didacta 2012: mit Microsoft zur sicheren Bildungscloud

Unter dem Motto „Vernetzte Bildung” engagiert sich Microsoft im „Bündnis für Bildung” (BfB) für die nachhaltige Förderung im Bereich der IT-gestützten Lehr- und Lernumgebung. Das BfB setzt sich für länderübergreifende Empfehlungen ein, um Schnittstellen für eine zentrale Bildungsplattform zu schaffen. Microsoft zeigt auf der didacta eine Palette integrativer Lösungen für den Bildungsbereich, die jederzeit und an jedem Ort einen sicheren Zugriff auf Lerninhalte ermöglichen – egal, ob mit dem Whiteboard oder Laptop in der Klasse, auf dem PC in der Schulbibliothek oder mit dem Smartphone unterwegs. Die Bandbreite der technischen Möglichkeiten reicht dabei von lokalen Lösungen über hybride Modelle bis zu reinen Services aus der Cloud. „Gemeinsam mit Gründungsmitgliedern des ´Bündnis für Bildung` trägt Microsoft dazu bei, die Vernetzung und den Ausbau der IT-Infrastrukturen im deutschen Bildungswesen voranzutreiben und qualitative Standards zu setzen. Wir brauchen gut ausgebildete Nachwuchskräfte mit IT- und Medienkompetenz. Die Grundlage hierfür wird bereits in der Schule gelegt”, so Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsführung Microsoft Deutschland.

Maßgeschneiderte Lösungen für vernetztes Lernen

In vielen Schulen ist IT kein Fremdwort mehr. Dennoch fehlt es vielerorts noch an der konstanten Integration in Unterricht und Verwaltung. „Auf der didacta zeigen wir, wie spannend und vielfältig Lernen mit IT sein kann und welche Vorteile vernetzte Lernumgebungen haben”, erklärt Janik. Der Einsatz von  Office oder der Cloud-Lösung Office 365 for Education spielt dabei ebenso eine Rolle wie OneNote oder die Verwendung des MultiPointServers für die Projektarbeit. Während der Messe bieten Microsoft Partners in Learning und verschiedene Microsoft Partner täglich Lehrerfortbildungen zum gezielten Einsatz von IT im Unterricht an. In kurzen Vorträgen und konkreten Unterrichtsszenarien werden maßgeschneiderte Lösungen von der Verwaltung bis zur Kommunikation vorgestellt, die eine erfolgreiche Integration von IT in der Schule und ganzheitliches Lernen mit Medien ermöglichen.

Partners in Learning – Medienkompetenz durch integrativen Bildungsansatz

Mit der Initiative Partners in Learning bietet Microsoft einen integrativen Bildungsansatz, der darauf abzielt, die Medienkompetenz von Lernenden und Lehrenden zu stärken. So erhalten Lehrer kostenfrei Zugang zu Unterrichtskonzepten, didaktischen Materialien und Methodentrainings – unabhängig von den jeweiligen Endgeräten. Darüber hinaus vernetzt die gemeinsame Plattform www.partners-in-learning.de die Lehrer untereinander und fördert den Transfer der Erfahrungen aus weltweit erfolgreichen Umsetzungen. Weiterer Bestandteil der Bildungsinitiative ist das Innovative Schools Programm, mit dem Schulen neue, innovative Ideen für eine mediengestützte Gestaltung des eigenen Schulalltages und sich selbst zum modernen Lernort des 21. Jahrhunderts entwickeln können.

Didacta 14. bis 18. Februar 2012 in Hannover
Die didacta ist Europas größte und wichtigste Fachmesse für Lehrkräfte aller Bildungsbereiche. Rund 800 Aussteller zeigen ihre Angebote aus den Bereichen Kindergarten, Schule, Hochschule, Ausbildung, Qualifikation und Weiterbildung sowie Beratung. Microsoft ist in Halle 23, Stand C22 zu finden. Weitere Informationen zur Messe unter http://www.didacta-hannover.de/

Bündnis für Bildung e.V.
Das Bündnis für Bildung e.V. (BfB) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für eine effizientere und effektivere Bildungsinfrastruktur in Deutschland einsetzt. Ziel ist eine nachhaltige und messbare Verbesserung der Lehr- und Lernumgebung durch eine länderübergreifende IT-Infrastruktur. So engagiert sich die Initiative insbesondere bei der Konzeption von technologischen Verfahren für eine qualifizierte und sichere Bildungs-Cloud und ganzheitlichen Lernlösungen. Zu den 14 Mitgliedern zählen (Stand: 31. Januar 2012): Acer, Antares Project, Ascaion, Cornelsen Verlag, Co.Tec, EMC, Heineking Media, Intel, ItsLearning, LVR-InofKom, Microsoft, RDT Ramcke Datentechnik, Smart Technologies sowie das Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Das Bündnis für Bildung finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Weitere Informationen unter www.b-f-b.net

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 69,94 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2011; 30. Juni 2011). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2011 betrug 23,15 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 37.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in Aachen hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Über Microsoft Forschung & Lehre
Forschung & Lehre der Microsoft Deutschland GmbH verantwortet die deutschlandweite Kundenbetreuung für den gesamten Bildungsbereich. Die Bildungsprogramme von Microsoft sollen möglichst vielen Menschen Zugang zu neuen Technologien ermöglichen und den sinnvollen Umgang damit vermitteln. Das Engagement von Microsoft Deutschland reicht von einer Reihe kostenloser Initiativen für Kinder im Vorschulalter über die Zusammenarbeit mit Schulen und Lehrern mit Programmen wie „Partners in Learning”, „Innovative Schools”,  „Partners in Learning Netzwerk”, „IT Academy” bis hin zur Hochschulförderung. Ziel ist die Integration von IT und Computern als selbstverständliches Werkzeug in Lehr- und Lernprozesse sowie als Instrument für die Unterrichtsvorbereitung. Weitere Informationen über Microsoft Forschung & Lehre finden Sie unter:

http://www.microsoft.com/germany/bildung,

http://facebook.com/MicrosoftBildung

http://www.twitter.com/msftbildung

http://www.youtube.com/microsoftbildung

http://www.microsoft.de/edublog/

Weitere Informationen finden Sie auf dem Microsoft-Bildungsportal im Internet:
http://www.microsoft.com/germany/bildung/default.mspx

Ansprechpartner Microsoft
Astrid Aupperle
Communications Manager Public Sector

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Kirsten Kurze
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6174
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: [email protected]

2012-315 BusC

Weitere Infos zu diesem Thema

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.

15. Januar 2024
Die Microsoft Cloud ermöglicht Kunden, sämtliche personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Datengrenzen zu halten

Microsoft hat wichtige Verbesserungen und neue Funktionen der EU-Datengrenze für die Microsoft Cloud angekündigt. Mit diesem Update geht Microsoft einen weiteren Schritt zur Ausweitung seines Angebots an vertrauenswürdigen Cloud-Diensten, die europäische Werte respektieren und die spezifischen Anforderungen unserer Kunden aus dem gewerblichen und öffentlichen Sektor in Europa erfüllen.