispielsweise das Logo eines Autohauses prangen kann, sind nur eine von zahlreichen Spezialitäten für Werbeaktionen. Diese verkaufen die beiden Brüder über ihren Onlineshop logolini Präsente an Kunden in aller Welt.

Das hätte sich ihr Urahn wohl nicht träumen lassen, als er 1625 seine kleine Bäckerei im oberfränkischen Münchberg eröffnete. Hunderttausende von Laiben, Brötchen und Kuchen später ist das Unternehmen inzwischen im 21. Jahrhundert angekommen. Andreas und Florian Fickenscher führen das nach ihnen benannte Backhaus mittlerweile in der elften Generation. Sie beschäftigen über 100 Genusshandwerker und verkaufen ihre handgemachten Spezialitäten nicht „nur“ im Onlineshop, sondern auch in neun Fachgeschäften rund um die fränkische Stadt Hof. Immer bereit, in die Zukunft zu investieren – und bewährtes Backhandwerk ins Business von morgen zu integrieren.

Belegtes Brot

Tausende individuelle Kundenwünsche

Der neueste Coup der von Tradition und Innovation gleichermaßen begeisterten Bäcker: Planungssoftware vom Feinsten, um dem Wandel im Handel erfolgreich zu begegnen. Eine der größten Herausforderungen bei den Fickenschers: die vielen Einzelbestellungen im logolini-Webshop. Sei es die Torte, die sich ein Designer passend zum Geschirr wünscht, oder seien es eben die „Parkplätzchen“, die ein Autohaus in der Großstadt verteilen will. Ob für Banken, Modehäuser oder Hotels – das Backhaus Fickenscher bekommt für jeden Auftraggeber das ganz persönliche Kundengeschenk gebacken: Kekse, Torten, Pralinen, Drops oder Müsliriegel – auch wenn’s mal ein Einzelstück sein soll.

„Dahinter stecken bei tausenden von Bestellungen sehr komplexe Abläufe“, erklärt Florian Fickenscher. Unzählige Versandlisten seien zu pflegen, Aufträge anzulegen, Aufgaben zu verteilen und Druckdaten zu erstellen. Ein komplexes Unterfangen, das bis vor Kurzem beim Backhaus Fickenscher kleinteilig, fehleranfällig und zeitaufwändig bewältigt wurde. Eine zukunftssichere Lösung musste her.

Mit Zukunftstechnologie mehr Zeit für Mitarbeiter und Kunden

Als Florian Fickenscher dafür ein neues Planungssystem mit Zukunft suchte, wurde er beim Business Systemhaus in Bayreuth fündig – mit der Cloud-ERP Microsoft Dynamics 365 Business Central. „Wir waren begeistert, als wir die Lösung das erste Mal sahen“, sagt Florian Fickenscher. Von zwei Office 365-Komponenten ist er ganz besonders angetan: „Die Kommunikation über Microsoft Teams erspart uns viele Wege im Haus und erleichtert die Zusammenarbeit mit unseren externen Partnern ungemein.“

Und die im digitalen Notizblock OneNote abgelegten Anleitungen, Handbücher und Arbeitsanweisungen reduzierten die Anfragen zu Arbeitsabläufen enorm. „So haben wir ein völlig offenes System, mit dem sich viele Aufgaben automatisieren lassen. Wir konnten damit unter anderem unsere Mitarbeiter bei Standardaufgaben entlasten, sodass sie mehr Zeit haben für das Wesentliche, – nämlich für unsere Kunden.“

Zum Weiterlesen: Mehr Beispiele, wie digitale Technologien den Handel fit für die Zukunft machen, gibt´s in diesem Blogpost sowie in unserer Pressemappe Microsoft in der Retail-Branche.


Ein Beitrag von Irene Nadler
Communications Manager Windows & Devices

Irene Nadler, Communication Manager; Microsoft GmbH

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

6. Februar 2020
Wie digitale Technologien den Handel fit für die Zukunft machen

Gemeinsam mit unseren 18 Partnern zeigen wir zudem auf der EuroShop 2020, der weltgrößten Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels, wie Einzelhändler ihre Geschäftsstrategie mithilfe von KI und digitalen Technologien auf das nächste Level bringen können.