Ignite 2021: Neue Microsoft 365-Lösungen für sichere und flexible Zusammenarbeit in einer hybriden Arbeitswelt

Menschen in einem Konferenzraum schauen auf einen Bildschirm Surface Hub

Das Jahr 2020 hat viele Menschen vor große Herausforderungen gestellt. Doch, wie Jared Spataro, Corporate Vice President for Microsoft 365, sagt, war 2020 nicht das Jahr, in dem die Arbeit und das Lernen nach Hause verlagert wurden. Es ist das Jahr, in dem diese Bereiche unseres Lebens in die Cloud gezogen sind. Aktuelle Studien wie unser Work Trend Index zeigen, dass uns hybride Arbeitsmodelle auch über die Pandemie hinaus begleiten werden. Damit Menschen und Unternehmen in dieser neuen Arbeitswelt erfolgreich bestehen können, haben wir auf der Ignite 2021 neue digitale Tools und Funktionen vorgestellt, die Beschäftigte und Unternehmen sichere und flexible Zusammenarbeit ermöglichen: von neuen digitalen Events in Microsoft Teams für interne und externe Teilnehmende bis hin zu weiteren Verfügbarkeiten in unserer Employee Experience Platform Microsoft Viva.

Zusammenarbeit und Wissensmanagement optimieren

Abwechslungsreiche, effiziente digitale Veranstaltungen sind heute mehr denn je entscheidend für erfolgreiche Zusammenarbeit – egal, ob als internes Teamevent, externes Kundengespräch oder als eine Kombination aus beidem. Deshalb führen wir neue Funktionen ein, die die Zusammenarbeit über verschiedene Organisationen hinweg und in verschiedenen Gruppengrößen erleichtern.

  • Microsoft Teams unterstützt ein breites Spektrum an Kommunikationswegen: von kleinen internen Meetings bis hin zu großen virtuellen Veranstaltungen. Jetzt ermöglicht Teams auch die Planung und Durchführung von interaktiven Webinaren mit bis zu 1.000 Personen innerhalb und außerhalb der eigenen Organisation. Neben einer benutzerdefinierten Registrierung und umfangreichen Präsentationsoptionen können Gastgeber*innen die Chat- und Videofunktion für Teilnehmer*innen deaktivieren sowie im Nachgang der Veranstaltung eine Zusammenfassung erstellen. Zudem ist es möglich, bei größeren Veranstaltungen mit einem Publikum von bis zu 20.000 Personen nahtlos zu einem Broadcastformat zu wechseln. Die Begrenzung auf 20.000 Teilnehmende läuft bis zum 30. Juni 2021, danach gilt das Limit von 10.000 Personen. Die neuen Event-Funktionen sind in vielen der Office 365- und Microsoft 365-Pläne enthalten.
  • Daneben werden wir in Kürze neue Integrationen vorstellen, bei denen wir Teams-Events mit der Teilnehmerverwaltung von Dynamics 365 Marketing zusammenführen. So ermöglichen wir eine einfache Verwaltung der Teilnehmenden vor, während und nach einer Veranstaltung.
  • Zudem kündigen wir Microsoft Teams Connect an: Die Funktion erweitert das Teilen von Kanälen mit Personen aus dem eigenen Unternehmen, aber auch mit externen Teilnehmer*innen. Der freigegebene Kanal wird innerhalb des benutzereigenen Teams-Clients neben den anderen Teams und Kanälen angezeigt. So lässt sich der neue Kanal in den individuellen Arbeitsablauf integrieren. Im geteilten Arbeitsbereich stehen die umfangreichen Kollaborationsfunktionen von Teams zur Verfügung wie z.B. der Chat, Meetings, Apps sowie das Teilen und gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten in Echtzeit. Administrator*innen haben dabei die Kontrolle darüber, wie externe Nutzer*innen auf Daten und Informationen zugreifen können. Microsoft Teams Connect ist ab heute in der privaten Vorschau verfügbar und wird im Laufe des Jahres ausgerollt.

Bessere Meetings und Präsentationen für die hybride Arbeitswelt

Für hybriden Arbeitsmodelle ist es wichtig, Meetings für alle Teilnehmenden nachvollziehbar und zugänglich zu gestalten – sei es im Büro, im Homeoffice oder von unterwegs. Neue Funktionen in Teams unterstützen Vortragende dabei, wirkungsvolle und dynamische Präsentationen zu erstellen, und machen die Inhalte gleichzeitig allen Zuhörenden zugänglich.

