Das klassische Büro ist tot – mehr Home-Office bei Microsoft

In Umsetzung dieses Konzepts will sich Microsoft künftig in Deutschland auf seine drei Hauptstandorte in München, Köln und das neue Office in Berlin konzentrieren. Diese Standorte sind bereits bzw. werden primär auf den Besuch von Kunden, Partnern und Gästen ausgerichtet. Auch die Büros in Wolfsburg und Walldorf bleiben aufgrund der direkten Kundenanbindung erhalten. Die Mietverträge der Büro-Standorte in Böblingen (Ende 2013), Bad Homburg (Mitte 2014) und Hamburg (Mitte 2015) laufen dagegen aus. Wie dort künftig Begegnungen zwischen Mitarbeitern, mit Kunden und mit Partnern stattfinden, wird je nach den Erfordernissen am Standort entschieden.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Microsoft sollen künftig das Angebot erhalten, im Home-Office zu arbeiten bzw. sich einem der verbleibenden Standorte zuzuordnen. Gespräche mit dem Betriebsrat des Unternehmens, wie das im Detail zu organisieren ist, finden in den kommenden Monaten statt.

„Dieser Umbau ist eine klare Entscheidung pro Home-Office und Vertrauensarbeitszeit. Wir werden mit dem neuen Standort-Konzept keine Mitarbeiter abbauen, sondern unsere Ressourcen besser nutzen”, so Anja Krusel, das für Finanzen und auch Liegenschaften zuständige Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Deutschland.

Die Welt des Arbeitens hat sich gerade bei Microsoft in den letzten Jahren massiv gewandelt. Die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten, nutzen zunehmend mehr Mitarbeiter, zumal sich die Teams häufig standortübergreifend zusammensetzen. Moderne Kommunikationsmittel wie Videokonferenzen gehören längst zum Arbeitsalltag und ermöglichen eine direkte Abstimmung innerhalb von Teams unabhängig von Zeit und Ort. Nicht zuletzt diese Flexibilität und die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten, haben Microsoft zu einem der beliebtesten Arbeitgeber – wie viele Auszeichnungen belegen – gemacht.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 73,72 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2012; 30. Juni 2012). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2012 betrug 21,76 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 38.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Astrid Aupperle
Communications Manager Employer Branding

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Kirsten Kurze
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6174
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Tags:

Weitere Infos zu diesem Thema

6. Juni 2024
Wir feiern Pride und ‘Radical Joy’

Angesichts Widrigkeiten mutig zu sein, zu inspirieren und Veränderungen anzustoßen, ist etwas, das man feiern sollte. Aus diesem Grund richten die LGBTQIA+-Communities bei Microsoft die 2024 Pride-Kampagne unter dem Motto „Radical Joy“ aus: Freude, die inspiriert.

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.