DMS Expo 2009: Werkzeuganbieter TTS baut Internetportal mit SharePoint

„Die Microsoft-Lösung überzeugte vor allem durch die intelligente Verknüpfung der Information aus dem Produktdatenmanagement mit den redaktionellen Inhalten im Web Content Management System“, sagt Jochen Morlok, Leiter IT Communications bei TTS. „Sie erlaubt auch eine einfache Eingabe sowie Administrierbarkeit und bietet mehrstufige Workflows zur Freigabe. Zudem bietet die Lösung ein intelligentes Teaser-Management und eine übersichtliche WYSIWYG-Voransicht. Diese ist für uns besonders wichtig, da die unterschiedlichen Qualifikationen der Redakteure in unseren Landesgesellschaften eine einfache Bedienung erfordern.“
 
Lösung für höchste Ansprüche
 
Im vergangenen Jahr baute TTS das Masterportal für die zentrale Marke Festool in deutscher Sprache auf. Im Anschluss wird jetzt der Rollout auf 20 Länder und die Marken Protool und Schneider airsystems durchgeführt. Bis Ende 2011 sollen ungefähr 40 Internet-Portale auf der neuen Technologiebasis online sein Über den Microsoft BizTalk Server sind die im Backend das PIM-System Mediando, SAP R/3 und die proprietäre Endkunden-Datenbank integriert.
 
„Mit SharePoint 2007 können wir nun ein zeitgemäßes, ansprechendes Webdesign mit einer eigenständigen visuellen Identität realisieren“, ergänzt Jochen Morlok. „Besucher des Portals profitieren von der kompakten, leicht erfassbaren Navigation, die auch Händler-Informationen berücksichtigt. Zudem bietet SharePoint intuitive, anwenderfreundliche Nutzungsmöglichkeiten und eine umfassende Suchfunktion. Unsere Premium-Produkte werden somit in allen relevanten Märkten optimal präsentiert.“
 
TTS Tooltechnic
 
Das im schwäbischen Wendlingen beheimatete Unternehmen TTS Tooltechnic Systems ist die Dachgesellschaft für die Marken Festool, Protool, Tanos und Schneider airsystems. Die Produktpallette umfasst Premium-Elektrowerkzeuge, Systemlösungen und Druckluftsysteme für Holz-, Kfz-, Maler- und Metallbetriebe sowie für anspruchsvolle Heimwerker. Da etwa 75 Prozent des Umsatzes außerhalb Deutschlands erzielt werden, ist das Webportal konsequent auf Internationalität ausgerichtet.
 
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 58,44 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2009; 30. Juni 2009). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2009 betrug 20,36 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Information Worker
Der Bereich Information Worker bietet mit dem 2007 Microsoft Office System eine optimale Produktivitäts-, Informations- und Kommunikations-Plattform. Anwender erstellen damit professionelle Dokumente, managen Aufgaben und arbeiten mit anderen Nutzern im Büro und über unterschiedliche Standorte weltweit zusammen. Acht verschiedene Editionen sind jeweils auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen in großen, mittleren und kleinen Unternehmen sowie für den privaten Gebrauch zugeschnitten. Das 2007 Microsoft Office System besteht aus einer Vielzahl nahtlos integrierter Einzelanwendungen, darunter Desktop-Produkte wie Microsoft Office Word 2007, Microsoft Office Excel 2007, Microsoft Office PowerPoint 2007 oder Microsoft Office Outlook 2007. Ergänzt wird dieses Angebot durch Server-Software wie Microsoft Office SharePoint Server 2007, Microsoft Office Communications Server 2007 R2, Microsoft Exchange Server 2007 oder Microsoft Office Project Server 2007.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Ines Gensinger
Communications Manager Infrastruktursoftware
 
2009-139 BusC

Weitere Infos zu diesem Thema

29. Februar 2024
Microsoft führt Copilot for Finance ein – den neuesten Copilot für Microsoft 365, um das moderne Finanzwesen zu transformieren

Heute kündigt Microsoft die öffentliche Vorschau von an, der neuesten rollenbasierten Erweiterung von Microsoft Copilot für Microsoft 365. Das Add-on soll die tägliche Arbeit von Finanzteams transformieren. Copilot for Finance ergänzt Copilot for Sales und Copilot for Service, die jetzt allgemein verfügbar sind. Diese Tools bieten KI-gestützte, rollenspezifische Workflow-Automatisierung, Empfehlungen sowie geführte Aktionen im Arbeitsablauf.

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.