  • Microsoft PowerPoint Live in Microsoft Teams hilft Sprecher*innen dabei, bei Präsentationen den Überblick zu behalten. Die neue Funktion zeigt Präsentierenden ihre Notizen, Folien, den Meeting-Chat sowie die Teilnehmenden in einer Ansicht an und erleichtert dadurch die Interaktion mit dem Publikum. Gleichzeitig ermöglicht dies die inklusivere Gestaltung von Präsentationen in Microsoft Teams. So können sich die Teilnehmer*innen in ihrem eigenen Tempo durch den Inhalt navigieren oder den Screen Reader verwenden, um Inhalte zu erfassen. PowerPoint Live ist jetzt in Teams verfügbar. Weitere Informationen gibt es hier.PowerPoint Live in Teams
  • Mit der neuen Referentenansicht ermöglichen wir Vortragenden, die Darstellung ihres Video-Feeds und ihrer Inhalte für das Publikum vorzugeben. Je nach Modus wird das Video der vortragenden Person beispielweise vor oder neben der Präsentation angezeigt. Die erste Referentenansicht wird im März eingeführt, die beiden anderen Ansichten folgen in Kürze.Presenter Mode
  • Als weitere Funktion für Teams-Besprechungen kündigen wir heute auch die Dynamische Ansicht an, die die Elemente eines Meetings intelligent anordnet, um ein optimales Seherlebnis zu gewährleisten. Mit der neuen Option, die Galerie der Teilnehmenden am oberen Rand des Meeting-Fensters zu platzieren, unterstützen wir zudem eine natürliche Blickrichtung. Die Dynamische Ansicht wird in diesem Monat allgemein verfügbar.Dynamic Mode

Neue Meeting-Erlebnisse für den hybriden Arbeitsplatz

Damit alle Teilnehmenden einer Besprechung – egal ob von zuhause oder im Büro – klar zu sehen sind und deutlich gehört werden, müssen Besprechungsräume in einer hybriden Arbeitswelt inklusiv gestaltet sein.

  • Mit unseren neuen Galerieansichten in Teams-Räumen, einschließlich des Zusammen-Modus und der großen Galerie, ermöglichen wir, dass jede*r Teilnehmende zu sehen ist. Ob ein Besprechungsraum über einen oder zwei Bildschirme verfügt, Besprechungsinhalte können mit allen – auch mit denjenigen, die von zu Hause aus teilnehmen – gleichzeitig gesehen werden.Neue Galerieansicht in Microsoft Teams
  • Zudem kündigen wir neue intelligente Lautsprecher für Konferenzräume an, die bei Meetings oder Konferenzen die Stimmen von bis zu 10 Personen innerhalb eines Microsoft Teams Rooms identifizieren und unterscheiden können. So können Teilnehmende die Besprechung anhand des Transkripts mitverfolgen und nachvollziehen, welche Person was gesagt hat. Nutzer*innen haben selbst die volle Kontrolle darüber, ob sie diese Funktion ein- oder ausschalten.Intelligente Lautsprecher Microsoft
  • Um Beschäftigte im Homeoffice zu unterstützen, bieten wir die ersten für Microsoft Teams zertifizierten Monitore an. Beim Dell Videokonferenzmonitor sowie dem Poly 21 ist wichtige Konferenzhardware wie Mikrofon, Lautsprecher, Kamera und Licht direkt in den Monitor integriert. Die neue Videoleiste P15 von Poly ist einfach zu montieren und verwandelt einen vorhandenen Monitor in einen hochwertigen Endpunkt für Teams. Die neue Cam 130 von Aver arbeitet mit speziellen Lichtverhältnissen, sodass Nutzer*innen in Videomeetings optimal beleuchtet werden.Dell Desktopmonitor

Sichere Kommunikation gewährleisten

Mit Microsoft Teams bieten wir unseren Nutzer*innen eine sichere Kollaborationsplattform für den täglichen Gebrauch – privat wie beruflich. Die Daten, die dabei ausgetauscht werden, gehören ausschließlich unseren Kund*innen. Videotelefonie und -Konferenzen können mit der Lösung ohne Einschränkung auch für sensible Gespräche und Inhalte genutzt werden. Die Übertragung von Daten erfolgt dabei in der dem Internetstandard entsprechenden Transport Layer Security (TLS) und Mutual TLS (MTLS) Verschlüsselung. Konkret bedeutet dies, dass sowohl die Vermittlung der Verbindung zwischen den Teilnehmer*innen als auch die Übertragung der Ton- und Bilddaten verschlüsselt erfolgt. Wir möchten unseren Kunden künftig noch besser dabei helfen, Sicherheits- und Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Aus diesem Grund wird Microsoft Teams künftig zusätzlich eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für 1:1-Teams-Anrufe unterstützen. Damit bietet Microsoft Teams eine zusätzliche Option für den Schutz besonders sensibler Telefonate. Wer die Verschlüsselungsmethode in einer Organisation nutzen kann, entscheidet die unternehmenseigene IT. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für 1:1-Teams-Anrufe (Ad-hoc-VoIP) wird für Unternehmenskunden in der ersten Hälfte des Jahres als Vorschau verfügbar sein.

