CRMexpo: Beta-Tester geben Microsoft Dynamics CRM 2011 gute Noten

Seit Verfügbarkeit der Beta-Version von Microsoft Dynamics CRM 2011 im September 2010 haben sich bereits über 360 Unternehmen für die Beta-Version CRM Online registriert. „Ob fest installiert oder online als Cloud-Angebot, die Nachfrage zeigt, dass unsere CRM-Lösungen durch ihren rollenbasierten Ansatz, die schnelle Amortisierung, die bekannte Nutzerführung und die Integrierbarkeit in andere Systeme den Bedürfnissen der Unternehmen entspricht. CRM 2011 verbindet traditionelle CRM-Funktionen mit modernen Technologien wie die Bereitstellung über die Cloud und ist damit besonders zukunftsfähig“, bekräftigt Jochen Wießler, Direktor Microsoft Business Solutions.
 
Zu den ersten Beta-Testern gehört die Liebherr Biberach GmbH. Im weltweit aufgestellten Maschinenbau-Unternehmen hat sich Dynamics CRM 2011 bereits bewährt: „Die neue CRM-Anwendung entspricht genau unseren Anforderungen. Vor allem durch die volle Integration von Microsoft Dynamics CRM in Outlook sowie die einfache Bedienbarkeit der Anwendung, erhält unser Vertriebsteam ideale Unterstützung“, erklärt Kolja Uwe Tönges, verantwortlich für Vertriebssoftware und Wissensmanagement bei der Liebherr Werk  Biberach GmbH.
 
Alle Informationen und Kommunikationskanäle auf einen Klick
 
Um die Produktivität zu steigern und die Kommunikation zu unterstützen, bündelt Dynamics CRM 2011 neue Funktionen unter einer Oberfläche. So ist die neue Version der Kundenmanagementsoftware noch enger mit Microsoft Office 2010 verzahnt. Dank der neuen Multifunktionsleiste von Microsoft Office können Anwender künftig noch einfacher mit der CRM-Lösung arbeiten. Umfassende kontextuelle Visualisierungsfunktionen, wie Diagramme und andere grafische Elemente stehen ebenfalls zur Verfügung. Sie können innerhalb der Ansichten von CRM-Datensätzen konfiguriert und eingebettet werden. In Dynamics CRM 2011 werden auch alle für das CRM zentralen Aspekte – also Marketing-, Vertriebs- und Servicefunktionalität – weiter optimiert. Neue Kollaborationsfunktionen, wie Integration von SharePoint oder Unified Communications, unterstützen die reibungslose Koordination, Kommunikation und Zusammenarbeit von und in Teams beispielsweise in großen Callcentern.
 
Online-Services, weitere Hosting-Angebote und Branchenentwicklung
 
Microsoft hat zudem weiter in das xRM-Applikationsframework investiert. Partner können auf Basis der Software einfacher neue Lösungen, wie beispielsweise Branchenlösungen, entwickeln. Darüber hinaus können Partner über die Windows Azure-Plattform, Microsofts Betriebssystem in der Cloud, eigene Unternehmenslösungen auf Basis von Microsoft Dynamics CRM hosten. Je nach Bedarf können Unternehmen Dynamics CRM 2011 fest installiert, als reinen Cloud-Service oder als hybride Lösung nutzen.
 
Ein Bild von Microsoft CRM Online finden Sie unter:
 
 
Weitere Informationen unter:
 
 
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 62,48 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2010; 30. Juni 2010). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2010 betrug 24,10 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das European Microsoft Innovation Center (EMIC) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Frank Mihm-Gebauer
Communications Manager Anwendungssoftware
 
 
Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Dr. Claudia Rudisch
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-65
Fax: 0 40 – 67 94 46-11

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.