7 Funktionen für mehr Barrierefreiheit in Windows 10

In Windows 10 gibt es zahlreiche Funktionen für mehr Barrierefreiheit – Funktionen, von denen nicht nur Menschen mit Behinderung profitieren, sondern alle Nutzer*innen. Wir stellen euch sieben dieser Funktionen und Einstellungen vor. Eine umfassende Liste der Funktionen für mehr Barrierefreiheit in Windows 10 findet ihr auf unserer Webseite.

Visuelle Unterstützung

Egal, ob euer Sehvermögen dauerhaft oder temporär – wie beispielsweise nach einer Operation – eingeschränkt ist: In Windows 10 gibt es verschiedene Funktionen, die euch unterstützen, wenn ihr Probleme beim Sehen habt.

1. Bildschirmlupe

Mit der Bildschirmlupe könnt ihr euren Bildschirm komplett oder auch nur teilweise vergrößern. So könnt ihr Inhalte auf eurem PC besser erkennen. Die Bildschirmlupe aktiviert ihr in euren Einstellungen im Abschnitt „Erleichterte Bedienung“ unter dem Punkt „Bildschirmlupe“. Um die Bildschirmlupe anschließend zu verwenden, müsst ihr lediglich die Tastenkombination [Windows-Taste] + [+] drücken.

2. Sprachausgabe

Wusstet ihr, dass Windows 10 euch Text vorlesen kann? Die Sprachausgabe wird über die Tastenkombination [Windows- Taste] +[STRG]+[EINGABETASTE] gestartet. Sobald ihr die Sprachausgabe aktiviert habt, liest euch Windows 10 den Text auf dem Bildschirm vor – zum Beispiel in Word oder auf Webseiten.

Weitere Funktionen, die euer Sehvermögen unterstützen, sind beispielsweise Farbfilter, individuelle Mauszeiger-Einstellungen oder die Verwendung von Braille auf Windows 10.

 

Akustische Unterstützung

Wenn ihr Probleme beim Hören habt – egal ob dauerhaft, oder beispielsweise, wenn ihr euch in einer lauten Umgebung befindet –, unterstützt euch Windows 10 mit verschiedenen Funktionen.

3. Visuelle Anzeige von akustischen Benachrichtigungen

Wenn ihr akustische Signale nicht hören könnt, gibt euch Windows 10 die Möglichkeit, Benachrichtigungen auch visuell anzuzeigen, z.B. durch das Blinken des Bildschirms. Visuelle Benachrichtigungen können über den Abschnitt „Audio“ im Menü „Erleichterte Bedienung“ unter „Einstellungen“ aktiviert werden.

Weitere Funktionen, die euer Hörvermögen unterstützen, sind beispielsweise Untertitel oder das Konvertieren von Stereo-Sound in einen einzigen Kanal.

 

Unterstützung bei der Bedienung

Windows 10 bietet verschiedene Features an, um die Bedienung von Windows 10 zu vereinfachen.

4. Steuerung der Eingabegeräte

Windows 10 bietet viele Möglichkeiten, Eingabegeräte wie Tastatur und Maus einfacher zu steuern. Beispielsweise lässt sich die Maus auch über die Zehnertastatur steuern – diese Funktion kann im Abschnitt „Maus“ im Menü „Erleichterte Bedienung“ unter „Einstellungen“ aktiviert werden.

Auch bei der Tastatur gibt es Tricks. Mit der Einrastfunktion müssen beispielsweise Tasten für Shortcuts nicht gleichzeitig gedrückt werden. Auch die Funktion lässt sich im Menü „Erleichterte Bedienung“ im Abschnitt „Tastatur“ aktivieren.

5. Spracherkennung

Windows 10 PCs lassen sich aber nicht nur über Tastatur, Maus oder Touchscreen steuern, sondern auch über Sprache. Die Sprachsteuerung wird über das Menü „Spracherkennung“ in den „Sprache und Zeit“-Einstellungen aktiviert. Über die Sprachsteuerung können dann beispielsweise Programme wie PowerPoint geöffnet werden.

Eine weitere Funktion, die die Bedienung unterstützt, ist beispielsweise die individuelle Anpassung von Live-Kacheln.

 

Kognitive Unterstützung

Wenn ihr konzentrierter arbeiten möchtet, gibt es in Windows 10 verschiedene Funktionen zur kognitiven Unterstützung.

6. Deaktivierung von Animationen

Animationen können auf viele Menschen ablenkend wirken. Visuelle Ablenkungen können mit einem Klick in den Einstellungen für die Erleichterte Bedienung unter dem Abschnitt „Anzeige“ deaktiviert werden.

7. Benachrichtigungsassistent

Auch Benachrichtigungen können als störend empfunden werden. Mit dem Benachrichtungsassistenten in den Systemeinstellungen kann individuell festgelegt werden, wie euch Windows über welche Ereignisse benachrichtigen soll.

Weitere Funktionen zur kognitiven Unterstützung in Windows 10 sind beispielsweise die Verwendung von einfacher zu lesenden Schriftarten oder die Leseansicht in Microsoft Edge.

 

 

Weitere Informationen über Barrierefreiheit bei Microsoft findet ihr in unserer Feature-Story.

 


 Ein Blogpost von Lisa Schell

Communications Manager Consumer Products and Services

Portrait von Lisa Schell

Weitere Infos zu diesem Thema

20. April 2021
Unser Gehirn braucht Pausen – diese Funktionen helfen im Meeting-Marathon

Eine neue Microsoft-Studie zeigt: Ein Großteil der digitalen Überlastung resultiert aus aufeinanderfolgenden Meetings ohne Pausen. Wir zeigen, wie technologische Lösungen gegen die Meeting-Müdigkeit helfen können und dabei unterstützen, das Wohlbefinden der Belegschaft besser zu schützen.

20. April 2021
Das virtuelle Rechenzentrum von Microsoft verankert „die Cloud“ in der Realität

Die virtuelle Rechenzentrumserfahrung von Microsoft ist eine immersive digitale Tour durch ein typisches Microsoft-Rechenzentrum. Sie macht die Cloud real und ermöglicht es Besucher*innen, auf einem PC oder auf einem Virtual-Reality-Gerät auf Entdeckungsreise zu gehen und mehr über den Aufbau und den Betrieb einer Cloudinfrastruktur zu erfahren.

20. April 2021
So gelingt interaktives Lernen im digitalen Unterricht

Im zweiten Beitrag unserer Blogserie „Online-Unterricht gestalten“ beantwortet Cornelia Schneider-Pungs, Modern Classroom Team Lead bei Microsoft, Fragen rund um die interaktive Zusammenarbeit in der digitalen Lernumgebung.

20. April 2021
#IndustryInnovators Folge 16: Commerzbank, Cloud und Customer Service – So geht die Zukunft der Bankenbranche

In der neuen Folge des #IndustryInnovators Podcast sprechen wir über die Zukunft der Banken und darüber, wie die Commerzbank sich mit Cloud-Angeboten an wandelnde Kundenbedürfnisse anpasst. Zu Gast sind: Jessica Thomas, Product Owner Cloud Strategy, Transformation and Communication bei Commerzbank AG, und Alex Flade, Account-CTO for Banking, FinTech Lead Germany bei Microsoft.