Deutscher Schlaumäuse-Preis 2016: Auszeichnung in Gold geht an Kita Schlaumäuse in Dresden

Die Dresdener Kita Schlaumäuse erhält den Deutschen Schlaumäuse-Preis in Gold. Mit der Auszeichnung würdigt Microsoft Deutschland das herausragende Engagement von Kindertagesstätten, die auf Basis der Schlaumäuse-Lernsoftware Sprachentwicklung, Medienkompetenz und Integration ihrer Schützlinge fördern. Carola Rietzschel, Leiterin der Kita Schlaumäuse freut sich über diese Ehrung: „Die ersten Lebensjahre sind prägend für die Entwicklung eines Menschen, daher legen wir besonders großen Wert auf die frühe Förderung der uns anvertrauten Kinder. Mit der Schlaumäuse-Software können die Kinder ihre Sprachentwicklung selbständig und im eigenen Lerntempo vorantreiben. Der individuelle und spielerische Ansatz des Programms fördert dabei nicht nur die Freude am Lernen, sondern stärkt auch effektiv ihre kommunikativen Kompetenzen“.

Der Schlaumäuse-Preis ist Teil der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ von Microsoft Deutschland und wird dieses Jahr bereits zum dritten Mal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Mit der Verleihung des Preises möchte Microsoft die medienpädagogische Arbeit in Kitas und Grundschulen bereichern und Erziehungskräfte zu multimedialen Sprach-Projekten inspirieren. Denn gezielte Sprachförderung im frühkindlichen Bereich, in Kombination mit qualitativ hochwertiger Betreuung in Kindergärten, trägt entscheidend zur sprachlichen und kognitiven Entwicklung von Kindern bei und hilft darüber hinaus, soziale Benachteiligungen zu verringern.

Prämiert werden insgesamt drei Bildungseinrichtungen in den Kategorien Gold, Silber und Bronze, die sich mit besonders innovativen Lernkonzepten um die Sprachförderung ihrer Schützlinge bemühen. „Es war ein spannender Wettbewerb aber die kreative Nutzung der Schlaumäuse-Lernsoftware in dem Förderprogramm der Kita Schlaumäuse hat die Jury sofort begeistert“, sagt Stephan Hohmann, Leiter der Schlaumäuse-Initiative bei Microsoft Deutschland. „Es ist uns ein Anliegen mit diesem Preis die großartige Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher vor Ort zu würdigen, denn es ist nicht selbstverständlich, dass ein Kindergarten sich in diesem Maße für Sprachförderung einsetzt.“ Kitas und Grundschulen aus der gesamten Bundesrepublik hatten sich mit ihren individuellen Praxiskonzepten, die an die Schlaumäuse-Software angelehnt sind, um den Preis beworben. Die Namensgleichheit der Initiative und der Kita ist Zufall.

Schlaumäuse – eine Erfolgsgeschichte seit dreizehn Jahren

Die im Jahr 2003 von der Microsoft Deutschland GmbH gegründete Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ unterstützt inzwischen mehr als 12.000 Kindertagesstätten in ganz Deutschland bei der frühkindlichen Sprachausbildung von 5- bis 7-jährigen Kindern. Die Erzieher erhalten eine professionelle Einführung in das Programm sowie Tipps zur frühkindlichen Sprachförderung durch Pädagogen und Medienexperten. Mit der Stiftung Lesen hat die Bildungsinitiative einen starken Partner. Lesefreude wecken und Lesekompetenz stärken, das ist seit 1988 das erklärte Ziel der Stiftung Lesen. Seit mehr als 25 Jahren steht die Stiftung für erfolgreiche Leseförderung in ganz Deutschland und entwickelt zahlreiche Programme und Projekte, um für jedes Mitglied der Gesellschaft geeignete Zugänge zum Lesen zu schaffen. Die Stiftung Lesen steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Hintergrundinformationen und Bildmaterial zu den Schlaumäusen finden Sie in unserer Schlaumäuse-Pressemappe sowie unter http://www.schlaumaeuse.de/.

Deutscher Schlaumäuse Preis 2016
Deutscher Schlaumäuse Preis 2016

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 93,58 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2015; 30. Juni 2015). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2015 betrug 18,16 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft

Silke Goedereis
Communications Manager Corporate Citizenship

E-mail: a-silkeg[at]microsoft.com
Mobil: +49 160 589 202 2

Ansprechpartner PR-Agentur
FAKTOR 3 AG

Isabell von Viereck
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6198
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
[email protected]

Weitere Infos zu diesem Thema

22. Mai 2024
Digitalisierung für die Demokratie: Wie Technologie die digitale Republik stärken kann

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Zukunft der Demokratie? Gefährdet der analoge Staat sie sogar? Diesen Fragen ging das „SZ Dossier“ der Süddeutschen Zeitung in einer Diskussionsrunde bei Microsoft Berlin nach. Fakt ist: Bei der Digitalisierung hinkt der Staat seinen eigenen Zielen so weit hinterher. Dabei kann der öffentliche Sektor von den Erfahrungen von Unternehmen in digitalen Transformationsprojekten profitieren.

20. Mai 2024
Wir stellen vor: Copilot+ PCs

Im Rahmen eines Events auf unserem neuen Microsoft-Campus haben wir heute eine neue Kategorie von Windows-PCs, die für künstliche Intelligenz (KI) entwickelt wurden, vorgestellt: Die Copilot+ PCs.

16. Mai 2024
Microsoft Environmental Sustainability Report 2024

Heute hat Microsoft den Environmental Sustainability Report 2024 veröffentlicht. Dieser Bericht bezieht sich auf das Finanzjahr 2023 und misst den Fortschritt im Vergleich zu unserer Ausgangsbasis 2020. Im Folgenden finden Sie das Vorwort des Reports.