Digitales Ehrenamt für Millionen: SoCura GmbH, CANCOM und Microsoft bringen die Wohlfahrt in die Cloud

„Viele Menschen in unserem Land engagieren sich bereits heute in ihrer Freizeit für unser Gemeinwohl. Die Digitalisierung eröffnet auch hier neue Möglichkeiten”, heißt es in der im August vorgestellten „Digitalen Agenda 2014-2017”. Die Bundesregierung will mit der Agenda „neue Wege unterstützen, damit Bürgerinnen und Bürger auch digital für ihre Mitmenschen aktiv werden.” Der Rahmenvertrag zwischen der SoCura GmbH, CANCOM und Microsoft macht dieses digitale Engagement im Dienste der Gemeinschaft schon heute möglich.

„Das zunehmend vernetzte, mobile und ortsunabhängige Arbeiten zeigt neue Wege fürs Ehrenamt auf – diesen Weg müssen wir gemeinsam gehen, damit Helfen attraktiv und am Puls der Zeit bleibt”, erklärt Dr. Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Microsoft Deutschland GmbH, die wachsende Bedeutung von Cloud Diensten im Ehrenamt.

Malteser leben bereits das digitale Ehrenamt  
So sind die Malteser in Deutschland die erste karitative Hilfsorganisation, die über den SoCura Rahmenvertrag Microsoft Cloud Technologie bezieht und sich auf Basis von Office 365 vernetzt, um anderen zu helfen. „Für Einrichtungen, die sehr stark vom Ehrenamt geprägt sind, gibt es in der Interaktion mit den Mitarbeitern, anderen Organisationen und Partnern mittelfristig keine Alternative zum vernetzten Arbeiten über die Cloud”, sagt Uwe Pöttgen, CIO der Malteser und Geschäftsführer der SoCura GmbH.

„Auf der Basis von Office 365, SharePoint und Lync haben wir für die 48.000 ehrenamtlichen Mitarbeiter der Malteser Deutschland in den 700 Gliederungen die Teambox, eine flexible, frei skalierbare IT-Plattform entwickelt”, erklärt Pöttgen. Über die Services aus der Microsoft Cloud läuft jetzt das gesamte Informations-, Organisations- und Ressourcenmanagement der Malteser. Auf diese Weise koordinieren die Mitarbeiter in den einzelnen Gliederungen ihre Einsätze.

Leben retten, statt Rechenzentren betreiben
In der Microsoft Cloud-Lösung sieht der CIO der Malteser eine große Chance für die Einrichtungen der kirchlichen Wohlfahrt. Denn mit diesem Ansatz müssen nicht zwingend die oftmals vorhandenen regionalen und heterogenen IT-Infrastrukturen umgestellt und zentral organisiert werden. Die Einrichtungen können zentrale Services, wie Office 365 aus der Public-Cloud beziehen, und so die  Zusammenarbeit der Mitarbeiter untereinander etablieren.

Dies ist nach Ansicht von Uwe Pöttgen ein entscheidender Mehrwert für die Einrichtungen der kirchlichen Wohlfahrt und der Kirche, den Rahmenvertrag zu nutzen. „Rechenzentrums-, Server- und Leitungskapazitäten sowie eine datenrechtlich konforme und sichere IT-Infrastruktur kann eine Hilfsorganisation aus eigener Kraft mittelfristig nicht vorhalten und finanzieren. Dazu fehlen die Ressourcen und die notwendigen Mittel”, erklärt Pöttgen. Lösungen wie SharePoint Online und Office 365 binden keine unnötigen Kräfte für die IT-Administration und sind dennoch so flexibel skalierbar, dass sie mit den Aufgaben einer Organisation wachsen und auf allen gängigen Endgeräten verfügbar sind.

