Endlich wieder richtig Sommer: Bing Network präsentiert saisonale Reisetrends für Touristik-Unternehmer

Für die deutsche Tourismusbranche steht die Hochsaison vor der Tür, damit wird auch die Zahl digitaler Reisebuchungen weiter steigen. Das Online-Fachmagazin eMarketer prognostiziert für 2016 31.58 Milliarden US Dollar an digitalen Gesamtausgaben in Deutschland, gleichzeitig investieren Tourismusanbieter hierzulande fast die Hälfte (47 Prozent) ihres Online-Budgets in Suchmaschinenwerbung.

Laut einer aktuellen Verbraucherbefragung im Auftrag der Bitkom haben 80 Prozent der Internetnutzer schon einmal Flüge, Hotels oder Mietwagen online gebucht, doch nicht alle Hoteliers und Reiseanbieter profitieren gleichermaßen vom sommerlichen Online-Buchungs-Trend. Microsoft stellt die aktuellen Suchtrends vor und gibt Tipps bei der Gestaltung von Anzeigen-Kampagnen im Bing Network.

Nach diesen Keywords suchen die Deutschen während der Hauptsaison in Bing

Aus den Analysen des Bing Ads Insights Teams zu den Reisetrends geht hervor, dass Unterkünfte (47 Prozent), Ferienreisen (30 Prozent) und Flüge (16 Prozent) 2015 (Juni-September) bei Bing die meistgesuchtesten Kategorien waren. Ab Juli ändert sich das Suchverhalten, so nehmen Suchen nach Unterkünften zu, während die Anfragen für Ferienreisen und Flüge abnehmen. Natürlich sind Unterkunft, Flug und Ferienreise allein noch keine guten Keywords. Bei der Auswahl der Keywords sollte auf die typische Long Tail–Kombination aus allgemeiner Begrifflichkeit plus Spezifika gesetzt werden, wie etwa Wander-Urlaub Bayern oder Direkt-Flug Antalya. Dabei haben die Kombinationen aus zwei und drei Wörtern das höchste Impression-Volumen.

Digitale Reisekunden in Deutschland wollen viele Aktivitäten aus einer Hand

26 Prozent der digitalen Reisekunden in Deutschland legen Wert darauf, möglichst viele Aktivitäten auf der gleichen Seite zu buchen (Quelle eMarketer 2016). Flüge, Unterkunft, Transfer, Kinderbetreuung, Essen und Trinken – wer all diese Elemente auf seiner Website vereint, ist klar im Vorteil gegenüber dem Wettbewerb. Bei der Kampagnenplanung sollten Tourismus-Unternehmer also darauf achten, möglichst viele spezielle Facetten des eigenen Angebotes zu nennen und sinnvoll zu kombinieren.

Suchvolumen im Januar und August am stärksten

Im Januar, sowie Juni bis September wurden bei Bing die höchsten Volumina gemessen, gleichzeitig sinken in den Sommermonaten die Klickkosten auf durchschnittlich 0,48 Euro. So ist die CTR & CPC Performance bei Reisesuchen mit 29 Prozent im Juli und 28 Prozent im August am höchsten. Übrigens: Reisesuchen auf mobilen und Tablet-Geräten steigen an Wochenenden leicht an. Um also jeden Cent bei der Kampagne sinnvoll anzulegen, sollten Travel-Anbieter folgende Tipps für eine erfolgreiche Anzeige im Bing Network beherzigen.

Optimierungstipps für den Sommer

  • Mobile Suche wächst auch im Reisebereich, optimieren Sie sowohl Ihre Webseite wie auch Ihre Kampagnen für Mobile.
  • Stellen Sie genügend Budget bereit, um für das erhöhte Suchvolumen zwischen Juni und September gerüstet zu sein.
  • Passen Sie Ihre Gebote an, um sich der zu erwartenden höheren Konkurrenz im Reisesegment erfolgreich zu stellen.
  • Erweitern Sie Ihre Keywordlisten mit zusätzlichen Begriffen rund um Sommerreisen und -ziele.
  • Bearbeiten Sie Ihre Anzeigen und bewerben Sie Sommersonderangebote, insbesondere Last-Minute-Reisen

Das Bing Ads Insights Team liefert stetig Ergebnisse aus kundenspezifischen und Branchen-Analysen. Sie recherchieren saisonale Trends und bieten damit Anzeigenkunden wichtige Zahlen und Fakten für die Planung ihrer Marketingbudgets. Eine Präsentation des Bing Ads Insights Teams mit allen Ergebnissen zu den Reisetrends im Bing Network steht unter Slideshare bereit.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft

Sonja Alexandra Arndt
Strategic Marketing Lead Germany, Bing Ads

Ansprechpartner PR-Agentur
FAKTOR 3 AG

Hanane Ghallab
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-42
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: [email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.