Microsoft Viva für eine individuelle Employee Experience

Durch die zunehmende Digitalisierung und Hybridisierung der Arbeitswelt steigt in Unternehmen die Nachfrage nach Lösungen für eine nahtlos integrierte Employee Experience. Im vergangenen Monat haben wir Microsoft Viva, unsere neue Employee Experience Platform, vorgestellt. Microsoft Viva umfasst die vier Anwendungen Viva Connections, Viva Insights, Viva Learning und Viva Topics, und wird als Teil von Microsoft 365 in erster Linie in Microsoft Teams genutzt.

  • Viva Connections bietet Beschäftigten via Microsoft Teams einen persönlichen Einstiegspunkt in ihren digitalen Arbeitsplatz. Mitarbeitende finden hier kuratierte Inhalte, News aus dem eigenen Unternehmen, Richtlinien oder auch eine Übersicht der Arbeitgeberleistungen. Die Desktop-Version von Viva Connections ist ab sofort allgemein und für unsere Kunden als Teil ihrer bestehenden SharePoint-Lizenz verfügbar.Microsoft Viva Connection
  • Viva Insights ist derzeit in der öffentlichen Vorschau verfügbar. Die Funktion unterstützt Einzelpersonen und Unternehmen mit datengestützten Erkenntnissen und Empfehlungen. Die persönlichen Einblicke sind nur für die jeweilige Person sichtbar, nicht für Führungskräfte und auch nicht für die IT. Führungskräfte sehen Daten nur anonymisiert und auf Gruppen aggregiert.Im nächsten Monat führen wir die Funktion des virtuellen Pendelns als Teil der Microsoft Viva Insights-App ein, welche dabei hilft, den Arbeitstag besser zu strukturieren. Die neue Registerkarte Home wird ebenfalls im nächsten Monat verfügbar sein und ermöglicht, z.B. den Überblick über anstehende Aufgaben zu behalten.Microsoft Insights
  • Viva Learning schafft einen zentralen Hub für das Lernen in Microsoft Teams. Beschäftigte können hier auf die relevanten Inhalte des Unternehmens zugreifen, diese teilen, weiterempfehlen oder mit ihnen lernen – einschließlich unternehmenseigener Inhalte, LinkedIn Learning, Microsoft Learn sowie Inhalten von Drittanbietern. Viva Learning geht ab April in die öffentliche Vorschau und wird voraussichtlich in diesem Jahr allgemein verfügbar sein.Microsoft Learning

Zero Trust in einer hybriden Arbeitswelt

Im Bereich der digitalen Sicherheit fahren wir bei Microsoft ein einzigartiges Konzept: Wir kombinieren einen integrierten, durchgängigen Ansatz mit innovativen Technologien wie künstlicher Intelligenz (KI) und Automatisierung. So können wir uns dem Thema Sicherheit im großen Maßstab aus der Cloud heraus und aus unterschiedlichen Blickwinkeln widmen. Für einen umfassenden Schutz betrachten wir Sicherheit, Compliance, Identität und Management als ein zusammenhängendes Ganzes. Unsere intelligenten Technologien analysieren jeden Tag mehr als acht Billionen Bedrohungssignale, um unseren Kunden Risiken und Gefahren offenzulegen. Unsere KI hilft so dabei, das zu erkennen, was andere übersehen.

Wir haben diese Schutzmechanismen in unsere Plattformen integriert und ermöglichen so ein sicheres Nutzungserlebnis, ohne die Geschwindigkeit und Innovationsfähigkeit unserer Kund*innen zu beeinträchtigen. Mit den Ankündigungen der diesjährigen Ignite möchten wir Unternehmen auf ihrem Weg zu Zero Trust weiter unterstützen. Eine umfassende Übersicht der neuen Tools und Funktionen gibt Vasu Jakkal, Corporate Vice President of Security, Compliance und Identity, in diesem englischen Beitrag.

