Gears of War 4: April-Update mit Schokowaffen und neuen Karten

Im April kommt ein neues Update für Gears of War 4, das pünktlich zum Osterfest einen passenden neuen Spiel-Modus mitbringt. Dazu gibt es zwei neue Maps, kleine Anpassungen beim Waffenhandling und gewerteten Spielen und zusätzliche Legacy-Charaktere zum Sammeln.

Oster-Event
Passend zum Osterfest steht Dir mit Bunny Hunt ein neuer Spielmodus zur Verfügung. Angelehnt an den Multiplayer-Modus Guardian kehren die charakteristischen Hasenköpfe aus den vergangenen Gears of War-Teilen zurück. Daneben stehen Dir fünf neue Schoko-Ei-Skins für Deine Waffen zur Verfügung. Registriere Dich dazu einfach auf Gearsofwar.com und erledige die Herausforderungen in unserer Playlist.

Neue Maps
Mit Hotel und The Slab bekommen zwei alte Karten aus Gears of War 3 einen neuen Anstrich. Die Map Hotel spielt auf einer nebelbehangenen Steilküste und besteht aus verschiedenen freien Arealen, kombiniert mit engen Innenräumen. Die Karte eignet sich hervorragend für einen Mix aus Deckungs- und Fernkampf-Szenarien. The Slab führt Dich in Zellenblock 38, in dem die Spieleserie ihre Anfänge nahm. Im Kerker wählst Du zwischen zwei Wegen, die durch einen Innenhof voneinander getrennt sind und zu Scharmützeln mit Gnasher und Distanzwaffen einladen. Kehre zurück in das Gefängnis von Marcus Fenix und erlebe den Look des Originals.

Beide Maps sind ab sofort für Besitzer des Season Pass über die Developers Playlist verfügbar, inklusive doppelten Erfahrungspunkten und zwanzig Prozent Bonus-Guthaben. Am 11. April sind die beiden Maps für alle Spieler zugänglich.

Angepasstes Waffenverhalten und optimierte Rangliste
Aufgrund des Feedbacks aus der Community und der Analyse unzähliger Spiele wird im April-Update das Verhalten einiger Waffen angepasst. Die Reichweite des Gnashers verkürzt sich, der Hammerburst wird stärker und das Lancer-Gewehr leicht angepasst. Die Einzelheiten zu den Änderungen findest Du hier.

Weitere Optimierungen betreffen gewertete Spiele, inklusive Saison und Saison-Belohnungen.

Legacy Charaktere
Zusätzlich zu den wiederkehrenden Legacy-Charakteren, gibt es zum COG-Lineup eine Ergänzung. Die neuen Charaktere kannst Du abermals in Gear-Packs entdecken, bevor Du sie bauen kannst – ähnlich wie Tai im März. Auch Fans der Locust können sich freuen, denn Kantus feiert im April sein Comeback.

Weitere Informationen zum Update im April findest Du auf Gearsofwar.com/community, Media Assets wie gewohnt auf Xbox Wire.

Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 85,32 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2016; 19. Juni 2016). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2016 betrug 20,18 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Ansprechpartner Microsoft
Maxi Gräff
Xbox and Gaming Communications Manager
Mail: [email protected]
Tel.: +49 (0)89 3176 1456
Mobil: +49 (0) 1514 401 2268

Ansprechpartner PR-Agentur FAKTOR 3 AG
Andreas Geyer
Kattunbleiche 35
D-22041 Hamburg
Tel.: 0 40 – 67 94 46-6186
Fax: 0 40 – 67 94 46-11
E-Mail: [email protected]

Tags: , , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

29. Februar 2024
Microsoft führt Copilot for Finance ein – den neuesten Copilot für Microsoft 365, um das moderne Finanzwesen zu transformieren

Heute kündigt Microsoft die öffentliche Vorschau von an, der neuesten rollenbasierten Erweiterung von Microsoft Copilot für Microsoft 365. Das Add-on soll die tägliche Arbeit von Finanzteams transformieren. Copilot for Finance ergänzt Copilot for Sales und Copilot for Service, die jetzt allgemein verfügbar sind. Diese Tools bieten KI-gestützte, rollenspezifische Workflow-Automatisierung, Empfehlungen sowie geführte Aktionen im Arbeitsablauf.

15. Februar 2024
Fit für das KI-Zeitalter: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro, um KI-Infrastruktur und Cloud-Kapazitäten in Deutschland mehr als zu verdoppeln sowie Fachkräfte zu qualifizieren

Microsoft hat heute die größte Investition seiner 40-jährigen Geschichte in Deutschland angekündigt, um die Möglichkeiten und den Nutzen von künstlicher Intelligenz (KI) in der Bundesrepublik beschleunigt voranzubringen. Microsoft wird seine Rechenzentren für Cloud- und KI-Anwendungen ausbauen sowie bis Ende 2025 mehr als 1,2 Millionen Menschen im Bereich digitale Kompetenzen weiterbilden.