Atari Online: Internet Explorer bringt die Spiele-Klassiker ins Web

Ab sofort gibt es acht Evergreens, darunter Pong, Missile Command, Combat und Centipede, von Atari, dem weltweit bekanntesten Entwickler interaktiver Videospiele, in Kooperation mit dem Internet Explorer Team auf http://arcade.atari.com. Dank HTML5, überarbeiteter Grafik und Social Integration von Facebook und Twitter wurde eine Auswahl aus der Atari-Kollektion neu erfunden. Wie  schon bei den Konsolenspielen sind auch die Web-Versionen Multi-Player-Games und erlauben das gemeinsame Spielen mit Freunden in Echtzeit.

Der Showcase demonstriert das Potential des Webstandards HTML5 in Kombination mit einem schnellen, modernen, touch-optimierten Browser wie dem Internet Explorer 10. Atari Arcade ist für die Fingereingabe optimiert und bietet ein innovatives Web-Erlebnis im Internet Explorer 10 auf Windows 8 Touch-Devices. Auch im Internet Explorer 9 ist die neue Spiel-Welt ohne Kompromisse erlebbar.

Atari’s neue Plattform bietet Entwicklern Zugang zu einem Atari SDK mit dem eigene Spiele entwickelt werden können. 

Nolan Bushnell, Atari-Gründer und Grant Skinner, Entwickler des Showcases, sprechen im Video über ihre Perspektive zu 40 Jahren Videospiele und dem Einfluss von HTML 5 auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen.

Weitere Informationen finden Sie im Windowsteamblogpost und auf Microsoft Presspass.

Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Irene Nadler
Communications Manager Consumer

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
André Gensch
FAKTOR 3 AG
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6110
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

21. Juni 2024
Neue Anwendungen auf Copilot+ PCs

Die neuen Copilot+ PCs sind nun im Handel verfügbar. Hier lesen Sie, auf welche neuen KI-Features sich Nutzer*innen freuen können.

20. Juni 2024
Unterstützung für Forschende durch KI-gestützte wissenschaftliche Entdeckungen

Bei Microsoft ist es unsere Vision, Wissenschaftler*innen mit den neuesten Durchbrüchen in der KI zu befähigen, ihr kreatives Potenzial voll auszuschöpfen und einige unserer dringendsten Herausforderungen zu bewältigen. Um diese Vision zu verwirklichen, müssen wir die volle Leistung der generativen KI mit dem klassischen Quanten-Hybrid-Computing kombinieren, um jede Phase der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu verbessern.