Am 15. Mai 2014 ist Home Office Day

Seit dem ersten Home Office Day 2010 hat die Zahl der Teilnehmer laufend zugenommen und es konnten jährlich bis zu 65% mehr Unternehmen, Mitarbeitende und Selbstständigerwerbende begeistert werden, dem Home Office Day Aufruf zu folgen und an dem Tag zu Hause zu arbeiten. Home Office und Arbeitsflexibilisierung sind Realität. Das Bedürfnis nach Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben wächst und Mitarbeitende legen heute Wert auf flexible Arbeitsformen – diese sind somit auch im Wettkampf um gut qualifizierte Mitarbeitende zentrale Erfolgsfaktoren.

Sichtbar flexibel mit dem Home Office Friendly Badge

Damit sich Unternehmen auch im Rekrutierungsprozess als Home Office Friendly positionieren können, haben die Träger Microsoft, Swisscom und Witzig The Office Company in Zusammenarbeit mit jobs.ch einen Badge entwickelt. Unternehmen können den Badge beim Firmenporträt auf jobs.ch oder individuell einsetzen und so zeigen, dass sie entsprechende Arbeitsbedingungen bieten. Jobsuchende auf der anderen Seite wissen auf den ersten Blick, dass das Unternehmen ihren Anforderungen punkto Flexibilität entspricht. Der Home Office Friendly Badge wurde am letztjährigen Home Office Day eingeführt und kann im Arbeitgebermarketing als Qualitätsmerkmal eingesetzt werden.

Gemeinsam in die mobile Arbeitszukunft: Home Office Day 2014

In der Schweiz arbeiten rund 50% als Wissensarbeiter. Nach Schätzungen von Professor Oliver Gassmann von der Universität St. Gallen haben davon 20% das Potenzial für einen Tag Home Office pro Woche, das sind 450 000 Beschäftigte. Wenn es gelingt, dieses Potenzial auszuschöpfen, profitieren Wirtschaft und Gesellschaft. Darüber hinaus kann der Pendlerverkehr massiv reduziert werden, und es könnten pro Jahr 67 000 Tonnen CO2 eingespart werden. In den kommenden Wochen wird über zahlreiche Informationen und Aktionen auf den Home Office Day vom 15. Mai 2014 aufmerksam gemacht, siehe www.homeofficeday.ch.

Über den Home Office Day

Der Home Office Day ist ein Impuls für die Arbeitswelt, durch den produktives Arbeiten, eine höhere Lebensqualität und der Schutz der Umwelt nachhaltig gefördert werden. Er soll auf das Potenzial von Home Office und mobilen Arbeitsformen aufmerksam machen und als Symbol für eine zeitgemässe Arbeitsweise einen festen Platz in den Agenden von Unternehmen, Organisationen und Mitarbeitenden einnehmen. Die Initiative wird von einem breiten Patronat und Netzwerk getragen und von Microsoft, Swisscom und Witzig The Office Company unterstützt. Der Home Office Day findet jährlich statt.

Related Posts

How to unlock new experiences on your Copilot+ PC

Copilot+ PCs are our fastest, most intelligent Windows PCs ever and are available for pre-order today and generally available beginning on June 18th. Today, we’re excited to share more information about our new advanced AI experiences that enable you to do things you can’t on any other PC, helping you be more productive, creative and communicate more effectively. These experiences are only available on new Copilot+ PCs.

Neue Anwendungen auf Copilot+ PC

Copilot+ PCs sind unsere schnellsten und intelligentesten Windows PCs. Sie können ab heute vorbestellt werden und sind ab dem 18. Juni im Handel verfügbar. Wir freuen uns, Ihnen heute Neuigkeiten zu fortschrittlichen KI-Anwendungen mitzuteilen, die so noch auf keinem anderen PC möglich und nur auf den neuen Copilot+ PCs verfügbar sind. Die Anwendungen werden Ihnen helfen, produktiver und kreativer zu sein und effektiver zu kommunizieren.

Catrin Hinkel im Interview mit SRF am Swiss Economic Forum 2024

Am Swiss Economic Forum in Interlaken kamen am 6. und 7. Juni bereits zum 26. Mal die wichtigsten Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen. Unter dem Motto «When the going gets tough» stand das Schweizer Unternehmertum im Fokus der Veranstaltung. Neben Bundespräsidentin Viola Amherd und dem ehemaligen US-Aussenminister Mike Pompeo war auch Catrin Hinkel, CEO Microsoft Schweiz, unter den Referentinnen und Referenten.

Johannes Prüller rejoint Microsoft en tant que Responsable des Relations Publiques et de la Communication pour l’Autriche et la Suisse

Microsoft annonce aujourd’hui que Johannes Prüller a pris ses fonctions de Responsable des Relations Publiques et de la Communication pour l’Autriche et la Suisse, à compter du 1er juin 2024. À ce poste, Prüller reportera directement à Michael Isaac et supervisera les communications externes et internes, ainsi que le positionnement en tant que leader d’opinion en Autriche et en Suisse.