Als Vertriebspartner für den SoCura Rahmenvertrag steht die CANCOM Gruppe, eines der größten IT-Systemhäuser Deutschlands mit langjähriger Cloud-Expertise, den Einrichtungen der Kirche und Wohlfahrt, die dem Rahmenvertrag beitreten wollen, zur Seite. „Eine moderne IT muss Abläufe bestmöglich unterstützen und Freiräume schaffen, damit man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Im Falle der Wohlfahrt und des Ehrenamts ist das besonders wichtig. Denn es sind die Menschen, die hier im Mittelpunkt stehen. Im CANCOM-Konzern verfügen wir neben einem ganzheitlichen Cloud-Portfolio, das dem Kunden die komplette Wahlfreiheit hinsichtlich der individuell bevorzugten Lösungen bietet, auch über umfassende Erfahrungen, wie er seine IT in die Cloud transformiert und den Mitarbeitern damit die neue Art zu Arbeiten ermöglicht”, erklärt Paul Holdschik, Senior Vice President der CANCOM Gruppe.

Weitere Details zum Rahmenvertrag zwischen Microsoft und der SoCura GmbH erfahren Sie unter: www.microsoft.de/socuravertrag.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 86,83 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2014; 30. Juni 2014). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2014 betrug 22,07 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 36.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

SoCura GmbH
Die SoCura GmbH wurde 2005 als Shared Service Center aufgebaut. Sie bietet ein professionelles Service-Portfolio für die rund 72.000 Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiter der Malteser in Deutschland an. Sie ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Malteser Verbundes. Die SoCura GmbH ist das IT-Dienstleistungsunternehmen der Malteser in Deutschland und ist somit verantwortlich für die Implementierung und Neuausrichtung der gesamten IT-Infrastruktur.  Beim Betrieb der Infrastruktur setzt die IT-Organisation auf einen Hybrid-Cloud-Ansatz: Die zentral bereitgestellten IT-Anwendungen im Rechenzentrum der Malteser werden dazu mit Standard-Lösungen aus der Public Cloud kombiniert. Ziel ist, die vielfältigen Leistungen der Malteser Einrichtungen und Hilfsdienste durch intelligente IT-Lösungen zukunftsfähig weiterzuentwickeln und miteinander zu verbinden.  Diese Strategie heißt Malteser Smart.IT.

CANCOM Gruppe
Als Cloud Transformation Partner, Systemintegrator und Managed Services Provider liefert die CANCOM Gruppe ein zukunfts- und Business orientiertes Lösungsportfolio und damit einen bedeutenden Mehrwert für den Geschäftserfolg von Unternehmen. Mit einer eigenen Private Cloud Lösung ist CANCOM der First Mover im Zukunftsmarkt Cloud Computing, führt mit  Analyse, Beratung, Umsetzung und Services in den Cloud Way of Computing und ist damit IT und Business Transformation Partner für die Kunden. Die über 2.700 CANCOM Mitarbeiter der international tätigen Unternehmensgruppe gewährleisten Präsenz, Kundennähe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk unter anderem in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA. Die im TecDAX notierte CANCOM SE mit Sitz in München wird von Klaus Weinmann (Founder & CEO) und Rudolf Hotter (COO) geführt. Der Konzern erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 700 Mio. Euro.

Ansprechpartner Microsoft
Diana Heinrichs 
Communications Manager Vernetztes Arbeiten  

Ansprechpartner Microsoft PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Sven Labenz  
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-72
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
s.labenz@faktor3.de

Ansprechpartner SoCura GmbH
Christiane Erlenbusch
Leitung interne und externe Kommunikation 
SOCURA GmbH – Malteser Business Service
Kaltenbornweg 3
50679 Köln

Tel: 0221 – 6909 1617
Fax: 0 40 – 694597 10224 
Christiane.Erlenbusch@Malteser.org

Ansprechpartner CANCOM Gruppe
Beate Rosenfeld
Manager Corporate Communication & IR 
CANCOM SE
Erika-Mann-Straße 69
80636 München

Tel: 089 – 54054 5193
Beate.rosenfeld@cancom.de

Weitere Infos zu diesem Thema