Das Windows Phone 8 Update 3 und ein neues Developer Preview Programm

Der Marktanteil von Windows Phone 8 nimmt stetig zu. Mittlerweile nutzt fast jeder zehnte Europäer ein Smartphone mit dem Betriebssystem von Microsoft. Während die Plattform kontinuierlich weiterentwickelt wird, arbeiten auch die Hardware-Partner mit Hochdruck an neuen, stylischen Geräten. In Verbindung mit dem dritten Update in diesem Jahr wird die Innovation im Smartphone-Bereich weiter voran getrieben.

Unterstützung grösserer und hochauflösender Touchscreens

Das neue Update ist bereits heute für die Zukunft gewappnet. Denn es unterstützt Smartphones mit 5- und 6-Zoll Touchscreens. Die grossen Bildschirme mit 1080p HD-Auflösung ermöglichen ein noch persönlicheres Smartphone-Erlebnis. Statt bislang vier Live Tiles kann der Nutzer nun auf deren sechs zugreifen.

Ein grösserer Start Screen gibt dem Nutzer mehr Überblick und Interaktionsmöglichkeiten. Aktivitäten von Freunden, Informationen und App-Benachrichtigungen sind direkt einsehbar. Die eingebauten Apps und Hubs, wie E-Mail, Photos, People, Music und Video finden ebenfalls alle auf den grossen Screens Platz.

Leistungsfähigere Hardware
Das Update 3 bringt nebst Unterstützung grösserer Bildschirme auch den Support für Qualcomms 8974 Quad-Core-Prozessor. Mit den zusätzlichen Pferdestärken wird das ohnehin schon ultraflüssige Bedienen von Windows Phone 8 zu einer noch intuitiveren Erfahrung.

Sicherer Autofahren
Die neue Funktion ‘Driving Mode’ hilft Unfälle zu vermeiden, in dem es Ablenkung durch Statusmeldungen minimiert. In Verbindung mit einem verbundenen Bluetooth-Gerät verzichtet der Driving Mode auf einen Grossteil der Benachrichtigungen auf dem Lock Screen. SMS, Anrufe und Quick Status Meldungen machen sich erst bemerkbar, wenn der Fahrer sicher parkiert hat.

Der Modus ermöglicht es dem Nutzer sogar, das Smartphone so zu konfigurieren, dass es Anrufer und SMS-Schreiber automatisch informiert, dass man gerade am Steuer sitzt und nicht antworten kann.

Neue Bedienungshilfen
Ein weiteres Highlight des Updates ist Mobile Accessibility für Windows Phone 8. Hier handelt es sich nicht um ein einziges Feature sondern eine Vielzahl an sinnvollen Bedienungshilfen. Unter anderem ist ein Screen Reader enthalten, der blinden und sehgeschwächten Menschen erleichtert zu telefonieren, Kontakte zu verwalten, SMS und E-Mails zu schreiben, das Web zu erkunden oder Skype sowie Lync Calls zu tätigen.

Verbessertes Internet Sharing
Das Internet Sharing Feature, mit dem aus Windows Phone 8 Smartphones mobile Hotspots werden, ist ebenfalls weiterentwickelt worden. In Update 3 wird es noch einfacher einen Wi-Fi-Hotspot für ein Windows 8.1 Gerät einzurichten. Das Smartphone und den Windows 8.1 PC einfach via Bluetooth miteinander verbinden, auf den Netzwerk-Namen klicken und es kann losgehen. Passworteingabe oder das Smartphone jedesmal zur Hand nehmen, um die Verbindung wieder aufzubauen, ist nun überflüssig.

Weitere Neuerungen
Nebst über hundert Erweiterungen zur Leistungssteigerung wurden einige nützliche Features integriert, die von Windows Phone 8 Nutzern vorgeschlagen wurden:


Das Developer Preview Program

Microsoft führt im Rahmen des Update 3 das Windows Phone Preview Programm für Entwickler ein. Dieses wird gewährleisten, dass Apps im Store pünktlich zu den Updates optimiert zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund erhalten Entwickler frühzeitig Zugang zu den Updates.

Das Programm, welches allen registrierten Entwicklern offen steht, startet bereits morgen. Entwickler, die das Windows Phone 8 Update runterladen möchten, benötigen entweder einen Dev Center Account, einen App Studio Account oder ein Dev-unlocked (registriert) Smartphone.

Weitere Informationen zum Programm finden Entwickler im Blog Post von Cliff Simpkins im Developer Blog.
Hintergrundinformationen, Videos und Screenshots finden Sie im Windows Phone Newsroom.
Den ausführlichen Blogpost zum Update 3 in englischer Sprache können Sie hier nachlesen.

Related Posts

Announcing new tools in Azure AI to help you build more secure and trustworthy generative AI applications

In the rapidly evolving landscape of generative AI, business leaders are trying to strike the right balance between innovation and risk management. Prompt injection attacks have emerged as a significant challenge, where malicious actors try to manipulate an AI system into doing something outside its intended purpose, such as producing harmful content or exfiltrating confidential data. In addition to mitigating these security risks, organizations are also concerned about quality and reliability. They want to ensure that their AI systems are not generating errors or adding information that isn’t substantiated in the application’s data sources, which can erode user trust.

Sulzer Schmid’s Blade Anomaly Detection AI with Microsoft Azure

Sulzer Schmid stands at the forefront of innovation in the energy service sector. Leveraging cutting-edge technology, the company’s rotor blade inspection process employs autonomous drones to capture repeatable and consistently high-quality images. The cloud-based 3DX™ Blade Platform offers a data driven approach, incorporating AI-enhanced analytics, providing customers with actionable insights to optimize performance of renewable energy assets.

Mit Copilot, Windows und Surface die neue Ära der Arbeit gestalten

Vor einem Jahr haben wir Copilot für Microsoft 365 vorgestellt. Die Daten aus unserer Work-Trend-Index-Studie zeigen, dass unsere Technologie Mitarbeitende produktiver und kreativer macht und manche dadurch bis zu 10 Stunden Arbeitszeit pro Monat sparen.[i] Deshalb arbeiten wir weiter an Innovationen und statten unser gesamtes Produktportfolio mit Copilot-Funktionen aus, einschliesslich all der Anwendungen und Dienste, auf die Unternehmen bauen – von Windows und Microsoft 365 bis hin zu Teams, Edge und mehr.

Advancing the new era of work with Copilot, Windows, and Surface

It’s been one year since we first introduced the world to Copilot for Microsoft 365, and data from our Work Trend Index research shows it’s already making employees more productive and creative, saving some as much as 10 hours per month.1 We’re continuing to innovate, bringing Copilot capabilities to our entire product portfolio, including the applications and services organizations are built on—from Windows and Microsoft 365 to Microsoft Teams, Edge, and more.

Microsoft annonce de nouveaux PC Surface pour entreprises boostés à l’IA

Nous sommes ravis d’annoncer aujourd’hui nos premiers PC Surface boostés à l’IA et pensés exclusivement pour les entreprises : les Surface Pro 10 et Surface Laptop 6, qui seront disponibles à partir d’avril 2024. Ces PC ont été conçus pour intégrer les fonctionnalités demandées par les professionnels : optimisation pour Copilot, une connectique revisitée, un lecteur NFC1, un focus mis sur les performances et la sécurité avec les derniers processeurs Intel Core Ultra et intégrant un NPU (Neural Processor unit ou unité de traitement neuronal) permettant d’alimenter les expériences d’IA (économisant l’usage de la batterie, du CPU et du GPU).