  • Co-Authoring von Dokumenten, die mit Microsoft Information Protection geschützt sind. Die neue Funktion ermöglicht mehreren Anwender*innen gleichzeitig an geschützten Dokumenten zu arbeiten und dabei die Vorteile des integrierten, intelligenten, einheitlichen und erweiterbaren Schutzes für Dokumente und E-Mails in allen Microsoft 365-Apps zu nutzen.
  • Bedrohungsanalyse in Microsoft 365 Defender. Die neue Bedrohungsanalyse, die jetzt in der öffentlichen Vorschau verfügbar ist, bietet Berichte von erfahrenen Microsoft-Sicherheitsforscher*innen. Diese helfen dabei, aktive Bedrohungen, wie z.B. die Solorigate-Angriffe, direkt in Microsoft 365 Defender zu verstehen, zu verhindern und zu entschärfen.
  • Die passwortlose Authentifizierung ist jetzt allgemein für Cloud- und Hybrid-Umgebungen verfügbar. Unternehmen können so ein sicheres Anmeldeerlebnis bereitstellen, Beschäftigte müssen keine Passwörter mehr eingeben, um sich anzumelden und auf Daten zuzugreifen. Microsoft Azure Active Directory (Azure AD) unterstützt passwortlose Anmeldungen mit Biometrie oder einem Fingerabdruck mit Windows Hello for Business, der Microsoft Authenticator-App oder einem kompatiblen FIDO2-Sicherheitsschlüssel von Microsoft Intelligent Security Association-Partnern wie Yubico, Feitian und AuthenTrend. Unternehmen können Richtlinien für verschiedene Benutzer*innen, Gruppen und Arten von Anmeldeinformationen anpassen und Fortschritte mit neuen Reporting-Tools verfolgen. Der Temporary Access Pass ist jetzt in der Preview verfügbar und bietet die Möglichkeit, einen zeitlich begrenzten Code zu generieren, um eine passwortlose Anmeldung einzurichten oder wiederherzustellen.

Mit den auf der Ignite 2021 angekündigten Tools und Funktionen tragen wir den Veränderungen einer hybriden Arbeitswelt Rechnung. Um Unternehmen und Beschäftigte bestmöglich zu unterstützen, produktiv, innovativ und kreativ zu sein und dabei sicher zusammen zu arbeiten entwickeln wir unsere technologischen Lösungen kontinuierlich weiter.

Alle Ankündigungen der Ignite 2021 gibt es hier.


Ein Beitrag von Marie-Thérèse Fontaine
Produkt Marketing Manager Microsoft Teams bei Microsoft Deutschland

Marie-Therese Fontaine

und

Stratos Komotoglou
Senior Subsidiary Product Marketing Manager Microsoft 365 Security bei Microsoft Deutschland
Profilbild Stratos Komotoglou

 

Tags: , ,

Weitere Infos zu diesem Thema

4. Februar 2021
Microsoft stellt neue Employee Experience Platform Microsoft Viva vor

Mit Microsoft Viva kündigt Microsoft heute eine Plattform an, die die Kommunikation, die Förderung des Wohlbefindens von Mitarbeitenden sowie den Zugang zu Wissen, Lerninhalten und Unternehmensressourcen direkt in die täglichen Arbeitsabläufe einbindet. Sie umfasst vier Anwendungen Viva Connections, Viva Insights, Viva Learning und Viva Topics und wird als Teil von Microsoft 365 in erster Linie in Microsoft Teams genutzt.

8. Januar 2021
Neue persönliche Funktionen in Microsoft Teams – mobil, im Web und in der Desktop-App

Technologie ist ein wichtiges Werkzeug, um den Alltag so einfach und individuell wie möglich zu gestalten. Die neuen persönlichen Features von Microsoft Teams, die ab sofort auch in der Web- und Desktop-Anwendung in der Vorschau verfügbar sind, unterstützen euch dabei und machen es noch leichter, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben – sowohl beruflich als auch privat.

22. September 2020
Microsoft Ignite 2020: Mehr Resilienz durch moderne Technologien

Im Rahmen der Ignite 2020, die Corona-bedingt in diesem Jahr als virtuelle Konferenz stattfindet, präsentiert Microsoft ab heute bis zum 24. September zahlreiche Updates bestehender Lösungen und Dienste auf Basis von Microsoft Azure und Microsoft 365 sowie Neuigkeiten zu Microsoft HoloLens 2 und Surface Hub 2S.